Stand: 17.07.2017 12:35 Uhr

Auch Sperre für Ex-Osnabrücker Menga

Bild vergrößern
Addy-Waku Menga muss vier Meisterschaftsspiele aussetzen.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den Ex-Osnabrücker Addy-Waku Menga wegen unsportlichen Verhaltens verurteilt. Der 33-Jährige wurde für vier Meisterschaftsspiele gesperrt und muss zudem eine Geldstrafe in Höhe von 1.500 Euro zahlen. Menga, bis Ende Juni beim VfL Osnabrück unter Vertrag, soll auf Drängen eines Mitspielers im Abstiegskampf der Dritten Liga bei Profis von Werder Bremen II nach möglichen Gegenleistungen für einen Sieg gegen Bremens Konkurrenten SC Paderborn gefragt haben.

Die Bremer lehnten das Ansinnen ab und meldeten es. Menga, der nun beim Regionalligisten  BSV Rehden unter Vertrag steht, wurde in dem besagten Spiel gegen Paderborn vom VfL Osnabrück nicht mehr eingesetzt.           

Auch Heider und Willers bestraft

In der vergangenen Woche war der Ex-Osnabrücker Tobias Willers vom Sportgericht wegen unsportlichen Verhaltens mit einer Sperre von vier Monaten und einer Geldstrafe von 4.000 Euro belegt worden. Er gilt als Drahtzieher einer versuchten Anbahnung einer Bestechung. Sein Ende Juni ausgelaufener Vertrag in Osnabrück wurde nicht verlängert. Außerdem wurde Ex-Teamkollege Marc Heider für vier Spiele gesperrt und mit einer Geldstrafe von 2.000 Euro belegt worden.

Paderborn war nach einem 0:0 in Osnabrück abgestiegen, darf aber durch den Absturz von 1860 München dennoch in der kommenden Saison drittklassig spielen. Bremen II rettete sich durch ein 1:0 gegen den VfR Aalen.

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 17.07.2017 | 13:25 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/sport/fussball/Dritte-Liga-VfL-Osnabrueck,osnabrueck4574.html

Osnabrück eröffnet Drittliga-Saison beim KSC

Osnabrück bestreitet das offizielle Drittliga-Eröffnungspiel: Der VfL gastiert am 21. Juli in Karlsruhe. Meppen trifft auf Würzburg, Hansa reist zu den SF Lotte. mehr

mit Audio

VfL Osnabrück erhält die Drittliga-Lizenz

Dank Crowdfunding und Sponsoren hat der VfL Osnabrück eine Liquiditätslücke von 700.000 Euro geschlossen und vom DFB die Lizenz für kommende Drittliga-Saison erhalten. mehr

Mehr Sport

04:17 min

Stich: "Immer ein Kommen und Gehen"

20.07.2017 14:25 Uhr
NDR Info
02:30 min