FC St. Pauli: Janßen zieht Trainingslager-Bilanz

Intensive Vorbereitung auf die nächste Saison beim Fußball-Zweitligisten FC St. Pauli: Zehn Tage lang war Coach Olaf Janßen mit seiner Mannschaft im Trainingslager in Österreich. Auf dem Programm standen Testspiele, das Training von taktischen Feinheiten und die Wahl eines neuen Mannschaftskapitäns. Die NDR 90,3 Reporter Jörg Naroska und Frederike Burgdorf begleiteten die Mannschaft in Maria Alm.


11:41 Uhr

Das war das Trainingslager des FC St. Pauli in Maria Alm und Saalfelden:

Das war das Trainingslager des FC St. Pauli


07:26 Uhr

Zehn Tage lang war der FC St. Pauli im Trainingslager in Maria Alm. Trainer Olaf Janßen zieht Bilanz und äußert sich zur offenen Torwartfrage, zu einer noch möglichen Nachverpflichtung für die Außenbahn und zum Saisonziel.

Olaf Janßen, FC St. Pauli © NDR Fotograf: Frederike Burgdorf

Janßen: "Ich war sehr zufrieden"

NDR 90,3 - NDR 90,3 Aktuell -

Zehn Tage war der FC St. Pauli im Trainingslager in Maria Alm. Trainer Janßen zieht Bilanz und äußert sich zur Torwartfrage, zu einer möglichen Nachverpflichtung und zum Saisonziel.

4,57 bei 7 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen


07:09 Uhr

Für den FC St. Pauli geht es am letzten Tag des Trainingslagers noch ein letztes Mal auf den Fußballplatz. Trainer Olaf Janßen hat für den Vormittag eine abschließende taktische Einheit angesetzt. Den Tag gestern hatten die Spieler mit einer Fahrradtour, Baden im See, Beach-Volleyball und auf der Sommerrodelbahn verbracht. Heute steht die Rückreise bevor. Am Mittag verlässt die Mannschaft das Hüttendorf in Maria Alm. Gegen 17 Uhr startet der Flieger von Salzburg Richtung Hamburg.

17. Juli: Basteln und melken für den Teamgeist


20:30 Uhr

Nicht nur für die Spieler ist so ein Trainingslager anstrengend - auch für die Betreuer.

Fußball

FC St. Pauli: Viel zu tun für die Zeugwarte

Hamburg Journal -

Trainingslager in Österreich heißt für die Mannschaft des FC St. Pauli: Konditionstraining und zahlreiche Testspiele. Doch auch die Betreuer sind mit der Organisation gefordert.

4,6 bei 5 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen


19:10 Uhr

Morgen endet das St. Pauli-Trainingslager in Maria Alm. Mittelfeldspieler Christopher Buchtmann zieht eine erste kurze Bilanz:

Der Spieler vom FC St. Pauli, Christopher Buchtmann. © NDR

Wie war das Trainingslager, Christopher Buchtmann?

NDR 90,3 - NDR 90,3 Aktuell -

Ein letztes Testspiel musste leider abgesagt werden. "Es ist so wie es ist", meint Christopher Buchtmann vom FC St. Pauli. Die Spieler seien alle sehr positiv.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen


15:45 Uhr

In malerischer Bergkulisse absolvieren die Spieler jeden Tag harte Trainingseinheiten oder Testspiele. Trainiert werden in Österreich aber nicht nur die Muskeln, sondern auch der Teamgeist. Puzzlen und melken sorgen dabei für reichlich Spaß.

Eine Kuh auf einer Wiese im FC St. Pauli Trainingslager in Maria Alm © NDR Fotograf: Frederike Burgdorf

FC St. Pauli: Teamgeist-Training

NDR 90,3 -

Im Trainingslager werden nicht nur Muskeln und Taktik trainiert, auch der Teamgeist soll gefördert werden. Das sorgt für reichlich Spaß in Maria Alm.

