Stand: 20.03.2016 12:09 Uhr

Schweriner SC startet erfolgreich in die Play-offs

Die Volleyballerinnen des Schweriner SC sind erfolgreich in die Play-offs um die deutsche Meisterschaft gestartet. Die Mecklenburgerinnen besiegten im Viertelfinal-Heimspiel am Samstagabend vor 1.680 Zuschauern nach schwachem Beginn den SC Potsdam noch mit 3:1 (19:25, 26:24, 25:15, 25:20).

SSC erkämpft sich Play-off-Erfolg gegen Potsdam

Erst am Ende des zweiten Satzes ins Spiel gefunden

Die Gastgeberinnen waren zunächst nicht ins Spiel gekommen. Nach dem Verlust des ersten Durchgangs entwickelte sich der zweite Satz zum Knackpunkt des Spiels. Bei ständigem Führungswechsel konnte sich keines der beiden Teams entscheidend absetzen. "Ende des zweiten Satzes haben wir dann ins Spiel gefunden, der Rest lief einfach super", meinte Mannschaftskapitän Lousi Souza Ziegler.

Beste SSC-Spielerin: Anja Brandt

Trainer Felix Koslowski war mit dem Ergebnis zufrieden: "Denn Potsdam war in den ersten beiden Durchgängen super stark, hat keine Fehler gemacht, uns mächtig unter Druck gesetzt." Beste Spielerin beim Schweriner SC war Nationalspielerin Anja Brandt, beim SC Potsdam wurde Regina Mapeli Burchardt als wertvollste Spielerin geehrt.

Einzug ins Halbfinale oder Entscheidungsspiel?

Gelingt den Schwerinerinnen in der Serie "best of three" auch am kommenden Sonnabend in Potsdam ein Sieg, wäre der Einzug ins Halbfinale für den Rekordmeister bereits besiegelt. Gelänge Potsdam der Ausgleich, würde das Entscheidungsspiel am 30. März in Schwerin stattfinden.

Weitere Informationen