Stand: 30.09.2015 20:00 Uhr

Letzter Vorhang für das "Phantom der Oper"

Bild vergrößern
Nach knapp zwei Jahren hat sich das "Phantom der Oper" aus Hamburg verabschiedet.

Erst vor wenigen Wochen kam das Aus für das Boxerdrama "Rocky", jetzt hat sich erneut ein Musical aus Hamburg verabschiedet: das "Phantom der Oper". Für die Geschichte um die Liebe des Phantoms der Pariser Oper zum Ballettmädchen Christine ist in der Hansestadt nun Schluss. Nach einem fast zweijährigen Gastspiel fiel im Theater Neue Flora der Vorhang für Andrew Lloyd Webbers Erfolgsmusical. Etwa eine Million Besucher sahen sich das Stück insgesamt an.

41 Darsteller und 166 Kostüme

Um das "Phantom der Oper" fast jeden Abend auf die Bühne bringen zu können, wirkten 41 Darsteller aus 14 Nationen mit.

Reportage zum Thema
mit Video

Die Traumfabrik - Musicalstadt Hamburg

16.10.2015 21:15 Uhr
Die Reportage

Ein NDR Team war bei den Vorbereitungen für "Liebe stirbt nie" dabei. mehr

Bei jeder Vorstellung kamen 166 Kostüme, 141 Kopfbedeckungen, 130 Echthaarperücken und 130 Paar Schuhe zum Einsatz.

Manch einer musste dabei schwer tragen: Der Rock der Operndiva Carlotta bringt beispielsweise fast 15 Kilogramm auf die Waage. Und die detailgetreue Nachahmung des Kronleuchters aus der Pariser Oper, der bei jeder Vorstellung heruntersauste, wiegt eine halbe Tonne und ist drei Meter breit. Für das Phantom ist es bereits der zweite Abschied aus Hamburg, das Musical lief hier schon einmal von 1990 bis 2001.

Fortsetzung beginnt Mitte Oktober

Ein Nachfolger für die nächste Spielzeit steht bereits fest: Das Broadway-Musical "Aladdin" feiert im Dezember Europa-Premiere im Theater Neue Flora. Aber auch Musicalfreunde des Phantoms dürfen sich freuen - bereits ab 15. Oktober "spukt" es im Operettenhaus weiter.

Bild vergrößern
Das Phantom "spukt" weiter: "Liebe stirbt nie" feiert am 15. Oktober Deutschland-Premiere.

Die Fortsetzung "Liebe stirbt nie" ist dann erstmals in Deutschland zu sehen und hören. 2010 war "Love Never Dies", so der englische Originaltitel, in London uraufgeführt worden. Anschließend gab es Vorstellungen unter anderem in Wien, Kopenhagen und Australien.

"Phantom II" lebt in New York

Die Geschichte von "Liebe stirbt nie" fängt zehn Jahre nach dem Verschwinden des Phantoms aus dem Opernhaus in Paris an. Das Phantom beginnt ein neues Leben in New York und lebt nun auf Coney Island - inmitten von Fahrgeschäften. Doch noch immer sehnt es sich nach seiner einzig wahren Liebe - Christine.

Weitere Informationen
11 Bilder

Von Wundern und Königen - Musicals in Hamburg

Hamburg ist drittgrößter Musicalstandort nach New York und London. Seit Jahren ist im Hafen "Der König der Löwen" zu sehen. Bildergalerie