4,5 bei 6 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen


09:56 Uhr

Mannschaft und Betreuer des FC St. Pauli reisen morgen aus dem Trainingslager in Maria Alm ab. Ein Spieler ist bereits wieder zurück in Deutschland. Der langzeitverletzte Philipp Ziereis, der das Team seit Freitag in Österreich besucht hatte, hat das Hüttendorf gestern verlassen. Im bayerischen Donaustauf setzt der Abwehrspieler, der nach einer Muskelverletzung am Ende der vergangenen Saison operiert werden musste, nun seine Reha fort. Wann Ziereis wieder zur Mannschaft nach Hamburg kommt und ins Training einsteigen wird, ist weiter offen.


08:23 Uhr

Jörg Naroska bilanziert die Ereignisse des Sonntags:

Aziz Bouhaddouz (l.) und Sami Allagui vom FC St. Pauli © Witters Fotograf: Uwe Speck

FC St. Pauli: Sieg und Spielabsage

NDR 90,3 -

Der FC St. Pauli hat sein letztes Testspiel im Trainingslager in Maria Alm gegen den FC Wil gewonnen. Für Enttäuschung sorgte, dass eine Partie gegen Düsseldorf von den Behörden untersagt wurde.

4,67 bei 3 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen


06:19 Uhr

Der FC St. Pauli lässt es am vorletzten Tag des Trainingslagers in Maria Alm ruhig angehen. Nach dem 2:1 Testspiel-Sieg gestern gegen den FC Wil aus der Schweiz, gibt es am Vormittag nur eine regenerative Trainingseinheit mit dem Fahrrad. Auch am Nachmittag werden die Spieler nicht auf dem Trainingsplatz zu finden sein. Zum ersten Mal während des Trainingslagers bekommt die Mannschaft einen halben Tag frei. Genug Zeit, um die Bergwelt rund um Maria Alm auf eigene Faust zu erkunden oder nach der anstrengenden letzten Woche einfach nur im Hüttendorf ausruhen.

16. Juli: Sieg gegen den FC Wil


21:48 Uhr

Warum musste das Testspiel gegen Fortuna Düsseldorf abgesagt werden? Der Geschäftsleiter des FC St. Pauli, Andreas Rettig, erklärte, dass es Sicherheitsbedenken gab und er das sehr bedauert.

Rettig im Trainingslager von St. Pauli in Österreich. © NDR Fotograf: Frederike Burgdorf

Geschäftsführer Rettig über die Test-Absage

NDR 90,3 - NDR 90,3 Aktuell -

Der Geschäftsführer des FC St. Pauli, Andreas Rettig, spricht über die Absage des Testspiels gegen Fortuna Düsseldorf. Er bedauert, dass es überhaupt Sicherheitsbedenken geben muss.

5 bei 3 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen


21:40 Uhr

Uwe Stöver ist überraschend vorbeigekommen: Ab Oktober wird er neuer Sportchef des FC St. Pauli. In Österreich wollte er sich schon mal einen Überblick verschaffen.

Uwe Stöver im Trainingslager von St. Pauli in Österreich. © NDR Fotograf: Frederike Burgdorf

Überraschungsbesuch vom künftigen Sportchef

NDR 90,3 - NDR 90,3 Aktuell -

Uwe Stöver hat überraschend die Mannschaft des FC St. Pauli im Trainingslager in Österreich besucht. Er wird ab Oktober der neue Sportchef des Clubs.

5 bei 1 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen


21:29 Uhr

Frischer als am Mittwoch sei die Mannschaft beim heutigen letzten Testspiel gegen den FC Wil gewesen, sagt Trainer Olaf Janßen.

Olaf Janßen im Trainingslager von St. Pauli in Österreich. © NDR Fotograf: Frederike Burgdorf

Fazit von St. Pauli-Trainer Janßen zum letzten Testspiel

NDR 90,3 - NDR 90,3 Aktuell -

Das Fazit von St. Pauli-Trainer Olaf Janßen nach dem Testspiel gegen Gegen den Schweizer Zweitligisten FC Wil. Seine Mannschaft habe gute Abläufe gehabt und gut verteidigt.

