Stand: 09.08.2015 12:48 Uhr

"Wölfe"-Trainer Hecking verlängert Vertrag

DFB-Pokalsieger VfL Wolfsburg hat am Sonntag den Vertrag mit seinem Trainer Dieter Hecking vorzeitig bis 2018 verlängert. "Ich habe immer betont, dass ich sehr gerne auch über 2016 hinaus beim VfL Wolfsburg bleiben möchte und dass ich hier in Wolfsburg das absolute Vertrauen der Verantwortlichen spüre", sagte der Coach nach der Unterschrift. Sportchef Klaus Allofs, der seinerseits seinen Kontrakt vor wenigen Wochen bis 2019 verlängert hatte, lobte ausdrücklich die Arbeit des VfL-Coaches: "Dieter Hecking passt mit seiner Fußballphilosophie und seiner Arbeitsweise einfach hervorragend zum VfL Wolfsburg und mit ihm zusammen haben wir beim VfL noch viel vor."

Dieter Heckings Karriere in Bildern

Seit 2012 Cheftrainer in Wolfsburg

Hecking ist seit 2012 Cheftrainer bei den "Wölfen" und hat gemeinsam mit Allofs die Mannschaft Stück für Stück zu einem Spitzenteam geformt. In der vergangenen Spielzeit holte der VfL erstmals in seiner Vereinsgeschichte den DFB-Pokal und beendete die Bundesliga-Saison als Tabellen-Zweiter. "Die sehr guten Leistungen unserer Mannschaft in den zurückliegenden Spielzeiten gilt es jetzt fortzuführen, um uns zukünftig endgültig und mit Nachdruck unter den Spitzenmannschaften zu etablieren", formulierte Allofs als Ziel. Auch Hecking sieht noch Entwicklungspotenzial bei seiner Mannschaft. "Wir haben in den kommenden Jahren noch viel vor und ich freue mich auf die Aufgaben, die auf uns zukommen werden."

Cupverteidiger Wolfsburg spaziert in Runde zwei

Wenig Aufwand, viel Ertrag: Pokalverteidiger VfL Wolfsburg ist mit einem 4:1-Sieg bei den Stuttgarter Kickers mühelos in die zweite Runde eingezogen. Der Drittligist leistete wenig Gegenwehr. mehr

Wolfsburgs De Bruyne heizt Spekulationen an

Kevin De Bruyne vermeidet ein Bekenntnis zum VfL Wolfsburg und heizt so die Spekulationen über einen Wechsel an. Manchester City soll 84 Millionen Euro Ablöse für ihn geboten haben. mehr