Stand: 19.08.2015 20:30 Uhr

Für "Rocky" hat es sich ausgeboxt

Bild vergrößern
Letzte Runde für "Rocky": Das Box-Musical hat sich aus Hamburg verabschiedet. Premiere feierte das Stück 2012.

Rocky hat sein Handtuch in den Ring geworfen - das gleichnamige Musical war am Mittwochabend zum letzten Mal auf der Reeperbahn zu sehen. Komplett Schluss ist für die Geschichte um Rocky Balboa aber nicht, der Boxer streift nach seinem Abschied aus der Hansestadt in Stuttgart wieder die Handschuhe über. Ein Musical-Nachfolger für das Operettenhaus am Spielbudenplatz ist bereits gefunden: "Liebe stirbt nie - Phantom II" wird "Rocky" ablösen.

Premiere mit Star-Aufgebot

Seit November 2012 war das Musical nach dem gleichnamigen Film mit Sylvester Stallone in Hamburg zu sehen. Bis zur letzten Vorführung ist der Boxer dann 1.130 Mal in den Ring gestiegen - knapp eine Million Besucher sahen dabei zu. Zum Start der Show war eigens Sylvester Stallone angereist, der jahrelang daran gearbeitet hatte, seinen Film-Erfolg auf die Bühne zu bringen. In der Hansestadt boxte sich "Rocky" soweit nach oben, dass es das Musical als erste deutsche Produktion an den Broadway nach New York schaffte. Dort wurde es allerdings nach fünf Monaten wieder abgesetzt - jetzt ereilt "Rocky" in Hamburg das gleiche Schicksal. "Nachdem Hamburg 'Rocky' auf der Bühne unsterblich gemacht hat, geht es jetzt mit Stuttgart weiter", kommentierte Stallone den Ortswechsel.

Bildergalerie
10 Bilder

Von Wundern, Königen und Phantomen

Hamburg ist drittgrößter Musicalstandort nach New York und London. Seit Jahren ist "Der König der Löwen" zu sehen, noch bis zum Sommer läuft der zweite Teil vom "Phantom der Oper". Bildergalerie

"Liebe stirbt nie" folgt auf "Rocky"

Für "Rocky" kommt "Liebe stirbt nie - Phantom II" - die Fortsetzung von Andrew Lloyd Webbers "Phantom der Oper". Der isländische Star-Tenor Gardar Thor Cortes übernimmt darin die Rolle des Erik, Opernsängerin Rachel Anne Moore spielt die Christine. Der zweite Teil des bekannten Musicals spielt zehn Jahre später in New York. Christine, mittlerweile mit Raoul verheiratet, hat ein Engagement als Opernsängerin in New York angenommen. Dort läuft ihr Phantom Erik erneut über den Weg. Der ist aus der Unterwelt der Pariser Oper unter die Achterbahnen von Coney Island umgezogen. Premiere des Musicals ist am 15. Oktober 2015.

Weitere Informationen

Das Phantom bekommt eine Partnerin

In der Fortsetzung des "Phantoms der Oper" mimt Rachel Anne Moore die Angebetete des entstellten Katakomben-Bewohners. "Liebe stirbt nie" soll am 15. Oktober in Hamburg Premiere feiern. mehr

mit Video

Ein bescheidenes Vorzeige-Phantom

Ab Herbst hat Hamburg ein neues Phantom: Gardar Thor Cortes spielt im Musical "Liebe stirbt nie - Phantom II" die Hauptrolle. Ein Gespräch über Brad-Pitt-Vergleiche und Popstar-Träume. mehr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/unterhaltung/events/Rocky-verlaesst-Hamburg,musical404.html