Stand: 19.05.2017 16:36 Uhr

Nach dem Saisonfinale droht große Langeweile

An diesem Wochenende endet die Saison in der Fußball-Bundesliga. Für zwei norddeutsche Klubs wird's noch einmal so richtig spannend. Und dann? Wie schlimm wird die lange Sommerpause wirklich?

Eine Glosse von Albrecht Breitschuh, NDR 2

Bild vergrößern
Nicht nur die Spieler müssen unbeschadet durch die Sommerpause kommen, sondern auch die Fans!

Beim HSV wurde bereits eine "gewisse Kopfmüdigkeit" festgestellt, der mindestens kruppstahlharte Bayern-Verteidiger Javi Martinez verletzte sich auf einem Wanderausflug, und bevor die Moderatoren vom Bezahlsender Sky nicht nur beim Kaffee umrühren Hilfe in Anspruch nehmen müssen, sondern auch bei der Aufnahme festerer Nahrung, schlage ich vor: "Jungens, fahrt mal allesamt eure Brennstäbe runter und macht richtig Pause." Genau wie wir. Ein paar Wochen ohne analytische Erwägungen über Passgenauigkeit, Ballbesitz, Chancenverwertung und Körpersprache tun uns allen ganz gut.

Phrasen aus dem Poesie-Album

Logo von NDR Info und das Gesicht einer Frau © f1online

Wie erholsam wird die Sommerpause?

NDR Info - Auf ein Wort -

Für viele Fußball-Fans steht eine schwere Zeit bevor: die Bundesliga-Sommerpause. Aber es gibt auch Hoffnung. Albrecht Breitschuh bittet in seiner Glosse auf ein Wort.

4,33 bei 3 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Angenehm auch, dass die Diskussionen über Restprogramme ein Ende haben. Also jene zum Saisonfinale überhand nehmenden Fachgespräche, in denen man intellektuell nur selten an seine Leistungsgrenze gehen muss, solange Bemerkungen wie "Bei denen geht es um nichts mehr" oder "Die können befreit aufspielen" mit der nötigen Abgeklärtheit fallen.

Überhaupt ist mein aktiver Wortschatz wie jedes Jahr im Mai auf einige wenige Phrasen aus dem Poesie-Album von Reportern, Trainern und Spielern geschrumpft. Unter Gleichgesinnten kann ich mich damit gut über Wasser halten, nur fällt diese sprachliche Beschränktheit so langsam auch im privaten Bereich auf und lässt die Zweifel an meiner Zurechnungsfähigkeit wachsen.

Und welches Restprogramm haben Sie?

Spätestens nachdem ich den längst fälligen Großeinsatz im heimischen Garten auf das erste bundesligafreie Wochenende verschoben und zu einem Charaktertest stilisiert habe, meine ich bei meiner Frau unter besonderer Beobachtung zu stehen. Kann aber auch daran liegen, dass ich die Kinder neulich nach ihrem Restprogramm fragte. Gemeint waren die noch ausstehenden Klassenarbeiten in den letzten vier Wochen vor den Sommerferien. Natürlich wollte ich auch wissen, ob sie direkt versetzt werden oder das Klassenziel eventuell nur über die Relegation erreichen. Womit wir bei der Frage aller Fragen des 34. Spieltags wären.

Die Meisterschaft dürften sich die Bayern nach allem was ich mitbekommen habe ja nicht mehr nehmen lassen. Und wer sich direkt an Europas Fleischtöpfen stärken darf oder den beschwerlichen Umweg über die Qualifikation gehen muss, in der wahrscheinlich ein Klub aus den Visegrad-Staaten wartet, all das ist nun wirklich nur von untergeordneter Bedeutung.

Endlich Sommerpause

Anders verhält es sich mit der Relegation. Da ich immer für Überraschungen zu haben bin und mich freue, wenn auch der Favorit mal strauchelt, drücke ich dem VfL Wolfsburg die Daumen. Klar, für den HSV spricht die Erfahrung, aber ich kann mir vorstellen, dass bei den Hamburgern nach zwei Relegationserfolgen die Luft ein bisschen draußen ist und sie das Triple nicht mehr mit der allerletzten Hingabe anstreben.

Für die Wolfsburger dagegen sind die beiden Endspiele um den Klassenerhalt mal was ganz Neues und sie könnten eine insgesamt schwache Saison noch zu einem versöhnlichen Abschluss bringen. Außerdem liegt Braunschweig gleich um die Ecke. Und danach ist dann endlich Sommerpause, aus der ich nur einmal zu erwachen gedenke: wenn die erste Hauptrunde zum DFB-Pokal ausgelost wird. Mein Heimatverein, der Lüneburger SK, ist nämlich dabei. Er hofft auf das große Los, also die Bayern. Ich höre es mich schon rufen: Das ist ja wie David gegen Goliath!

Weitere Informationen

Fußball im Norden: Videos, Audios, Bilder

HSV, FC St. Pauli, Werder Bremen, Hannover 96, VfL Wolfsburg, VfL Osnabrück, Eintracht Braunschweig, Hansa Rostock, Holstein Kiel: Die Fußball-Profi-Clubs im Norden bei NDR.de. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Auf ein Wort | 19.05.2017 | 18:25 Uhr

Mehr Sport

01:58 min

Selbstbewusste Wolfsburger schotten sich ab

28.05.2017 22:50 Uhr
Sportclub
08:31 min
08:55 min