5 bei 1 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen


17:33 Uhr

St. Pauli hat auch sein letztes Testspiel gewonnen: Gegen den Schweizer Zweitligisten FC Wil setzte sich die Mannschaft von Trainer Olaf Janßen am Sonntag 2:1 (1:0) durch. Kapitän Bernd Nehrig (21. Minute) und Stürmer-Neuzgang Sami Allagui (47.) sorgten mit ihren Treffen für den Sieg. Mit dem Schlusspfiff (90.) gelang Zé Eduardo noch der Anschlusstreffer für die Schweizer. "Es war erneut ein sehr guter Test", befand Janßen nach dem Abpfiff. "Die Jungs haben alles rausgehauen, was noch möglich war, und haben die Partie auch weitgehend beherrscht.".


06:28 Uhr

Für St. Pauli steht heute das letzte Testspiel im Trainingslager an. Gegner ist der Schweizer Zweitligist FC Wil, der extra für die Partie nach Saalfelden anreist. Das Spiel beginnt um 14.30 Uhr. Ursprünglich wollte St. Pauli direkt im Anschluss mit der zweiten Hälfte des knapp 30 Mann starken Kaders noch ein zweites Testspiel austragen. Gegner sollte Zweitliga-Konkurrent Fortuna Düsseldorf sein. Allerdings wurde dieses Spiel von den österreichischen Behörden aus Sicherheitsgründen untersagt. Zum Trainingslager von Fortuna Düsseldorf, ebenfalls in Maria Alm, sind mehr als 100 Fans mitgereist. Einige von ihnen hatten bei einem Testspiel vorgestern gegen den englischen Club Brighton & Hove Albion Bengalos abgebrannt und Raketen gezündet. Nach der erzwungenen Absage des heutigen Spiels fällt für St. Pauli ausgerechnet der wichtigste Test im Trainingslager aus. Viele der Hamburger Fußball-Profis bekommen nun weniger Einsatzminuten, als geplant oder müssen heute sogar komplett auf einen Einsatz verzichten.

Liegestütze und Flugeinlagen

15. Juli: Himmelmann fliegt wieder - Bouhaddouz verletzt


19:40 Uhr

Seit diesem Sommer sind die beiden Co-Trainer Markus Gellhaus und Patrick Glöckner bei St. Pauli. Hier erklären die beiden, warum der Club vom Millerntor etwas ganz besonderes ist, keiner in der Mannschaft Allüren hat und der Verein "einfach passt".

Co-Trainer Markus Gellhaus und Patrick Glöckner beim Training des FC St. Pauli in Österreich. © NDR Fotograf: Frederike Burgdorf

"St. Pauli - ein besonderer Verein"

NDR 90,3 - NDR 90,3 Aktuell -

Seit diesem Sommer sind die beiden Co-Trainer Markus Gellhaus und Patrick Glöckner bei St. Pauli. Hier erklären die beiden, warum der Club vom Millerntor etwas ganz besonderes ist.

4,43 bei 7 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen


17:54 Uhr

Training mal anders: Auf Kommando müssen sich die Profis schnell zu Klein-Gruppen zusammen finden - sortiert nach den Farben ihrer Trainingshütchen. Die Gruppe, die am langsamsten ist oder keinen Ball hat, verliert das Spiel und darf anschließend zeigen, wie gut sie Liegestützen beherrscht.

Fotos vom Trainingslager des Fc St. Pauli in Maria Alm in Österreich. © NDR Fotograf: Frederike Burgdorf

Hütchen-Training für die Profis von St. Pauli

NDR 90,3 - NDR 90,3 Aktuell -

Training mal anders: Auf Kommando müssen sich die Profis nach den Farben der Hütchen zu Klein-Gruppen zusammen finden – Liegestütze als Strafe für die langsamste Gruppe.

4,5 bei 8 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen


14:45 Uhr
Bild vergrößern
Flugeinlage von Torwart Robin Himmelmann: Noch offen ist, ob er morgen beim Testspiel dabei ist.

Torwart Robin Himmelmann scheint seine Verletzung überstanden zu haben. Nach einem kurzen Test gestern war der Keeper heute wieder bei allen Übungen dabei und zeigte teils spektakuläre Flugeinlagen. Das Testspiel am vergangenen Mittwoch gegen den FC Pinzgau hatte Himmelmann angeschlagen verpasst. Ob er morgen im Testspiel gegen den FC Wil aus der Schweiz schon Einsatzminuten bekommt, ist noch offen.


13:29 Uhr
Bild vergrößern
Aziz Bouhaddouz muss das Training mit verbundenem Fuß abbrechen.

