Sportmomente, die Geschichte schrieben

Große Siege, bittere Niederlagen, tragische, aber auch komische Momente: Diese Ereignisse prägten die Sportwelt im Norden.

HSV-Verteidiger Ditmar Jakobs liegt verletzt im Tor © picture-alliance
 

Ditmar Jakobs: Gefangen am Karabinerhaken

Es war der schrecklichste Unfall der Bundesliga-Geschichte: Am 20. September 1989 bohrt sich ein Karabinerhaken in den Rücken von HSV-Verteidiger Ditmar Jakobs. mehr

Horst Hrubesch und Ditmar Jakobs mit dem Europapokal der Landesmeister
 

1983: Hamburger SV gewinnt Europacup

Am 25. Mai 1983 gewann der Hamburger SV gegen Juventus Turin sensationell den Europapokal der Landesmeister. Alles zum größten Erfolg des HSV im Dossier bei NDR.de. mehr

Fußball-Fans in Bremen erinnern 1982 mit Spruchbändern an den Tod von Adrian Maleika. © picture alliance / Werner Schilling
 

Der tragische Tod eines Fans - und die Folgen

Am 17. Oktober 1982 starb der Bremer Fußballfan Adrian Maleika nach einem Hooligan-Überfall nahe des HSV-Stadions. Sein Tod markierte eine Zäsur in der Fanszene beider Vereine. mehr

Hansa-Fans © picture-alliance / dpa
 
Video

Spektakel statt Strafe: Hansa-Rekord in Berlin

Rostock musste die Heimpartie am 28. Oktober 1995 gegen Eintracht Frankfurt im Berliner Olympiastadion austragen. 58.492 Zuschauer kamen - bis heute Rekord für Hansa. mehr

Bild von der Katastrophe beim Fastnet-Rennen 1979 © picture alliance / Mary Evans Picture Library
 

Als 19 Segler beim Fastnet Race starben

1979 ereignete sich in der Irischen See die größte Katastrophe des Segelsports. Ein Unwetter überraschte die Segler: 23 Boote sanken und 15 Regatta-Teilnehmer und vier Hobbysegler starben. mehr

Diego Maradona (r.) mit einem Meppener Gegenspieler. © imago/Fricke Fotograf: Fricke
 
Video

Mit Maradona in Meppen

Vor gut 30 Jahren hat Meppen Fußballgeschichte geschrieben: Am 3. August 1982 feierte Diego Armando Maradona sein Debüt als Spieler eines europäischen Clubs - Barcelona gastierte im Emsland. mehr

Pokalheld Jörg Sievers präsentiert die Trophäe. © imago sportfotodienst
 

Der größte Pokalcoup aller Zeiten

Am 23. Mai 1992 schrieb Hannover 96 Fußball-Geschichte: Die Niedersachsen gewannen den DFB-Pokal - als erster und bislang einziger Zweitligist. mehr

Thomas Helmer (M.) stochert den Ball am Tor vorbei. © picture alliance / Sven Simon Fotograf: Sven Simon
 

Das Phantomtor - Ein Bremer Missverständnis

Thomas Helmer erzielte am 23. April 1994 für die Bayern gegen Nürnberg den berühmtesten Treffer der Bundesliga-Geschichte. Zwei Bremer Schiedsrichter gaben das Phantomtor. mehr

Jubel bei St. Pauli nach dem Sieg über die Bayern 2002 © imago/Team 2
 

Als St. Pauli den Weltpokalsieger besiegte

Am 6. Februar 2002 schlägt St. Pauli sensationell Bayern München. Die Spieler gehen als "Weltpokalsiegerbesieger" in die Geschichte ein. Der Club vermarktet den Erfolg geschickt. mehr

Ditmar Jakobs (2.v.l.) im Zweikampf mit Bremens Rudi Völler am 29. Januar 1983. © imago Fotograf: imago
 
Video

Als Werder Hamburgs Rekordserie brach

Unter Trainer Ernst Happel hat der Hamburger SV zwischen 1982 und 1983 eine beeindruckende Serie hingelegt. 36 Spiele in Folge blieben die Hanseaten ungeschlagen. Bis Werder kam... mehr

Stromausfall im Bremer Weserstadion. Schalke-Trainer Jupp Heynckes spaziert über den Rasen. © imago/abstract
 

Werder, Schalke und der große Stromausfall

Zum Saisonauftakt 2004/2005 empfing Werder Bremen im Weserstadion Schalke 04. Die Partie hatte noch gar nicht begonnen, da war sie schon ein Fall für die Geschichtsbücher. mehr

Horst Wohlers im Trikot des FC St. Pauli © Witters Fotograf: Wilfried Witters
 

Pokal-Geschichte: St. Pauli besiegt St. Pauli

Am 26. Juli 1969 scheitert St. Paulis Regionalliga-Elf im DFB-Pokal an den eigenen Amateuren. Doch damit nicht genug: Der Verein legt gegen die Wertung der Partie Protest ein. mehr

Sergej Barbarez bejubelt am 19. Mai 2001 sein 1:0 gegen Bayern München. © Imago / Ulmer Fotograf: Imago
 

Als HSV-Stürmer Barbarez Schalke jubeln ließ

Selten wurde ein Hamburger Tor von Schalke-Fans so herbeigesehnt. Als es dann fiel, war es dennoch vergebens. Das dramatische Saisonfinale am 19. Mai 2001 - und der "Meister der Herzen". mehr

Eli Friedländer (mit Schnäuzer) und das israelische Olympia-Segelteam 1972 © NDR
 

Im Schatten des Terrors: Olympia in Kiel 1972

Heiter und fröhlich beginnen am 28. August 1972 die olympischen Segelwettbewerbe in Kiel. Doch auch an der Förde folgt der Schock: Die Spiele werden vom Terror überschattet. mehr

Die Spieler von Holstein Kiel nach dem Gewinn der deutschen Meisterschaft 1912.
 

