Stand: 16.02.2016 16:02 Uhr

Weiche Flensburg: Der Aufstieg kann kommen

Bild vergrößern
Wenn Patrick Thomsen (oben) mit dem ETSV Weiche der Aufstieg gelingen sollte, steigt der Verteidiger in der kommenden Saison im Flensburger Stadion in die Luft.

Fußball-Regionalligist ETSV Weiche Flensburg macht Ernst: Der Verein hat angekündigt, in dieser Saison für die Dritte Liga melden zu wollen. "Nach ordentlichen Gesprächen mit der Stadt Flensburg haben wir uns dazu entschieden", sagt der Geschäftsführer der Ligamannschaft, Harald Uhr. Dabei ging es ihm zufolge vor allem um das Thema Stadion. Momentan spielt der Viertligist im Manfred-Werner-Stadion im Stadtteil Weiche. Doch das ist zu klein für die Dritte Liga. Es fasst nur 2.500 Zuschauer und hat kein Flutlicht. Sollte Weiche am Ende der Saison tatsächlich als Aufsteiger feststehen, wollen die Fußballer ans andere Ende der Stadt - ins Stadion im Stadtteil Mürwik - umziehen. "Die Stadt wäre dort zu Umbaumaßnahmen bereit", berichtet Uhr.

Aufsteiger steht erst im Juni fest

Noch steht längst nicht fest, ob in Flensburg in der kommenden Saison Drittliga-Fußball zu sehen sein könnte. Weiche kämpft momentan mit dem VfB Oldenburg und dem VfL Wolfsburg II um die Meisterschaft. Aktuell liegen die Flensburger auf Rang drei. Und selbst der Meister muss sich anschließend noch in einer Aufstiegsrunde durchsetzen. Erst im Juni ist klar, wer in die Dritte Liga aufsteigt - und ob es überhaupt ein Team aus der Regionalliga Nord schafft. Dann müsste im Fall der Fälle alles ganz schnell gehen. "Das weiß man bei der Stadt", sagt Uhr. Er verweist auf einen Mehrstufenplan. Zunächst müsse man ausloten, was im Flensburger Stadion für die Dritte Liga "unbedingt gemacht werden muss", so Uhr. Andere Arbeiten könnten nachgeholt werden.

Wirtschaftsprüfer checken den Club

Im März soll sich eine Kommission des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) das Mehrzweckstadion, in dem 10.000 Zuschauer Platz finden, ansehen. Die Finanzen des ETSV Weiche werden bereits jetzt auf Herz und Nieren überprüft - damit hat der Verein selbst Wirtschaftsprüfer beauftragt. Die Kosten für den sogenannten Lizenzierungsantrag beim DFB liegen im fünfstelligen Bereich. Ein Beispiel: Bei Rot-Weiß Oberhausen legte man den Lizenzantrag für die Dritte Liga einst wegen Gesamtkosten von 50.000 Euro zu den Akten.

Sponsoren beteiligen sich an Kosten

"Wir haben mehrere große Sponsoren, die sich daran beteiligen", sagt Uhr, der einst seine "Vision" zu Weiche publik gemacht hatte. Stillstand sei Rückschritt, meinte er damals, ohne allerdings ein Jahr für konkrete Aufstiegspläne zu benennen. Das hat sich nun - in der vierten Saison nach dem Aufstieg - geändert.

Weitere Informationen

Weiche Flensburg triumphiert im Masters-Finale

Knapp 9.000 Fans, zahlreiche Tore - und ein Sieger: Beim SHFV-Hallen-Masters in Kiel hat Weiche Flensburg das Finale gewonnen. Ergebnisse, Fotos und Videos zum Nachlesen gibt's hier im Liveblog. (09.01.2016) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Schleswig-Holstein Aktiv | 20.02.2016 | 14:30 Uhr