Stand: 08.06.2015 21:57 Uhr

Startschuss für die neuen "Rosen"

von Jessica Becker

Sie lächelt freundlich in die Fotokameras, dreht sich mit ihrem roten Hosenanzug nach links, nach recht und lässt ihr blondes Haar immer wieder zur Seite fallen: Auch das gehört jetzt zum Job von Anne Moll. Sie ist die neue Hauptdarstellerin der ARD-Telenovela "Rote Rosen". In 200 Folgen der mittlerweile zwölften Staffel spielt sie Nora Franke. Nun ist sie auch offiziell vorgestellt worden: "Mich reizt an der Rolle, dass ich immerzu spielen kann. Das macht einfach Spaß. Ich habe so ein Format auch noch nicht gedreht und habe natürlich Ansprüche an mich, die ich erfüllen will", sagt die 48-Jährige.

Das neue Ensemble: "Rote Rosen" vor der Kamera

Frau mit dunklem Geheimnis

Eines hat Moll mit ihrer Rolle sicherlich gemeinsam. Denn auch die von ihr gespielte Nora Franke kommt frisch nach Lüneburg - für eine neue Stelle. Direkt zu Beginn trifft sie auf den angesehenen Fotografen Lasse Petersen, gespielt von Oliver Sauer. Der hatte seinen Job erst vor zwei Jahren aufgegeben und leitet nun den Kiosk seines Vaters. Als er Nora begegnet, spürt er sofort eine "schicksalhafte Lebenserfahrung", wie es die Macher der Telenovela ausdrücken. Und auch bei Nora Franke lief vorher nicht alles glatt. Frisch verheiratet und Ärztin gerät sie zur falschen Zeit an den falschen Ort. Ein Geheimnis, das sie nach 20 Jahren bei ihrer Ankunft in der Hansestadt bewahren will.

Moll stand schon für den "Tatort" vor der Kamera

Moll ist in Rostock geboren und seit 1995 freie Schauspielerin auf diversen deutschsprachigen Bühnen. Dem Fernsehzuschauer dürfte sie beispielsweise aus Produktion wie "Tatort" und "Die Männer vom K3" bekannt sein. Außerdem war sie schon für zahlreiche Filme und Serien als Synchronsprecherin tätig. Sie lebt mit ihrem Mann, dem Schauspieler Ulrich Gebauer, und zwei gemeinsamen Töchtern in Hamburg: "Die Familie muss natürlich Abstriche machen, aber sie nehmen ganz viel Rücksicht und helfen. Denn wenn ich freitags aus Lüneburg nach Hause komme, bin ich vor allem müde."

Viele verflochtene Geschichten

Im Fotostudio ist es mittlerweile warm geworden. Seit drei Stunden posiert Anne Moll nun schon. Natürlich nicht allein. Denn neben der Hauptdarstellerin sind bei dem Pressetermin auch weitere neue Charaktere am Set. Gregory Waldis spielt einen erfolgreichen Unternehmensberater. Sein jüngerer Bruder Henri wird von Cecil von Renner gespielt - beide Charaktere verbindet auch hier eine enge Lebensgeschichte. Und dann ist da natürlich noch Edda, die fast erwachsene Tochter der Hauptfigur Nora. Auch der Nachwuchs ist auf der Suche nach seinen Wurzeln. Gespielt wird sie von Leonie Landa: "Ich mag Anne, die die Hauptrose spielt sehr gerne. Wir kommen sehr gut klar und ich glaube, das wird eine super Zeit", meint die zierliche Frau.

Neue Folgen ab Juli

Gedreht wird wie immer - im Studio am Rande von Lüneburg und um die schöne Altstadtkulisse der Hansestadt, die auch Anne Moll gefällt: "Ohne Lüneburg wäre das nicht so eine liebevolle Serie. Das strahlt Lüneburg einfach aus und das passt auch mit den Geschichten zusammen." Startschuss für das neue Rosen-Kapitel um Nora Franke ist mit der Folge 2001. Sie wird voraussichtlich am 17. Juli im Ersten zu sehen sein. Fast 1,7 Millionen Menschen schalten seit über acht Jahren täglich die "Roten Rosen" ein. Die Serie läuft immer montags bis freitags. Weitere Staffeln sind schon in Planung.