Sendedatum: 13.09.2017 16:50 Uhr

T

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W

Kinks - "Waterloo Sunset"

Zurück zur Übersicht T

Der Song "Waterloo Sunset" ist eines der beliebtesten und bekanntesten Stücke der Band The Kinks. Im Jahr 1967 stehen die Musiker mit diesem Song ganz oben in den internationalen Hitparaden. Das Lied über den Sonnenuntergang an der Londoner U-Bahn-Station "Waterloo", unweit der Themse, ist dem Komponisten und Kinks-Gründer Ray Davies besonders wichtig. In einem Interview für die Zeitung "The Guardian" erinnert sich Ray Davies: "'Waterloo Station' war schon immer ein bedeutender Platz in meinem Leben. Ich bin dort als kleiner Junge mit meinem Vater spazieren gegangen. Als ich mit 13 im St. Thomas-Hospital lag, schaute ich immer auf die Themse - eine sehr lebendige Erinnerung. Während meines Kunststudiums musste ich an der 'Waterloo Station' umsteigen. Und ich habe mich mit meiner ersten Freundin auf der Waterloo Bridge getroffen. Jahrelang hatte ich all diese Erinnerungen in meinem Kopf, und von einem Moment auf den anderen wurde daraus aus ein Song."

Die Rock-Legende "The Kinks" aus den 60er Jahren. © TopFoto

Die Geschichte zu "Waterloo Sunset"

NDR 1 Niedersachsen -

Erst dachte Kinks-Gründer Ray Davis, dass ihn seine Band für "Waterloo Sunset" auslacht. Doch dem war nicht so. Die Band war begeistert. Der Song stand ganz oben in den Hitparaden.

5 bei 1 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

"Waterloo Sunset": Das bunte Treiben an der "Waterloo Station"

In dem Lied steht ein einsamer Mann an einem Fenster mit Blick auf den Fluss und die "Waterloo Station". Durch das bunte Treiben an der U-Bahn-Station fühlt er sich nicht so einsam. Besonders, wenn er Terry und Julie sieht. Das Pärchen trifft sich dort jeden Freitag bei Sonnenuntergang und vergisst dann für einen Moment den Rest der Welt, genauso wie der Mann am Fenster. Das Lied ist ein sentimentaler Tribut an London. Ray Davies sagt dazu: "Obwohl ich nur der Beobachter in dem Lied bin, verrät es auch viel über mich. Ich hatte damals einen Nervenzusammenbruch. Zwar war ich kein zitterndes Wrack, aber doch leicht verwundbar. Der besungene 'dirty old river', der alte dreckige Fluss, war für mich so etwas wie ein Schutzwall. Ich habe gezögert, den Text meiner Band zu zeigen - ich dachte, die Jungs machen sich nur lustig darüber."

Stunden für einen besonderen Klang

Doch der Spott bleibt aus. Stattdessen verbringen Ray Davies und die anderen Kinks viele Stunden im Tonsudio, um dem Lied einen ganz besonderen Klang zu verleihen. Querelen, die in den Monaten zuvor für schlechte Stimmung in der Band sorgen, sind vergessen. Die Kinks probieren eifrig technische Tricks, mehrere Instrumente und verschiedene Tempi aus, bis alles passt. Sie schaffen so einen außergewöhnlichen Song mit einer zum Text passenden, melancholischen Atmosphäre. Die am Ende aber aufgelöst wird, wie Ray Davies erklärt. "Das Lied beginnt ganz zart, bekommt aber immer mehr Kraft. Dann kommen diese triumphalen Akkorde - und die Engel sagen Dir: 'Alles wird gut!'"

Weitere Informationen

Die Geschichte zum Hit

Die bekanntesten Lieder der letzten 50 Jahre sind aus der Musikgeschichte nicht mehr wegzudenken. Bei NDR 1 Niedersachsen hören Sie die Geschichte hinter den Songs. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | 13.09.2017 | 16:50 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/unterhaltung/Kinks-Waterloo-Sunset,kinks104.html

Mehr Unterhaltung

02:39

Realer Irrsinn: Zubetonierte Gärten

22.11.2017 22:50 Uhr
extra 3
02:27

Karsten Jahnke feiert 80. Geburtstag

22.11.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
12:04

Bettina Tietjen - die Talklady aus Hamburg

22.11.2017 16:20 Uhr
Mein Nachmittag