Schrecksekunde für St. Pauli: Stürmer Aziz Bouhaddouz knickte beim Eckball-Training um und musste das Training anschließend abbrechen. Mit einem dick bandagierten linken Knöchel ging es zur Untersuchung zurück ins Teamhotel. Wie schwer die Verletzung ist und wie lange Bouhaddouz zwei Wochen vor dem Saisonstart in die zweite Liga pausieren muss, steht noch nicht fest.


06:58 Uhr

Auch heute stehen für die Profis des FC St. Pauli wieder zwei Trainingseinheiten auf dem Programm. Unter besonderer Beobachtung steht dabei Torhüter Robin Himmelmann. Der angeschlagene Profi, der gestern zunächst nur laufen konnte und dann noch einige wenige Torwart-Übungen absolvierte, will weiter testen, ob er bald wieder voll trainieren kann. Als Zuschauer wird zudem Philipp Ziereis auf dem Trainingsplatz erwartet. Der Verteidiger ist trotz einer langwierigen Verletzung gestern nach Maria Alm gereist, um wenigstens ein paar Tage bei der Mannschaft im Trainingslager zu sein. Am Nachmittag muss St. Pauli umziehen. Der angestammte Trainingsplatz ist dann belegt. Dort spielt um 17 Uhr der ortsansässige FC Pinzgau in der ersten Runde des Österreichischen Pokals gegen den SV Mattersburg.

 

14. Juli: Das Saisonziel und der neue Kapitän


20:12 Uhr

Trainiert wird innerhalb des Trainingslagers diesmal nicht direkt in Maria Alm, sondern im benachbarten Saalfelden. Der Coach heißt längst nicht mehr Lienen, sondern Janßen. Und Sören Gonther hat seinen Kapitäns-Posten an Abwehrspieler Bernd Nehrig abgetreten. Trotz der Veränderungen gibt es auch Dinge, die bleiben: treue Fan-Gemeinschaften zum Beispiel.

Trainingseinheit der Spieler des FC St. Pauli im Trainingslager in Maria Alm © NDR Fotograf: Frederike Burgdorf

St. Paulis Saisonziel: "Die Leute froh machen"

Hamburg Journal -

Im österreichischen Saalfelden bereitet sich der FC. St. Pauli auf die kommende Saison vor - und auch hier zeigt sich die spezielle Bindung zwischen Mannschaft und Fans.

4,93 bei 14 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen


19:01 Uhr

Als Nachfolger von Sören Gonther wurde Bernd Nehrig von Trainer Olaf Janßen zu St. Paulis neuem Kapitän ernannt. Hier äußert sich der Abwehrspieler erstmals zu seiner neuen Aufgabe.

Bernd Nehrig ist neuer Kapitän des FC St. Pauli. © NDR

Bernd Nehrig: "Es ist eine Ehre"

NDR 90,3 - NDR 90,3 Aktuell -

Abwehrspieler Bernd Nehrig äußert sich erstmals zu seiner neuen Aufgabe als Kapitän des FC St. Pauli.

4,71 bei 7 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen


13:20 Uhr
Bild vergrößern
Einzeltraining für den angeschlagenen Mittelfeldspieler Mats Möller Daehli.

Noch immer können einige Profis im Trainingslager nur eingeschränkt trainieren. Mittelfeldspieler Mats Möller Daehli leidet weiter unter Wadenproblemen und absolvierte ein individuelles Aufbauprogramm. Nur Laufen konnten die ebenfalls angeschlagenen Profis Robin Himmelmann und Kyongrok Choi. Einzig Mittelfeldspieler Cenk Sahin hat seine Knieprobleme überwunden und konnte wieder voll ins Training einsteigen.


13:00 Uhr
Bild vergrößern
Taktik-Training bei strömendem Regen. Am Ball: Lasse Sobiech.

Bei strömendem Regen wurde heute in Saalfelden Taktik trainiert. Aufgabe für die eine Hälfte der Mannschaft: Lösungen finden, um sich ohne Befreiungsschläge gegen einen aggressiv angreifenden Gegner aus der Abwehr zu befreien. Die andere Hälfte der Mannschaft versuchte währenddessen, den Druck so groß werden zu lassen, dass die Abwehr einen Fehler macht und den Ball verliert.


