Stand: 13.08.2017 13:41 Uhr

Gisdol: "Fast schon ein echter Hamburger"

Seit einem Dreivierteljahr ist Markus Gisdol HSV-Trainer - eine intensive Amtszeit, die mit einer fast aussichtslosen Ausgangslage begann und schließlich mit dem dramatischen Klassenerhalt einen emotionalen Höhepunkt fand. Als "kleines Wunder" schätzte der 47-Jährige im Gespräch mit NDR 90,3 die erfolgreiche Rettung ein. Und betonte gleichzeitig, wie wohl er sich in der Hansestadt fühlt, vor allem seit im Sommer seine Frau und die zwei Kinder zu ihm gezogen sind: "Wir sind fast schon echte Hamburger", so der Schwabe.

Platz im Mittelfeld wäre "ein großer Schritt"

Nach den Extremerfahrungen der vergangenen Spielzeit ("da leidet schon die Lebensqualität") hofft Gisdol auf ein ruhigeres Jahr: "Ich wünsche mir eine sorgenfreie Saison. Es wäre ein großer Schritt, wenn wir einen Platz im Mittelfeld erreichen." Gisdol ist davon überzeugt, dass dies mit der nur unwesentlich veränderten Mannschaft gelingen kann. "Ich habe das Gefühl, dass wir noch einmal deutlich vorangekommen sind im Vergleich zur vergangenen Saison. Wir sind als Mannschaft zusammengewachsen", glaubt der HSV-Trainer. Dennoch warnte davor, die Erwartungen zu hoch zu schrauben. "Wir haben eine entwicklungsfähige, junge Mannschaft und wollen kleine Schritte machen, um stabiler zu werden."

Neuer Vertrag - neues Fahrrad

Obwohl es in der Bundesliga kaum einen aufreibenderen Job als den des HSV-Trainers gibt, strahlt Gisdol Ruhe und Gelassenheit aus. "Ich kann mit Stress gut umgehen", betonte der Schwabe, dem auch seine jahrelange Erfahrung zugutekommt. "Ich bin als Trainer den steinigen Weg gegangen. Von der Kreisliga über die Bezirksliga, bis zur Oberliga. Ich habe eigentlich alle Ligen durchlaufen. Jedes Jahr ging es einen Schritt weiter". Sein bislang letzter Schritt führte ihn nach Hamburg, wo er inzwischen großes Vertrauen genießt. Deshalb wurde sein Vertrag im März bis 2019 verlängert. Seine Reaktion darauf? "Als erstes habe ich mir ein Rad gekauft. Ich dachte, ich muss mithalten mit den Hamburgern. Denn hier fahren ja alle Fahrrad." Für einen Schwaben auf dem Weg zum "echten Hamburger" ein logischer Schritt.

HSV-Coach Gisdol: Ein Schwabe im hohen Norden

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | Treffpunkt Hamburg | 11.08.2017 | 20:00 Uhr