Stand: 04.12.2015 22:22 Uhr

1:3 auf Schalke - Hannover im Tiefschlaf

von Florian Neuhauss, NDR.de

Sollte in Niedersachsens Landeshauptstadt in den vergangenen Tagen irgendjemand angefangen haben zu träumen, so ist er gleich wieder auf dem Boden der Tatsachen gelandet. Hannover 96 hat am Freitagabend sein Bundesliga-Auswärtsspiel bei Schalke 04 mit 1:3 (0:0) verloren. Gerade einmal sechs Tage nach der Galavorstellung gegen den FC Ingolstadt (4:0) präsentierten sich die "Roten" wie verwandelt und unterlagen in Gelsenkirchen hochverdient. Bei schlechtem Verlauf könnte der Abstand zu den Abstiegsrängen am Wochenende auf einen Punkt schrumpfen.

"96" ist chancenlos auf Schalke

Marcelo sorgt für 96-Schrecksekunde

15.Spieltag, 04.12.2015 20:30 Uhr

  • FC Schalke 04
  • 3:1


  • Hannover 96

Tore: 1:0 Geis (51., Foulelfmeter) 2:0 Huntelaar (73.) 2:1 Saint-Maximin (81.) 3:1 Di Santo (82.)
FC Schalke 04: Fährmann - Riether, Höwedes, Matip, Aogo - Goretzka, Geis (88. Kolasinac) - Sané, Meyer (78. Höjbjerg), Choupo-Moting - Huntelaar (77. Di Santo)
Hannover 96: Zieler - Sorg, Marcelo, C. Schulz, Albornoz - Schmiedebach (62. Saint-Maximin), Sané - Andreasen (77. Prib), Gülselam, Karaman - Sobiech (17. Benschop)
Zuschauer: 61229

Weitere Daten zum Spiel

Trainer Michael Frontzeck hatte kurz vor dem Anpfiff seine Startelf aus dem Ingolstadt-Spiel ändern müssen: Uffe Bech fiel mit einer Nervenreizung an den Rippen kurzfristig aus. Immerhin konnte Ron-Robert Zieler spielen und stand so zum 157. in Folge zwischen den Pfosten der "Roten". Der Keeper musste nach 22 Minuten das erste Mal eingreifen - und hatte mit dem Kopfball von Nationalmannschafts-Kollege Leroy Sané keine Probleme. Die Hannoveraner, die in Artur Sobiech und Kenan Karaman nur zwei nominelle Offensivspieler aufgeboten hatten, standen sicher und spielten zunächst gefälliger. Doch im Laufe der ersten Hälfte wurden die Hausherren gefährlicher: Max Meyers Schuss ging knapp am Tor vorbei (27.). Für eine Schrecksekunde sorgte eine Minute später 96-Abwehrrecke Marcelo: Der Brasilianer schlug im Sechzehner über den Ball, überraschte damit allerdings auch den hinter ihm lauernden Torjäger Klaas-Jan Huntelaar. Die Defensive der Niedersachsen geriet nun zusehends ins Schwimmen, überstand die erste Hälfte aber gegentorlos. Auch weil Zieler die bis dahin größte Chance gegen Sané vereitelte (45.).

Marcelo erlebt einen schwarzen Abend

Die Halbzeit half 96 aber nicht. Gerade mal eine Minute war nach der Pause gespielt, als Zieler schon wieder gegen Meyer eingreifen musste. Und in der 50. Minute gab es Elfmeter für S04, Marcelo hatte Huntelaar niedergerungen. Johannes Geis verwandelte sicher. Zumindest Karaman sorgte in der Folge zumindest mal für den Hauch von Gefahr vor dem Tor der "Knappen": Doch der 21-Jährige köpfte (54.) und schoss (62.) vorbei. Auf der anderen Seite kam Joel Matip nach einer Ecke zum Kopfball, der Ball landete aber genau in den Armen von Zieler (72.). Eine Minute später war auch der Fänger chancenlos. Meyers Flanke verlängerte Marcelo ungeschickt in die Mitte, wo Huntelaar vollkommen frei stand und den Ball ins Netz drosch.

Saint-Maximin sorgt für ein paar Sekunden Hoffnung

Aber nachdem Zieler noch das prompte 0:3 verhindert hatte, meldeten sich die "Roten" plötzlich vorne zu Wort. Karaman scheiterte mit einem schönen Schlenzer noch am Innenpfosten (80.). Dann nahm sich der 18 Jahre alte Joker Allan Saint-Maximin ein Herz und jagte den Ball aus 16 Metern zum Anschlusstreffer ins Netz (81.). Hoffnung für die "Roten"? Mitnichten! Nicht einmal eine Minute später "pennte" die Defensive erneut und es stand 3:1. Oliver Sorg konnte gerade noch vor Pierre-Emile Höjbjerg klären, der Ball landete aber genau auf dem Kopf von Franco Di Santo. Der Ex-Bremer besiegelte Hannovers neunte Saison-Niederlage.

Bundespolizei fordert Stadionverbot für 96-Chaoten

Herausgerissene Deckenverkleidungen und verkotete Waggons: Nach der Randale von 96-Anhängern in einer Regionalbahn fordert die Bundespolizei ein Stadionverbot für alle Beteiligten. mehr

Ergebnisse und Tabelle Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr