Stand: 20.11.2017 11:29 Uhr

Dank Elgeti: FC Hansa mit Millionenüberschuss

Bild vergrößern
Hansa Rostock peilt spätestens 2019 den Zweitliga-Aufstieg fest an.

Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock hat dank seines Investors Rolf Elgeti im abgelaufenen Geschäftsjahr 2016/2017 einen Gewinn von 4,8 Millionen Euro verbucht. Das gaben die Vereinsverantwortlichen am Sonntag auf der Mitgliederversammlung in der Rostocker Stadthalle bekannt. Das satte Plus erklärt sich vor allem dadurch, dass Elgeti vor gut einem Jahr auf Forderungen in Höhe von 8,5 Millionen Euro verzichtet hat.

"Zukunft kann nicht in der Dritten Liga sein"

Hansa-Vorstand und -Aufsichtsrat sehen sich finanziell zwar auf dem richtigen Weg, allerdings machte die Clubführung klar, dass der FC Hansa dauerhaft in der Dritten Liga kaum überlebensfähig sein wird. Nicht zuletzt deshalb ist der Zweitliga-Aufstieg spätestens 2019 fest anvisiert. "Letzte Saison haben wir das Minus im operativen Geschäft auf 550.000 Euro verringert. Ziel bleibt die schwarze Null. In der Dritten Liga ist es nicht möglich, Gewinne einzufahren. Die Zukunft von Hansa Rostock kann nicht in der Dritten Liga sein", unterstrich Vorstandschef Robert Marien. Finanzvorstand Christian Hüneburg betonte zudem, dass der Club in vielen Bereichen noch eine Menge Arbeit vor sich habe. "Wir haben noch genügend Baustellen, auf denen wir uns straffen müssen. Dazu gehören der Profi- und Nachwuchsbereich, aber auch das Stadion." Dort sollen in Zukunft außerhalb des Fußballs mehr Veranstaltungen stattfinden, um Hansa so zusätzliche Einnahmen zu verschaffen.

Gesamtschulden bei gut 17 Millionen Euro

Für das laufende Geschäftsjahr wird nun wieder mit einem Minus von 2,3 Millionen Euro kalkuliert. Die Gesamtschulden belaufen sich derzeit auf gut 17 Millionen - eine Summe, die von Jahr zu Jahr steigen dürfte, solange Hansa drittklassig spielt.

Hinter einem Tisch mit dem Schriftzug: Hansa Rostock sitzen drei Personen.

Schuldenerlass rettet Bilanz von Hansa Rostock

Nordmagazin -

Das laufende Geschäftsjahr wird mit 4,8 Millionen Euro Gewinn beendet, weil Rolf Elgeti dem Verein 8,5 Millionen Euro Schulden erlassen hat.

4,88 bei 8 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Dieses Thema im Programm:

Nordmagazin | 19.11.2017 | 19:30 Uhr

FC Hansa gelingt glücklicher Sieg in Unterzahl

Drittligist FC Hansa Rostock ist am Freitagabend durch einen Sieg beim SV Wehen Wiesbaden der Spitzengruppe näher gekommen. Die Mecklenburger kamen erst in Unterzahl auf Touren. mehr

Mehr Sport

11:43

Hansa gewinnt auch gegen Chemnitz

10.12.2017 15:00 Uhr
Sportclub
04:24

Die Handball-Bundesliga im Wandel

10.12.2017 15:00 Uhr
Sportclub