Stand: 01.04.2016 10:09 Uhr

Kerber verpasst Finale von Miami

Angelique Kerber hat das Endspiel beim hochkarätig besetzten Tennis-Turnier von Miami verpasst: Im Halbfinale unterlag die Weltranglisten-Zweite Victoria Azarenka in zwei Sätzen. Nach anderthalb Stunden stand es 6:2, 7:5 für die formstarke Weißrussin. Gegen Azarenka erlaubte sich Kerber von Beginn an viele Fehler: Mit ihrem ersten Aufschlag konnte sie im ersten Satz nur 47 Prozent der Punkte gewinnen. Im zweiten Satz zeigten beide Spielerinnen Nerven. Kerber gab ihr Service zum 1:2 ab, schaffte aber umgehend ein Re-Break. Anschließend verlor sie jedoch noch drei Mal ihr Aufschlagspiel. Trotz der Niederlage war Kerber mit ihrem Auftritt zufrieden: "Ich denke, ich bin wieder auf einem guten Weg und habe in dieser Woche Selbstvertrauen getankt." Am kommenden Montag wird sie in der Weltrangliste wieder auf Position zwei hinter Serena Williams (USA) geführt werden.

Siebte Niederlage im achten Duell

Azarenka bleibt für Kerber indes eine Angstgegnerin. Für die Kielerin war es im achten Duell die siebte Niederlage. Ihr einziger Sieg gelang ihr vor zwei Monaten auf dem Weg zum Triumph bei den Australien Open im Viertelfinale. "Wenn wir gegeneinander spielen, versuchen wir bei jedem Punkt, alles herauszuholen. Egal, wie es gerade steht. Sie pusht mich, und ich pushe sie, deshalb sind die Matches wohl so intensiv", so Kerber. Azarenka zollte ihrer Gegnerin ebenfalls Respekt: "Angie ist eine große Kämpferin, die einem alles abverlangt. Man muss sein bestes Tennis zeigen, um gewinnen zu können."

Im Finale des mit 6,8 Millionen Dollar dotierten Turniers in Miami wird Azarenka nun auf Svetlana Kusnezowa treffen, die im Halbfinale Timea Bascinszky aus der Schweiz besiegte.

Angelique Kerbers Weg nach oben

Olympia
mit Video

Tränen und Triumphe: Der lange Weg nach Rio

Olympia - für einen Sportler der größte Traum. Der NDR Sportclub hat acht Athleten auf ihrem harten Weg nach Rio im Blog begleitet. mehr