10:05 Uhr

Abwehrspieler Clemens Schoppenhauer spielte vergangene Saison noch bei den Würzburger Kickers, hat aber trotzdem schon eine "St. Pauli-Vergangenheit". Trainer von Schopenhauer war bis zum Sommer der ehemalige St. Pauli-Profi Bernd Hollerbach. Und der hat beim neuen Verteidiger der Millerntor-Elf bleibenden Eindruck hinterlassen. Nicht nur durch knüppelharte Trainingseinheiten.

Clemens Schoppenhauer im St. Pauli Trainingslager.  Fotograf: Fredericke Burgdorf

Schoppenhauer arbeitet nicht nur am Ball

Abwehrspieler Clemens Schoppenhauer spielte vergangene Saison noch bei den Würzburger Kickers, hat aber trotzdem schon eine "St. Pauli-Vergangenheit".

4,64 bei 11 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen


07:55 Uhr

Ehrung für Ewald Lienen: In Köln wird der Technische Direktor des FC St. Pauli am Abend bei der Meisterfeier der Fußball-Zeitschrift Elf Freunde als "Typ der Saison" ausgezeichnet. In der Jury saß unter anderem Bundestrainer Joachim Löw. Vor seiner Abreise aus dem Trainingslager in Maria Alm hat Lienen erklärt, was ihm die Auszeichnung bedeutet.


07:17 Uhr

Nach dem Bergfest im St. Pauli-Trainingslager zieht Jan-Philipp Kalla sein persönliches Halbzeitfazit.

FC St. Pauli Spieler Jan-Philipp Kalla © NDR

Halbzeit im Trainingslager: Kala zieht Bilanz

NDR 90,3 - NDR 90,3 Aktuell -

Jan-Philipp Kalla zieht sein Halbzeitfazit beim FC St. Pauli-Trainingslager in Maria Alm.

4,5 bei 8 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen


07:01 Uhr
Bild vergrößern
Geplante Trainingseinheiten für den Start in die zweite Hälfte des Trainingslagers - hoffentlich auch mit allen Spielern.

Am Freitag beginnt für die St. Pauli-Profis die zweite Hälfte des Trainingslagers in Maria Alm. Am Vormittag und am Nachmittag bittet Trainer Olaf Janßen zu Trainingseinheiten auf den Sportplatz in Saalfelden. Dann, hofft Janßen, können auch die zuletzt angeschlagenen Profis Cenk Sahin, Mats Möller-Daehli und Torhüter Robin Himmelmann wieder ins Training einsteigen.

 

13. Juli: Neuer Kapitän und Kühe


19:53 Uhr
Bild vergrößern
Alm-Atmosphäre pur: Am Nachmittag gab es eine Teamchallenge samt Kühe melken, danach folgte ein gemeinsamer Berghüttenabend.

Am Nachmittag ging es für die Mannschaft nicht auf den Trainingsplatz, sondern auf die Alm. Dort hieß es bei einer Teamchallenge: Kühe melken, Bogenschießen und Bierkrüge stemmen. Anschließend steht ein gemeinsamer Berghüttenabend auf dem Programm. Schon am Vormittag hatten die Profis bei einer lockeren Trainingseinheit viel Spaß. Beim Fußball-Volleyball traten die Teams Alt gegen Jung an. Für den Lacher des Tages sorgte dabei Stürmer Sami Allagui. Der Neuzugang schoss mit einem völlig verunglückten "Aufschlag" den vor ihm stehenden Team-Kollegen Bernd Nehrig ab. Die Verlierer (das Team der "alten" Profis) mussten das Gewinner-Team beim Mittagessen als Kellner bedienen.


17:00 Uhr
Bild vergrößern
Neuer Kapitän des FC St. Pauli: der defensive Mittelfeldspieler Bernd Nehrig (r).

Bernd Nehrig ist neuer Kapitän des FC St. Pauli. Der defensive Mittelfeldspieler wurde im Trainingslager von Trainer Olaf Janßen zum neuen Spielführer bestimmt. Stellvertretender Kapitän wird Abwehrchef Lasse Sobiech. Ebenfalls neu ist der St. Pauli-Mannschaftsrat. Die Spieler wählten hierfür Torhüter Philip Heerwagen sowie die Profis Marc Hornschuh, Johannes Flum, Richard Neudecker und Neuzugang Sami Allagui.


