Stand: 03.02.2016 21:51 Uhr

Oldenburg erstmals im Eurocup-Achtelfinale

Oldenburg und Limoges kämpften mit harten Bandagen um jeden Ball.

Großer Erfolg für die Baskets Oldenburg: Der Basketball-Bundesligist hat sich erstmals für das Achtelfinale des Eurocups qualifiziert. Die Niedersachsen setzten sich am vorletzten Spieltag der Gruppe I in der Zwischenrunde vor 2.705 Zuschauern gegen Limoges CSP mit 92:88 (41:41) durch. Beste Werfer der Hausherren waren Vaughn Duggins mit 21 und Klemen Prepelic mit 16 Punkten. Bei den Franzosen kam der deutsche Nationalspieler Heiko Schaffartzik auf neun Zähler. Nach dem vierten Sieg in der fünften Partie der Runde der besten 32 haben die Baskets Platz eins bereits sicher, weil der BC Valencia sein Spiel bei PAOK Thessaloniki verlor (72:75). Limoges, Valencia und PAOK haben nun allesamt zwei Siege auf dem Konto. Am kommenden Mittwoch (20.30 Uhr) spielt Oldenburg in Valencia. Der BC hatte im Januar das Hinspiel in Oldenburg mit 108:89 klar für sich entschieden.

Entscheidung 17 Sekunden vor der Schlusssirene

In der ersten Hälfte wogte die Partie gegen Limoges hin und her. Die Niedersachsen überzeugten als Team, gleich sieben Spieler punkteten. Es zahlte sich aus, dass Trainer Mladen Drijencic alle Mann an Bord hatte. Im dritten Viertel zogen die Baskets dann davon. Besonders der slowenische Guard Prepelic drehte auf und verwandelte gleich mehrere Dreier. Der Vorsprung wuchs auf acht Zähler. Doch Limoges gab nicht auf, hatte zum Ende des Spielabschnitts auf 62:67 verkürzt - und war wenig später auf 72:73 herangekommen. Es folgte eine nervenaufreibende Schlussphase, zwei Minuten vor Schluss führten die Gastgeber 82:80 - und kämpften sich zum Sieg. 17 Sekunden vor dem Ende sorgte Chris Kramer mit dem 90:85 für die Entscheidung.

Nach Drijencic verlängert auch Paulding

Die guten Nachrichten für die Oldenburger reißen damit nicht ab. Nach Coach Drijencic, der seinen Vertrag kürzlich bis 2017 verlängert hat, bleibt auch Rickey Paulding den Niedersachsen treu. Der 33 Jahre alte Kapitän des Teams hatte am Dienstag seinen Kontrakt ebenfalls bis zum nächsten Sommer ausgeweitet. "Rickey Paulding ist entscheidend für die Identität unseres Clubs. Er lebt komplett unsere Werte: Teamgeist, Fleiß, Bodenständigkeit und Bescheidenheit“, sagte der geschäftsführende Gesellschafter Hermann Schüller. Der US-Amerikaner Paulding lebt mit seiner Frau und seinen drei Kindern seit 2007 in Oldenburg. Mit den Baskets holte der Kapitän seitdem die Meisterschaft (2009) und den Pokal (2015).

Weitere Informationen

Coach Drijencic verlängert in Oldenburg bis 2017

Der Basketball-Pokalsieger Baskets Oldenburg setzt weiter auf Trainer Mladen Drijencic. Der 50-jährige Bosnier hat seinen Vertrag bei den Niedersachsen bis 2017 verlängert. mehr

Oldenburg erstmals Basketball-Pokalsieger

Die Baskets Oldenburg haben erstmals in ihrer Vereinsgeschichte den Basketball-Pokal gewonnen. Die Niedersachsen setzten sich im Finale des Top-Four-Turniers in eigener Halle gegen Bamberg mit 72:70 durch. mehr