Stand: 13.09.2013 22:20 Uhr

DEL: Wolfsburg holt Dreier, Hamburg verliert

Bild vergrößern
Umkämpfte Partie: München schlägt die Hamburg Freezers.

Die Nordclubs sind mit einem Sieg und einer Niederlage in die neue Saison der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gestartet. Der EHC Wolfsburg gewann mit 2:1 (1:0, 0:1, 1:0) bei den Straubing Tigers, während sich die Hamburg Freezers beim neuen Liga-Krösus Red Bull München mit 2:3 (1:1, 1:0, 0:1, 0:1) geschlagen geben mussten. Für die Niedersachsen markierte Gerrit Fauser im Powerplay den ersten Treffer der Spielzeit (17.). Nach dem Ausgleich der Bayern war es Vincenz Mayer, der den Sieg perfekt machte (47.).

Entscheidung in der Verlängerung nach 39 Sekunden

Knapp 6.200 Zuschauer waren in die modernisierte Eissporthalle im Münchner Olympiapark gekommen. Sie sahen eine ausgeglichene Partie. Kevin Schmidt brachte die ersatzgeschwächten Hamburger in Führung (17.). Die hielt aber nur bis drei Sekunden vor Schluss des Auftaktabschnitts, als Münchens Andrew Wozniewski ausglich. Stürmer David Wolf aus dem starken ersten Block brachte die Hamburger erneut in Front (24.), ehe John DiSalvatore (42.) das 2:2 markierte. In der Schlussphase vergaben die Hamburger dann Möglichkeiten, die Partie für sich zu entscheiden. Das rächte sich. Ryan Duncan besiegelte in Überzahl nach nur 39 Sekunden der Verlängerung die Freezers-Niederlage. Trotzdem erhielten die Hanseaten noch einen Punkt.

Straubing - Wolfsburg 1:2 (0:1, 1:0, 0:1)

Tore: Tore: 0:1 Fauser (15:28), 1:1 Hendry (34:45), 1:2 Mayer (46:27)
Zuschauer: 4.869
Strafminuten: Straubing 10 plus Disziplinar (Meunier) - Wolfsburg 12

München - Hamburg 3:2 (1:1, 0:1, 1:0, 1:0) n.V.

Tore: 0:1 Kevin Schmidt (16:40), 1:1 Wozniewski (19:57), 1:2 Wolf (23:05), 2:2 Di Salvatore (41:46), 3:2 Duncan (60:39)
Zuschauer: 6.142
Strafminuten: München 14 - Hamburg 14

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/sport/mehr_sport/eishockey243.html