Stand: 08.04.2017 21:16 Uhr

SSC Schwerin erreicht Play-off-Finale

Bild vergrößern
Finale! Jubel bei den Volleyballerinnen des SSC Schwerin.

Der SSC Schwerin greift wieder nach dem Meistertitel: Der zehnfache Champion ist am Samstagabend durch ein 3:1 (26:24, 17:25, 25:17, 25:15) beim 1. VC Wiesbaden ins Finale der Play-offs eingezogen. Nach dem 3:0 im Heimspiel beendeten die Mecklenburgerinnen die Serie im Modus "best of three" damit vorzeitig - und verhinderten ein Entscheidungsspiel. Das Team von Nationalcoach Felix Koslowski zeigte eine starke Vorstellung. In den Sätzen drei und vier holte sich der SSC souverän den Sieg. Weiter geht es für den SSC erst am 19. April mit dem ersten Spiel in der Finalrunde, die im selben Modus ausgespielt wird.

Final-Gegner steht noch nicht fest

Wer der Gegner in den Duellen um den Titel ist, steht noch nicht fest. Im zweiten Halbfinale zwischen dem MTV Stuttgart und dem Dresdner SC steht es nach zwei Partien 1:1. Die Dresdner hatten sich zunächst in Stuttgart durchgesetzt, kassierten am Sonnabend allerdings überraschend mit 2:3 (21:25, 25:22, 25:23, 23:25, 9:15) den Ausgleich. Die Entscheidung fällt am kommenden Sonnabend (19.30 Uhr) in Stuttgart.

Für den SSC wäre es der erste Titel nach einer längeren Durststrecke. Zwei Chancen auf eine Trophäe wurden auch schon in dieser Saison liegen gelassen. Im Pokalfinale unterlagen die Schwerinerinnen gegen Stuttgart in fünf Sätzen. Im Challenge Cup kam das Aus im Halbfinale gegen Bursa BBSK.

Dieses Thema im Programm:

Nordmagazin | 09.04.2017 | 19:30 Uhr

Schweriner SC unterliegt Bursa mit 1:3

Trotz einer guten Leistung hat der Schweriner SC das Halbfinal-Hinspiel im Challenge Cup gegen Bursa BBSK mit 1:3 verloren. Damit wird es im Rückspiel am Sonntag ganz schwer. mehr

Führung verspielt - Schwerin verpasst Pokalsieg

Die Schweriner Volleyballerinnen haben das Pokalfinale gegen den MTV Stuttgart knapp in fünf Sätzen verloren. Die Durststrecke des SSC geht damit weiter. mehr