Stand: 18.10.2016 09:30 Uhr

The Cure: Retro-Marathon in Hamburg

von Kristina Bischoff

Vor genau 40 Jahren begann sein Einstieg in die Musikwelt - Robert Smith, 57 Jahre alter Brite und Begründer der Band The Cure. Zwischen Punk und Wave fanden er und seine wechselnden Mitmusiker ihren Stil, der The Cure  in den 80er-Jahren zunächst zu Helden der Gothic-Bewegung werden ließ, später dann zu einem kommerziellen Popact. Die Band hat in der Zwischenzeit 13 Studioalben geschaffen, treue Fans in der ganzen Welt und ist seit ein paar Tagen wieder auf ausgedehnter Tour: 30 Konzerte in 17 europäischen Ländern spielt die Band im Herbst 2016. Ihr einziges Konzert in Norddeutschland gaben The Cure am 17. Oktober in Hamburg.

Ausflug in die Vergangenheit mit The Cure

Fans aus ganz Europa angereist

Auf dem Parkplatz vor der Arena wimmelt es von Autokennzeichen aus dem ganzen Norden - Aurich, Bremen, Schleswig, Rostock und Göttingen - The Cure bringen alle zusammen. Das freundlich-entspannte Publikum - überwiegend in den Mittvierzigern - das die Arena an diesem Abend proppenvoll gemacht hat, ist aus ganz Europa angereist. Ob Finnen, Schweizer, Briten, Franzosen oder Italiener - sie alle sind sie gekommen, um die Helden ihrer Jugend zu feiern. 

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 | 18.10.2016 | 10:40 Uhr

Mehr Unterhaltung

25:27 min

Vatertag

24.05.2017 23:20 Uhr
Neues aus Büttenwarder
02:42 min

Wir sind die Freeses: Papa

24.05.2017 07:17 Uhr
NDR 2
02:43 min