Sendedatum: 22.06.2016 16:50 Uhr

A

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W

Achim Reichel - "Aloha heja he"

Zurück zur Übersicht A

1991 singt ganz Deutschland Achim Reichels "Aloha heja he" - den Sommerhit des Jahres, der zum Dauerbrenner wird. Wenn dieses Lied heute auf Schützenfesten gespielt wird, dann setzen sich die Leute immer noch auf die Tanzfläche und es kommt zu regelrechten Massen-Trocken-Ruder-Erscheinungen. "Aloha heja he" ist ein Song, der immer noch Spaß macht und dieses Jahr 25. Jubiläum feiert.

Achim Reichel - Hamburger Jung mit Gitarre

Die Geschichte hinter dem Lied

Achim Reichel ist gerade mit seiner Familie und mit seinen Tieren auf das Land gezogen, lebt in einem weißen Haus am See und arbeitet an einem neuen Album. Die Songs sind soweit fertig und endlich hat er Zeit, die letzten Umzugskartons leerzuräumen, erzählt Reichel: "Da fand ich eine alte Tonbandspule wieder. Und da hatte ich dann zur Akustik-Gitarre diese Melodie darauf gesungen. Und ich dachte so: 'Joooo. Is' ja nich' schlecht, mach mal eben schnell 'nen Text. Hast einen Song mehr, kann ja nicht schaden'." Der Song wird sogar als Single ausgekoppelt, aber: "Die Single klemmte zuerst und die Plattenfirma war schon drauf und dran, den Mut zu verlieren. Und dann kam von denen der wunderschöne Spruch, den ich nie vergessen werde: 'Achim, wir glauben, der Song ist zu sehr 'Out of normality'".

Auch im Radio ist damals von der ungewöhnlichen Nummer nicht viel zu hören. Eine Seefahrer-Ballade, die unter anderem von Geschlechtskrankheiten bei Matrosen handelt, scheint tatsächlich der falsche Kurs zu sein. Aber zumindest haben schon mal ein paar Leute den maritimen Popsong gehört. "Und dann kam die Anfrage vom NDR, ob ich bei einem Musikfestival am Steinhuder Meer auftreten wolle. Und dann sagten die: 'Sie haben da doch auch so einen Song, der da ganz gut passen würde!' Und dann sagte ich: 'Okay, mach ich, wenn ihr den dann auch im Radio spielt'."

Eine kluge Entscheidung

Reichel hat zu dem Zeitpunkt schon viel erlebt als Musiker. Doch als der große Tag des Konzerts am Steinhuder Meer kommt und er sein "Aloha heja he" singt, traut er seinen Ohren nicht. Das Publikum liebte das Lied: "Das war überwältigend. Die Leute hörten nicht mehr auf zu singen. Wir konnten gar nicht mehr weitermachen im Programm. Da kriegt man dann von seinem eigenen Song eine Gänsehaut. Und als wir dann zurückfuhren - wir hatten tolles Wetter - saßen die Leute in den Vorgärten und grillten und ich hatte den Eindruck, überall wird der Song plötzlich gespielt."

Dass der Song ein Hit über Jahrzehnte werden soll, das hätte sich Achim Reichel niemals erträumen lassen.

Weitere Informationen

Die Geschichte zum Hit

Die bekanntesten Lieder der letzten 50 Jahre sind aus der Musikgeschichte nicht mehr wegzudenken. Bei NDR 1 Niedersachsen hören Sie die Geschichte hinter den Songs. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | 22.06.2016 | 16:50 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/unterhaltung/Achim-Reichel-Aloha-heja-he,achimreichel166.html

Mehr Unterhaltung

02:21

Tourstart: Andrea Berg kommt den Fans hautnah

17.10.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:36

Wir sind die Freeses: Heilungsprozess

18.10.2017 07:17 Uhr
NDR 2
02:37

Musical-Nachwuchs präsentiert seine Werke

17.10.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal