Stand: 03.06.2012 16:55 Uhr  | Archiv

Braunschweig-Fan Siuda ist kein Weg zu weit

Bild vergrößern
Braunschweigs Fan-Original Viktor Siuda.

Es war ein wahrlich weiter Marsch, aber er hatte sich gelohnt: Als Eintracht Braunschweig am 27. Mai 1967 die deutsche Meisterschaft mit einem 0:0 im vorletzten Saisonspiel bei Rot-Weiss Essen so gut wie perfekt machte, war auch Viktor Siuda live dabei. Zahlreiche Anhänger hatten ihr Team auf die Auswärtsreise begleitet, doch Siuda kam als Einziger zu Fuß. Nach 328 Kilometern per pedes erreichte er das Stadion 20 Minuten vor dem Anpfiff. Siuda ist bei der Eintracht allerdings nicht nur für seine herausragende Fan-Aktion, sondern auch als Leichtathlet bekannt. Mit dem Braunschweiger Team gewann er in den 1950er-Jahren viermal die deutschen Meisterschaften im Langstrecken-Gehen (20 und 50 Kilometer).

Weitere Informationen
mit Video

Eintracht mit Minimalismus zur Meisterschaft

Sie galten als Provinzteam. Doch am 3. Juni 1967 machte Eintracht Braunschweig sensationell die Meisterschaft perfekt. Bis heute brauchte keiner weniger Tore für den Triumph. mehr

Johannsen: Fußball-Fachmann und Meistercoach

Der Hamburger Helmuth Johannsen sorgte 1967 für eine der größten Sensationen in der Geschichte der höchsten deutschen Spielklasse: 1967 führte er Braunschweig zur Meisterschaft. mehr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/sport/fussball/braunschweig1693.html