Als Holstein Kiel deutscher Meister wurde

Holstein Kiel feierte am 26. Mai 1912 die deutsche Fußball-Meisterschaft. Den übermächtig wirkenden Karlsruhern begegnete ein Kieler Team von vielen Spielern aus dem eigenen Nachwuchs. mehr

HSV-Torwart Mladen Pralija (l.) und Bayern Münchens Lothar Matthäus © Witters
 

Das denkwürdige Debüt des HSV-Flops Pralija

"Bester Torwart Osteuropas" oder "Fliegenfänger"? Mladen Pralijas HSV-Gastspiel war kurz und kurios. Zum Einstand gab es gegen Bayern sechs Stück, am Ende waren es 30 Gegentore in 14 Spielen. mehr

Dora Ratjen 1937 © Bundesarchiv, Bild 183-C10378 / CC-BY-SA
 

Das Doppelleben der Dora Ratjen

Dora Ratjen startete 1936 bei Olympia, hielt 1938 den Weltrekord. Doch um die Bremer Hochspringerin rankt sich einer der größten Sportskandale. Denn Dora Ratjen war ein Mann. mehr

Monica Seles (M.) nach der Messerattacke 1993 am Rothenbaum © Witters
 
Video

Das Messerattentat auf Seles am Rothenbaum

Der 30. April 1993 verändert die Tennis-Welt. Am Hamburger Rothenbaum wird Monica Seles von einem psychisch gestörten Mann niedergestochen. Sie hat noch Glück im Unglück. mehr

Diego jubelt 2007 nach seinem Traumtor gegen Alemannia Aachen aus 62,5 Metern. © Witters Fotograf: Witters
 

Als Diego aus 62,5 Metern traf

Drin das Ding - und wie! Am 20. April 2007 erzielte Diego in der Nachspielzeit der Partie Bremen - Aachen aus 62,5 Metern einen der schönsten Treffer der Bundesliga-Geschichte. mehr

Michael Stich 1991 mit der Wimbledon-Trophäe © picture-alliance / Rolf Kosecki
 

Wimbledon 1991: Stichs Triumph für die Ewigkeit

Am 7. Juli 1991 war Michael Stich auf dem Tennis-Olymp angekommen. Der Elmshorner feierte in Wimbledon seinen größten Triumph - ausgerechnet gegen Boris Becker. mehr

Michael Kutzops Fehlschuss: Bayerns Keeper Jean-Marie Pfaff verladen, aber der Ball landet nur am rechten Torpfosten. © picture-alliance / dpa Fotograf: Probst
 
Video

Historie: Kutzop und der verschossene Elfmeter

Er hätte Werder Bremen zum Titel schießen können, doch Strafstoßexperte Michael Kutzop traf am 22. April 1986 nur den Pfosten. Es war in 40 Anläufen sein einziger Fehlversuch vom Punkt. mehr

Hannovers Sergio Pinto am Boden © picture alliance / dpa Fotograf: Rolf Vennenbernd
 

Eigentor-Festival: Ein 96-Tag zum Vergessen

Beim 3:5 in Mönchengladbach stellte Hannover 96 am 12. Dezember 2009 einen Eigentor-Rekord auf. Kein anderes Bundesliga-Team bugsierte den Ball gleich dreimal ins eigene Tor. mehr

Schiedrichter Markus Merk zeigt Frank Ordenewitz im Pokalhalbfinale 1991 die Rote Karte. © picture-alliance/ dpa Fotograf: Achim Scheidemann
 

Frank Ordenewitz: "Mach et" oder Fairplay?

Am 7. Mai 1988 erhielt Frank Ordenewitz die Fairplay-Medaille der FIFA, weil er ein Handspiel im Strafraum zugegeben hatte. Genau drei Jahre später verhielt er sich alles andere als fair. mehr

Dossier
Otto Rehhagel, Uwe Seeler und Paul Breitner (Montage) © imago Fotograf: Baumann , Sven Simon, Werek
 

50 Jahre Bundesliga im Norden

Die Ereignisse in 50 Jahren Bundesliga im Norden - hier bei NDR.de. mehr

Norddeutsche Geschichte
Historische Hamburger Bilder und eine Maske hängen an einer Wand mit blauer, ornamentaler Tapete. © dpa-Bildfunk, picture-alliance, picture-alliance / dpa, picture-alliance / akg-images, fotolia Fotograf: Werner Baum, Tapete: NinaMalyna
 

6.000 Jahre norddeutsche Geschichte

Von der Varusschlacht über die Hanse bis bis zur Barschel-Affäre. mehr