11:45 Uhr

Präsident Oke Göttlich zu Erwartungen und Zielsetzungen an die Mannschaft für die kommende Saison.


07:54 Uhr

Im Trainingslager in Maria Alm steht für die St. Pauli-Profis heute der erste regenerative Tag auf dem Programm. Nach einer leichten Trainingseinheit am Vormittag ist für den Nachmittag eine Teambuilding-Maßnahme geplant. Was genau die Spieler dann tun müssen, will Trainer Janßen den Fußballprofis erst kurz vorher verraten.

 

12. Juli: Lienen verkündet Kooperation mit Stoke City und Testspiel gegen Pinzgau


22:00 Uhr
Bild vergrößern
Maurice Litka beim Torschuss.

Der FC St. Pauli bleibt auch im Trainingslager in der Erfolgsspur. Im Testspiel gegen den FC Pinzgau gab es einen 2:1 Erfolg. Für den Club vom Millerntor war es bereits der insgesamt fünfte Sieg im fünften Testspiel der Saisonvorbereitung. Allerdings musste das Team von Trainer Olaf Janßen hart für den Sieg arbeiten. St. Pauli war gegen die Amateure aus der dritten österreichischen Liga zwar hoch überlegen, vergab aber fast im Minutentakt hochklassige Torchancen.

Stürmer Aziz Bouhaddouz traf bei der besten Gelegenheit in Halbzeit eins statt des leeren Tores nur den Pfosten. Erfolgreich waren stattdessen die Gastgeber. Ein Konter nach 20 Minuten nutzte Ermin Hasic zum überraschenden und von etwa 500 Zuschauern laut bejubelten 1:0. St. Pauli lief weiter an und schaffte vor der Pause immerhin noch den Ausgleich. Mittelfeldspieler Christopher Buchtmann traf mit einem direkt verwandelten Freistoß.

Bild vergrößern
Aziz Bouhaddouz traf in Halbzeit eins nur den Pfosten.

Zur zweiten Halbzeit wechselte St. Pauli fast das komplette Team aus, damit möglichst viele Profis Einsatzzeiten bekommen. Am Spielverlauf änderte das zunächst nichts: St. Pauli schaffte es bei nun strömendem Regen wieder lange Zeit nicht, den Ball im Tor des Gegners unterzubringen. Erst eine Viertelstunde vor Spielende erzielte Mittelfeldspieler Waldemar Sobota doch noch den 2:1 Endstand.

Trainer Olaf Janßen war trotz des knappen Ergebnisses zufrieden. Dass die Mannschaft vor dem Tor zu unkonzentriert war, habe am harten Training der letzten Tage gelegen. Die erwartete Müdigkeit der Spieler zeige, dass die Trainingssteuerung im Trainingslager funktioniere.


20:04 Uhr

St. Paulis technischer Direktor Ewald Lienen kündigt eine Kooperation mit dem englischen Erstligisten Stoke City an. Beide Clubs wollen künftig bei der Trainerausbildung und der Nachwuchsförderung eng zusammen arbeiten. Auch beim Spieler-Scouting und bei der Vermarktung soll es einen Ideen-Austausch geben. St. Pauli hat damit als erster deutscher Profi-Verein eine langfristige Kooperation mit einem Club aus der englischen Premier League abgeschlossen. Wie die Zusammenarbeit im Detail aussehen soll, wollen beide Clubs am 1. August erklären. Dann kommt Stoke City zu einem Testspiel ans Millerntor.

St. Paulis technischer Direktor Ewald Lienen. © NDR

Ewald Lienen über die Briten-Kooperation

NDR 90,3 - NDR 90,3 Aktuell -

St. Paulis technischer Direktor Ewald Lienen hat eine Kooperation mit dem englischen Erstligisten Stoke City angekündigt. Beide Clubs wollen künftig eng zusammen arbeiten.

5 bei 6 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Mehr Sport

04:17 min

Stich: "Immer ein Kommen und Gehen"

20.07.2017 14:25 Uhr
NDR Info
02:30 min