Stand: 04.06.2017 16:45 Uhr

Klatsche für Oldenburg zum Final-Auftakt

Bild vergrößern
Bambergs Darius Miller (l.) lässt Oldenburgs Chris Kramer stehen.

Die Baskets Oldenburg haben das erste Spiel in der Finalserie der Basketball-Bundesliga (BBL) deutlich bei den Baskets Bamberg verloren. Der Titelverteidiger setzte sich am Sonntag mit 96:60 (43:22) gegen die Niedersachsen durch. Spiel zwei findet am kommenden Mittwoch in Oldenburg statt. Drei Siege sind zum Titelgewinn nötig. "Wir müssen schnell umschalten", sagte Oldenburgs Dennis Kramer nach der Klatsche.

Schneller 0:11-Rückstand für den Außenseiter

Die Hoffnungen, den großen Favoriten in dessen Halle zu überraschen, zerschlugen sich für die Oldenburger bereits in der Anfangsphase. Der Ball fand einfach nicht seinen Weg in den Korb, Bamberg führte in der sechsten Minute bereits mit 11:0. Am Ende des ersten Viertels hatten die Franken ihren Vorsprung auf 25:6 ausgebaut. Die Mannschaft von Coach Mladen Drijencic steigerte sich anschließend zwar etwas in der Offensive, blieb insgesamt aber chancenlos gegen die dominierenden Bamberger, die ihren Gegner jederzeit klar beherrschten. Den Niedersachsen war der Kräfteverschleiß nach der aufreibenden Halbfinalserie gegen Ulm deutlich anzumerken.

Bester Werfer bei den Gastgebern, die um das vierte Double ihrer Vereinsgeschichte spielen, war Nationalspieler Maodo Lo mit 17 Punkten. Für Oldenburg kam Frantz Massenat auf 13 Punkte.

Der Kader der Baskets Oldenburg

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 04.06.2017 | 17:30 Uhr

Donnerwetter, "Donnervögel"! Baskets im Finale

Die Baskets Oldenburg stehen in den Endspielen um die deutsche Basketball-Meisterschaft. Die "Donnervögel" gewannen die Halbfinal-Serie gegen den Hauptrundenersten Ulm überraschend mit 3:2. mehr

Ergebnisse BBL-Play-offs

Ergebnisse und Termine der Bundesliga-Play-offs im Überblick. mehr