Stand: 28.10.2015 11:27 Uhr

HSV: Olic fast weg - Kommt Dänen-Talent Sisto?

Ivica Olic wird den HSV voraussichtlich im Winter verlassen.

Nicht weniger als 15 Akteure hat der Hamburger SV in der vergangenen Transferperiode abgegeben. Acht neue Akteure wurden verpflichtet. Es war der größte personelle Umbruch beim zweimal in Folge beinahe abgestiegenen Fußball-Bundesligisten seit vielen Jahren. Abgeschlossen ist das "Facelifting" des Traditionsclubs aber noch nicht. Bereits in der Winterpause sollen weitere Profis ausgetauscht werden. Sportchef Peter Knäbel, der am Sonntag (22.50 Uhr) zu Gast im Sportclub des NDR Fernsehens ist, will einige Reservisten dazu bewegen, den Verein zu verlassen. Im Gegenzug sollen neue Offensivkräfte verpflichtet werden. Beinahe täglich werden neue Namen beim HSV gehandelt. Als beschlossene Sache gilt bisher aber nur die vorzeitige Trennung von Publikumsliebling Ivica Olic.

Zeitung: Olic darf ablösefrei gehen

Der von Coach Bruno Labbadia in dieser Serie zum "Joker" degradierte Kroate hat mehrfach seine Unzufriedenheit über seine Situation geäußert. Der Stürmer sieht durch seine Reservistenrolle seine Chancen auf eine Teilnahme an der Europameisterschaft 2016 in Frankreich schwinden. Wie die "Sport Bild" in Erfahrung gebracht haben will, hat Knäbel Olic-Berater Gordon Stipic bereits zugesichert, dass der 36-Jährige in der Winterpause ablösefrei wechseln darf. Der Routinier liebäugelt mit einem Engagement in den USA.

Die größten Transfersünden des HSV

Youngster Altintas soll ausgeliehen werden

Neben Olic möchten die Hamburger auch Artjoms Rudnevs von der Gehaltsliste bekommen. Der Lette spielt seit Saisonbeginn in Labbadias Planungen keine Rolle mehr, entschied sich trotzdem im Sommer gegen eine Offerte aus Griechenland. Ein weiterer Streichkandidat ist der Ungar Zoltan Stieber. Nachwuchsstürmer Batuhan Altintas soll die Hanseaten ebenfalls verlassen - allerdings nur vorübergehend. Der 19-jährige Türke, der bei seinem Ex-Club Bursaspor wegen seines angekündigten Wechsels lange nicht zum Einsatz gekommen war, soll bei einem anderen Verein Spielpraxis sammeln. Die HSV-Verantwortlichen sind von den Qualitäten des Stürmers restlos überzeugt.

Dabbur, Engvall und Sisto auf Knäbels Liste?

HSV-Sportchef Käbel zu Gast im Sportclub

Der 49-Jährige steht am Sonntag Moderator Martin Roschitz Rede und Antwort. Beginn der Sendung: 22.50 Uhr.

Kurzfristig helfen kann Altintas den Norddeutschen nach Einschätzung der sportlichen Leitung jedoch nicht. Daher sondiert Knäbel den Markt. In den Fokus des 49-Jährigen ist dabei offenbar der Israeli Munas Dabbur vom Grasshopper Club Zürich gerückt. In dessen Heimat halten sich hartnäckig Gerüchte über das Hamburger Interesse an dem 23 Jahre alten Torjäger. Zudem soll der HSV neben anderen Bundesligisten ein Auge auf den schwedischen Nachwuchsstürmer Gustav Engvall von IFK Göteborg geworfen haben. Heißester Kandidat auf einen Winterwechsel an die Elbe ist jedoch offenbar Pione Sisto. Die Norddeutschen seien "entschlossen", den 20 Jahre alten dänischen Jung-Nationalspieler vom FC Midtjylland in der zweiten Transferperiode zu verpflichten, berichtet die "Sport Bild". Der gebürtige Sudanese ist allerdings nicht zum Schnäppchenpreis zu haben. Kolportiert wird eine Ablösesumme von drei bis vier Millionen Euro.

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/sport/fussball/Bundesliga-Hamburg,hsv15802.html
36 Bilder

Die besten HSV-Transfers seit 1980

Der Hamburger SV hatte mit seinen Neuverpflichtungen in den vergangenen Dekaden häufig Pech. Doch nicht alle Transfers waren Flops. Die besten Einkäufe seit 1980. Bildergalerie

26 Bilder

Die bittersten Abgänge des HSV

Von Hrubesch bis Son: Seit 1983 hat der HSV immer wieder seine größten Stars abgegeben und dadurch sportliche Rückschläge erlitten. Ein Überblick. Bildergalerie