Stand: 18.09.2017 13:00 Uhr

Die Musikwelt zu Gast in Hamburgs Clubs

Hamburg wird an vier Tagen wieder das Tor zur Musikwelt. Das 12. Reeperbahn Festival bietet vom 20. bis 23. September insgesamt rund 800 Programmpunkte - mehr als 400 internationale Bands und Künstler sind bei Europas größtem Clubfestival dabei. Musikfans können wieder die vielversprechendsten Newcomer in Hamburg entdecken - bevor sie womöglich auf den großen Bühnen landen. Internationale Stars wie Ed Sheeran, Bon Iver oder Lykke Li hatten auf dem Reeperbahn Festival einen ihrer ersten wichtigen Auftritte.

Anders als bei großen Open-Air-Festivals gibt es nicht nur ein paar wenige große Bühnen, sondern etwa 70 Spielorte rund um den Kiez. Auch das diesjährige Line-Up ist sehr vielfältig: Von Pop, Elektro, Singer-Songwriter, Soul, Neo-Klassik, Rock, Folk, Punk, Indie bis zu Hip-Hop - fast alle Genres sind vertreten.

Reeperbahn Festival 2017: Highlights und Tipps

Neu: Festival Village auf dem Heiligengeistfeld

Eine der wichtigsten Neuerungen in diesem Jahr ist das sogenannte Festival Village in unmittelbarer Nähe der U-Bahn Station St. Pauli. Auf der neuen Fläche auf dem Heiligengeistfeld wird es auf rund 15.000 Quadratmetern unter anderem eine Open Air Bühne geben. Auch der beliebte Bazzookas-Bus wird dort zu finden sein. In einem runden Kuppel-Zelt mit 20 Metern Durchmesser werden an allen vier Tagen 360-Grad-Projektionen zu sehen sein. In dem 280 Personen fassenden Zelt führt beispielsweise Pianist, Elektronik-Künstler und Produzent Martin Kohlstedt täglich mit "Currents" ein eigens für das Festival konzipiertes audiovisuelles Programm auf. Das Ticketdesk, vorher auf dem Spielbudenplatz beheimatet, ist ebenfalls im Festival Village zu finden. Der Spielbudenplatz bleibt dennoch ein wichtiges Zentrum des Festivals.

#rbf17 - die Festival-Infos

Das Reeperbahn Festival findet vom 20. bis 23. September mit rund 800 Veranstaltungen statt. Für einen Überblick sorgt eine kostenlose App. Tagestickets kosten zwischen 30 und 50 Euro. Es gibt auch Mehrtagestickets. Die Karten gibt es vor Ort im neuen Festival Village auf dem Heiligengeistfeld (u-Bahn St. Pauli), über die Webseite des Festivals oder unter der Ticket-Hotline 040-413-2260.

Schiff, Museum, Theater, Kirchen und Elphi als Konzertbühne

Zu den außergewöhnlichen Konzertbühnen gehören die St. Michaelis Kirche, die St. Pauli Kirche, die Aula des Schulmuseums, die Party-Barkasse MS "Claudia", die Haspa-Filiale auf dem Kiez, das Imperial Theater und zahlreiche Plattenläden in der Stadt. Erstmals dabei ist die Elbphilharmonie.

Anchor Award: Jury wieder prominent besetzt

Zum zweiten Mal wird beim Reeperbahn Festival der Anchor Award verliehen: Eine prominent besetzte Jury prämiert wieder die Live-Auftritte von meist noch unbekannten Bands aus aller Welt und aus unterschiedlichen Genres. Ins Rennen um den Anchor Award gehen Fast Romantics, Fenne Lily, Alice Merton, Jade Bird, First Hate, Pabst, Joseph J. Jones und Matt Maltese. Sie spielen ihre Shows von Mittwoch bis Freitag im Imperial Theater und im Molotow. Die Preisverleihung findet am Sonnabend im St. Pauli Theater statt. Zur Jury gehören Tony Visconti, langjähriger Produzent von David Bowie, das Hamburger Pop-Duo Boy (Valeska Steiner und Sonja Glass), Garbage-Sängerin Shirley Manson, Emily Haines (Metric und Broken Social Scene) sowie BBC-Moderator Huw Stephens.

NDR.de-Tipps für das Reeperbahn Festival

Nicht verpassen: Tipps zum Reeperbahn Festival

Rund 500 Konzerte gibt es beim Reeperbahn Festival in Hamburg. Da fällt der Überblick schwer. NDR.de hat sich durch das komplette Programm gehört. Hier die besten Tipps. mehr

2016 war der Singer-Songwriter Albin Lee Meldau mit dem ersten Anchor Award ausgezeichnet worden. Für ihn hat sich die Teilnahme mehr als gelohnt: Bereits im Dezember unterzeichnete der schwedische Künstler einen Major-Plattenvertrag.

Kanada ist Partnerland

Das diesjährige Partnerland ist Kanada, das in diesem Jahr sein 150-jähriges Bestehen feiert. Neben bereits etablierten kanadischen Acts treten spannende Newcomer auf. Insgesamt sind etwa 50 kanadische Bands in der Hansestadt dabei. Auch hoffnungsvolle Musiker aus Deutschland dürfen nicht fehlen. Einheimische Künstler treten beispielsweise in der Rubrik "Wunderkinder - German Music Talent" auf. Zudem spielen auch die Gewinner des Hamburger Musikpreises Krach+Getöse auf dem Festival.

