Stand: 27.02.2016 17:50 Uhr

Pizarro verhindert Werder-Debakel

von Sebastian Ragoß, NDR.de

Werder Bremen hat das Schlimmste verhindert und gegen Darmstadt 98 dank eines späten Treffers von Claudio Pizarro (89.) noch 2:2 (1:1) gespielt. Der zweite Heimsieg der Saison und damit der erhoffte Befreiungsschlag gelang den Hanseaten gegen den Bundesliga-Aufsteiger allerdings nicht. Zu ideenlos präsentierte sich die Mannschaft des nicht mehr unumstrittenen Trainers Viktor Skripnik über weite Phasen der Partie am Sonnabend. Trotzdem lobte der Werder-Coach: "Nach dem Spiel haben wir zwei Punkte zu wenig, aber die Leistung macht Hoffnung. Wir müssen jetzt gemeinsam diese Situation überstehen." Schon am Mittwoch geht es für Werder in der Bundesliga bei Bayer Leverkusen weiter. Zum letzten Mal mit Skripnik auf der Bank? "Ich vermag keinen Bruch zwischen Viktor und der Mannschaft zu erkennen. Und daraus darf man schließen, dass ich nicht vorhabe, den Trainer zu wechseln", sagte Geschäftsführer Thomas Eichin.

Werder müht sich zum Remis gegen Darmstadt

Darmstadt die bessere Mannschaft in Hälfte eins

23.Spieltag, 27.02.2016 15:30 Uhr

  • Werder Bremen
  • 2:2


  • Darmstadt 98

Tore: 1:0 Ujah (33.) 1:1 S. Wagner (44., Foulelfmeter) 1:2 Sulu (82.) 2:2 Pizarro (89.)
Werder Bremen: Wiedwald - Gebre Selassie, Vestergaard, Djilobodji, S. Garcia - Grillitsch - Yatabaré (58. Kleinheisler), Bartels - Junuzovic - Ujah, Pizarro
Darmstadt 98: Mathenia - Jungwirth, Sulu, S. Rajkovic, Caldirola - Gondorf, Niemeyer - Heller (90.+4 Platte), Rosenthal (90. Stroh-Engel), Rausch (46. Kempe) - S. Wagner -
Zuschauer: 40396

Weitere Daten zum Spiel

Skripnik hatte wie angekündigt eine offensive Elf aufgeboten. Die Angriffsbemühungen der Bremer in der ersten Hälfte waren jedoch von bemerkenswerter Schlichtheit. Die Stürmer Pizarro und Anthony Ujah warteten zumeist vergeblich auf vernünftige Anspiele. Dass die Gastgeber trotzdem in Führung gingen, war die Folge eines kollektiven Aussetzers der Darmstädter Defensive. Sambou Yatabaré konnte einen weiten Flankenball ungehindert in die Mitte ablegen, wo Ujah ebenso unbedrängt vollendete (33.). Zuvor hatten die Hessen bereits drei gute Gelegenheiten vergeben. Sandro Wagner (13.) und Jérome Gondorf (25.) verfehlten das Tor knapp, beim 17-Meter-Schuss von Konstantin Rausch parierte Keeper Felix Wiedwald mit den Fäusten (22.). Kurz vor der Pause waren dann die Hoffnungen der Bremer auf das erste Saisonspiel ohne Gegentreffer geplatzt. Der Ex-Bremer Wagner legte den Ball an Wiedwald vorbei und fiel trotz maximal leichter Berührung spektakulär. Schiedsrichter Robert Hartmann entschied auf Elfmeter, den Wagner selbst verwandelte und mit einer provokanten Geste Richtung Publikum feierte (44.).

Zwei Standard-Treffer in der Schlussphase

Die Bremer Zuschauer pfiffen Wagner anschließend bei jeder Ballberührung aus. Viel lieber hätten sie gelungene Aktionen ihrer eigenen Mannschaft bejubelt. Doch die gab es nur selten. Wenn es gefährlich wurde, war fast immer Ujah beteiligt. Seine ersten beiden Versuche nach dem Seitenwechsel brachten nicht wirklich Gefahr (52./64.). In der 68. Minute musste Darmstadts Keeper Christian Mathenia dann aber alles riskieren, um Ujahs Schuss aus kurzer Distanz zu entschärfen. Immerhin waren die Norddeutschen nun das überlegene Team und beschäftigten die Hessen in deren eigenen Hälfte. Darmstadts rustikale Abwehr stand nicht mehr so sicher wie in der ersten Stunde. Fast hätte der weitgehend unauffällige Zlatko Junuzovic davon profitiert. Seinen Schuss klärte Aytac Sulu auf der Linie (76.). Es kam, wie es kommen musste: Die Gäste nutzten einen Standard, um in Führung zu gehen. Sulu kam vollkommen unbehelligt zum Kopfball und markierte seinen sechsten Saisontreffer (82.). Doch geschlagen waren die Bremer noch nicht. Pizarro stieg bei einem Eckball am höchsten, bugsierte die Kugel ins Tor (89.) und verhinderte so wenigstens, dass die Darmstädter ihren Vorsprung auf Werder weiter vergrößerten.

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/sport/fussball/Bundesliga-Bremen-darmstadt,werder8874.html

Ergebnisse und Tabelle Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr