Stand: 03.08.2017 20:59 Uhr

Status Quo in Wacken: Grinsen im Gesicht

von Jörn Schaar

Eine der ersten Bands, die beim 28. Wacken Open Air auf den Hauptbühnen stehen, sind Status Quo am Donnerstagabend. Von 18.30 Uhr an geben Francis Rossi und seine Jungs Vollgas: Als erstes Stück steht "Caroline" auf der Setlist und die Fans im gut gefüllten Infield wippen sofort mit. Francis Rossi - wie immer im weißen Hemd - ist gut gelaunt und gibt seine Entertainer-Qualitäten zum Besten. Zwischen zwei Songs hat man fast das Gefühl, Rossi flirtet mit dem Publikum. Und auch seinen Bandkollegen scheint es zu gefallen: Alle haben ein breites Grinsen im Gesicht.

"In The Army Now" in Wacken: Status Quo live

Altersgefälle im Publikum

Die jüngeren Wacken-Fans können mit Songs wie "Hold You Back" oder "Softer Ride" erkennbar nichts anfangen: So mancher Teenie steht nahezu regungslos im Publikum und man wartet als Beobachter fast nur auf ein genervtes Augenrollen, während die "älteren Semester" richtig abgehen. Ernst aus Wattenscheid kommt aus dem Hüpfen gar nicht mehr raus: "Das hab ich damals in den 80ern mit meinen Jungs in Papas Garage nachgespielt", erzählt er, als die Band "What You're Proposing" spielt und lacht. "Wir wollten in den 80ern als Status-Quo-Coverband unser Geld verdienen. Da waren wir so 14, 15."

Hoher Mitgrölfaktor

Wenig später stimmen Francis Rossi und seine Kollegen "Whatever You Want" an und spätestens jetzt gibt es kein Halten mehr: Die Fans hüpfen und stampfen im Matsch, dass es nur so spritzt und singen laut mit. Das steigert sich noch, als "In The Army Now" allmählich das Finale einläutet. Mit hochgereckten "Pommesgabeln", dem typischen Metal-Gruß, bei dem der kleine und der Zeigefinger von der Faust abgespreizt werden, grölen die Fans mit, um schließlich beim Finale mit "Rockin' All Over The World" noch einen draufzulegen.

Konzertberichte
19 Bilder

Tag 3 beim WOA 2017 - Die Live-Bilder

Bilder von Tag drei beim Wacken Open Air: Unter anderem haben sich Amon Amarth, Powerwolf, Avantasia, Alice Cooper, Heimataerde und Heaven Shall Burn auf den Bühnen ausgetobt. Bildergalerie

19 Bilder

WOA 2017 - Mehr beste Livebilder, Tag 2

Megadeth, Apocalyptica, Sonata Arctica oder Saltatio Mortis - es gab am Freitag einige hochkarätige Gigs auf den Bühnen des Wacken Open Air. Impressionen des zweiten Festival-Tages. Bildergalerie

11 Bilder

WOA 2017 - Die besten Livebilder, Tag 1

Accept, Europe, Status Quo, Mambo Kurt - es war was los am Donnerstag auf den Bühnen des Wacken Open Air. Einige Bilder des ersten WOA-Tages. Bildergalerie

Alice Cooper: Horrorshow mit Motörhead-Cover

Schockrocker Alice Cooper steht seit 50 Jahren auf der Bühne und gehört in Wacken auch schon fast zum Inventar. Beim WOA 2017 brachte er in seiner Horrorshow eine Motörhead-Hommage unter. mehr

Europe in Wacken: Eine Packung Rock-Nostalgie

Beim Wacken Open Air haben am Donnerstag die Classic-Rocker von Europe auf der Bühne gestanden. Die Schweden begeisterten vor allem mit ihrem Mega-Hit "The Final Countdown". mehr

Alles zum Wacken Open Air bei NDR.de

Das war das Wacken Open Air 2017

Das Wacken Open Air 2017 ist vorbei. Auf den Bühnen gab es ordentlich Heavy Metal, daneben viel Schlamm und überall bestens gelaunte Metal-Fans. Alles zum WOA bei NDR.de. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 04.08.2017 | 19:30 Uhr