NDR präsentiert Künstler und zeichnet zahlreiche Konzerte mit

Weitere Informationen

NDR Blue Backstage: Handgemachte Musik und Gespräche

Stefan Gerdes, Redakteur NDR Nachtclub bei NDR Info, erzählt im Interview über die Idee der Radio-Live-Show beim Reeperbahn Festival: Talks und Lesungen treffen auf handgemachte Musik. mehr

Der Norddeutsche Rundfunk begleitet das Reeperbahn Festival auch im zwölften Jahr mit den Hörfunkprogrammen NDR 2, N-JOY, NDR Info, NDR Kultur und NDR Blue sowie dem NDR Fernsehen und NDR.de. Das NDR Fernsehen zeichnet wieder Konzerte auf, für die Radiosender werden Gigs mitgeschnitten. Während der vier Tage wird wie gewohnt der N-JOY Reeperbus auf dem Spielbudenplatz stehen - dort werden wieder zahlreiche Bands auftreten.

NDR Info präsentiert zwei Abende im Knust mit insgesamt acht Bands und funktioniert mit NDR Blue Backstage täglich von 18 bis 19 Uhr die Bar Alte Liebe am Spielbudenplatz zum Radio-Studio um: Dort wird über aktuelle Trends der Musikwelt und die besten Konzerte auf dem Festival diskutiert. Am Donnerstag präsentiert NDR 2 im Docks Maximo Park, Alice Merton und Welshly Arms, während N-JOY am Sonnabend ebenfalls im Docks Portugal.The Man, Oscar And The Wolf und Tom Grennan auf die Bühne bringt. NDR Kultur präsentiert an zwei Abenden wieder Klassik-Showcases im Resonanzraum. NDR.de wird einige Konzerte live übertragen. Zudem wird es während des Festivals Videos und einen Blog geben.

Show mit MTV-Legende Ray Cokes

"Ray´s Reeperbahn Revue" mit Ex-MTV-Moderator Ray Cokes ist seit vielen Jahren eines der beliebtesten Shows des Festivals. Sie ist täglich um 17 Uhr im Schmidt Theater zu erleben und wird auch live bei NDR.de zu sehen sein.

Auch Kunst und Filme beim Festival

Spannende, ungewöhnliche und neue Dinge entdecken - das gilt beim Reeperbahn Festival auch für Kunst-, Film- und Kulturliebhaber. Auch im zwölften Festival-Jahr ist die Flatstock Europe Poster Convention dabei. Hier gibt es Siebdruck-Kunstwerke zu entdecken. In der Taubenstraße ist zudem ein Kunst-Erlebnis-Park mit Open-Air-Kino geplant.

Auch Literaturfreunde können sich freuen. In drei Spielstätten (Alte Liebe, Imperial Theater und Millerntorwache) gibt es Lesungen, Diskussionen und Vorträge. Zum Programm des Reeperbahn Festivals gehören traditionell auch Filme. Das Unerhört! Musikfilmfestival findet erneut im Rahmen des Festivals statt. 24 internationale Neuerscheinungen des Genres Film mit Musikschwerpunkt werden im Metropolis, Studiokino sowie dem B-Movie gezeigt.

Auch wichtige Messe der Musikbranche

Längst hat sich das Reeperbahn Festival, das 2006 erstmals stattfand, auch zu einem der wichtigsten Treffpunkte für die internationale Musikwirtschaft entwickelt. Die Veranstaltung lockt zahlreiche Entscheider in die Hansestadt, die auf der Suche nach neuen Talenten sind. Die Veranstalter erwarten wieder Tausende Fachbesucher, dazu kommen Hunderte Pressevertreter aus aller Welt. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr rund 38.000 Besucher gezählt, darunter 4.400 Fachbesucher - der bisherige Rekord.

Die ungewöhnlichsten und schönsten Festivalbühnen

Der NDR auf dem Reeperbahn Festival 2017
mit Video

Reeperbahn Festival 2017: Alle Highlights

N-JOY

Beim zwölften Reeperbahn Festival haben zehntausende Besucher vier Tage lang neue Musik entdeckt. Hier gibt es Konzertmitschnitte, Fotos und die Highlights aus dem Netz. mehr

NDR Blue Backstage: Live beim Reeperbahn Festival

20.09.2017 18:00 Uhr
NDR Blue

"Spontan, live und unplugged" - NDR Blue Backstage sendet vier Tage live beim Reeperbahn Festival aus dem Klub Alte Liebe mit Interviews und handgemachter Musik. mehr

Rückblick
16:51

Zehn Jahre Reeperbahn Festival - die Doku

Das Reeperbahn Festival feierte 2015 sein zehnjähriges Bestehen. Zum Jubiläum haben die Veranstalter eine Doku veröffentlicht, in der viele Musiker und Wegbegleiter zu Wort kommen. Video (16:51 min)

mit Video

"Bester Ort, um von Musik eingefangen zu werden"

Zum zehnten Geburtstag des Hamburger Reeperbahn Festival hat NDR.de mit Festivalchef Alexander Schulz über Highlights, Enttäuschungen und Geheimtipps gesprochen. (15.09.2015) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Blue | Nachtclub | 20.09.2017 | 18:00 Uhr

Geschichte

St. Pauli - Hamburgs Kultviertel

Reeperbahn und Rotlichtmilieu, Fußball und Musikclubs prägen den Hamburger Stadtteil. Doch der Kiez verändert sich. Alte Häuser werden abgerissen, Luxusbauten entstehen. mehr

Die Beatles: Von der Reeperbahn aus die Welt erobert

Die Karriere der Beatles startete in Hamburg: Die Reeperbahn prägte den typischen Sound der Band aus Liverpool und auch die charakteristischen Pilzköpfe bekamen sie hier verpasst. mehr

Mehr Unterhaltung

02:23

Johannes Oerding eröffnet Plattenladenwoche

16.10.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:58

Kult und komisch: Fips Asmussen in Kiel

16.10.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
01:02

Steinmeier wittert Jamaika-Feeling

17.10.2017 07:40 Uhr
NDR 2