Stand: 16.08.2012 17:56 Uhr

Truck-Stop-Sänger Lucius Reichling ist tot

Der Country-Musiker Lucius B. Reichling ist tot. Um ihn trauern Familie, Freunde und Fans. Der Sänger der Band Truck Stop verstarb im Alter von 65 Jahren am Dienstag an den Folgen einer Lungenentzündung und einer spät erkannten Krebserkrankung. "Wir sind in tiefer Trauer und es fällt uns schwer, diese Trauer mit den passenden Worten zu beschreiben", schrieben die Truck-Stop-Musiker auf ihrer Homepage über den Tod des Bandkollegen.

Deutsche Country-Musik aus Hamburg

Lucius Reichling wurde am 8. März 1947 in Berlin geboren. Ab seinem vierten Lebensjahr bekam er Geigenunterricht - "nicht immer freiwillig", wie er einmal erklärte. Später kam die Gitarre hinzu. 1971 traf er sich zum ersten Mal zu einer Musik-Session mit Cisco Berndt und Erich Doll. Zwei Jahre später gründeten die drei zusammen mit Rainer Bach, Eckart Hofmann und Teddy Ibing in Hamburg die Gruppe Truck Stop. Zunächst sangen sie englischsprachige Country-Musik - doch das wollte kaum einer hören. Erst als sie den Song "Die Frau Mit Dem Gurt" - eine Coverversion von "Girl On The Billboard" - auf Deutsch sangen, stellte sich der Erfolg ein. Sogar beim deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest nahmen sie 1979 mit "Take It Easy, Altes Haus" teil und belegten Platz zwei. Spätestens seitdem sind Truck Stop aus der deutschen Country-Szene nicht wegzudenken. Einer ihrer Klassiker ist die Erkennungsmelodie vom "Großstadtrevier".

The show must go on

Bild vergrößern
Fast hätte es geklappt: Beim deutschen Vorentscheid zum Grand Prix 1979 belegt Truck Stop den zweiten Platz.

Truck Stop wird es auch nach Lucius Reichlings Tod weiterhin geben. "Seinem letzten Wunsch entsprechend, werden wir unseren musikalischen Weg auch weiterhin fortsetzen, denn nicht nur sein Motto, sondern auch das unserer Band war stets: The show must go on!", versprachen die Bandkollegen auf ihrer Homepage.