Fussball-Tippspiel 2013/2014
Fußball im Netz © Vitaly Krivosheev
 

Tippspiel: Einsteigen und mitmachen!

Im Tippspiel als Einzel- oder Teamspieler glänzen. mehr

 

Einmalig: Zwei Brüderpaare in einer Mannschaft

Hamburgs Stürmer Charly Dörfel (r.) schießt auf das Bayern-Tor, Libero Franz Beckenbauer (l.) hat das Nachsehen, HSV-Mittelstürmer und Kapitän Uwe Seeler schaut der Aktion zu. © picture-alliance/dpa Detailansicht des Bildes Gerd "Charly" Dörfel (r.) und Uwe Seeler (M.). Brüderpaare sind in der Fußball-Bundesliga keine Seltenheit - gleich am ersten Spieltag liefen mit Dieter und Uwe Seeler zwei Spieler aus einer Familie für den Hamburger SV auf. Am 11. Januar 1964 folgten beim HSV die Dörfel-Brüder Gerd ("Charly") und Bernd. Viele weitere Paare gab es in der Bundesliga: Die Kremers-Zwillinge Erwin und Helmut, Klaus und Thomas Allofs, Karlheinz und Bernd Förster - um nur einige zu nennen.

Einzigartige Konstellation

Bis heute Einzigartiges vollbrachte aber der HSV am 8. Februar 1964 und am 13. Februar 1965: In diesen beiden Partien liefen gleich zwei Brüderpaare im Trikot der Hanseaten auf: Zu den beiden Seelers gesellten sich Bernd und Gerd Dörfel. Diese Konstellation hat es nie wieder gegeben - weder beim HSV noch bei anderen Bundesligaclubs. Zwar standen durchaus mehrfach zwei Brüderpaare in einer Bundesligapartie auf dem Platz (beispielsweise am 28. März 1981 die Allofs-Brüder auf Düsseldorfer Seite und die Försters auf Stuttgarter Seite), aber nie in einer Mannschaft.

8.2.1964: 1. FC Saarbrücken - Hamburger SV 1:1 (0:0)
Tore: 1:0 Krafczyk (54.), 1:1 U. Seeler (78.)
Saabrücken: Danner - Remark, Rohe, Steinmann, Hesse - Diehl, Maas, Krafczyk - Meng Schönwälder
Hamburg: Schnorr - Krug, Kurbjuhn, D. Seeler, Giesemann - Piechowiak, B. Dörfel, Boyens, G. Dörfel - U. Seeler, Dehn

13.2.1965: Hamburger SV - Werder Bremen 0:4 (0:2)
Tore: 0:1, 0:2 Matischak (16., 26.), 0:3 D. Seeler (78./Eigentor), 0:4 Schütz (80.)
Hamburg: Krämer - Krug, Kurbjuhn, D. Seeler, Wulf, Giesemann - Peltonen, Dehn, U. Seeler - B. Dörfel, G. Dörfel
Bremen: Bernard - Piontek, Höttges, Steinmann, Jagielski - Lorenz, Zebrowski, Schütz, Matischak - Ferner, Schulz

Bildergalerien
Uwe Seeler (Fotomontage) © picture-alliance / Sven Simon
 
Bildergalerie

Spektakuläre Fallrückzieher und wichtige Tore: Uwe Seeler galt in seiner aktiven Zeit als einer der besten Mittelstürmer der Welt. Impressionen vom HSV-Urgestein aus sieben Jahrzehnten.

Bildergalerie starten
HSV-Urgestein Gert Dörfel (vorn) wagt am 24.08.2003 ein Tänzchen mit dem HSV-Maskottchen "Dino Hermann". Uwe Seeler (r.) amüsiert sich. © picture-alliance Fotograf: Ulrich Perrey
 
Bildergalerie

Spaßvogel, "Flankengott" und Bundesliga-Urgestein - Gert "Charly" Dörfel bildete in den 1960ern zusammen mit Uwe Seeler den gefürchteten HSV-Sturm. Impressionen aus dem Leben der HSV-Legende.

Bildergalerie starten
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/sport/fussball/50jahrebundesliga/hsv6951.html
Dossier
Otto Rehhagel, Uwe Seeler und Paul Breitner (Montage) © imago Fotograf: Baumann , Sven Simon, Werek
 

50 Jahre Bundesliga im Norden

Die Ereignisse in 50 Jahren Bundesliga im Norden - hier bei NDR.de. mehr

Weitere Informationen
Uwe Seeler © dpa Fotograf: Malte Christians
 

Uwe Seeler - Beliebt, bescheiden, bodenständig

Der ehemalige Mittelstürmer des HSV ist Hamburger Ehrenbürger. mehr


Charly Dörfel - Flankengott und Entertainer

Dem Ausnahme-Linksaußen des HSV blieb eine internationale Karriere versagt. mehr


Vor 50 Jahren: Der erste Bundesligaspieltag

Werder Bremen, der HSV und Eintracht Braunschweig sind dabei. mehr

  • 1963
  • 1964
  • 1965
  • 1966
  • 1967
  • 1968
  • 1969
  • 1970
  • 1971
  • 1972
  • 1973
  • 1974
  • 1975
  • 1976
  • 1977
  • 1978
  • 1979
  • 1980
  • 1981
  • 1982
  • 1983
  • 1984
  • 1985
  • 1986
  • 1987
  • 1988
  • 1989
  • 1990
  • 1991
  • 1992
  • 1993
  • 1994
  • 1995
  • 1996
  • 1997
  • 1998
  • 1999
  • 2000
  • 2001
  • 2002
  • 2003
  • 2004
  • 2005
  • 2006
  • 2007
  • 2008
  • 2009
  • 2010
  • 2011
  • 2012
  • 2013