Stand: 19.02.2017 10:56 Uhr

Becker sieht keine Kerber-Krise

Boris Becker sieht Deutschlands beste Tennisspielerin Angelique Kerber (Kiel) trotz ihres schwachen Saisonstarts nicht in der Krise. "Sie hatte auch im letzten Jahr Turniere gespielt, bei denen sie früh verloren hat", erklärte Becker: "Bis Wimbledon müssen wir abwarten und erst dann bewerten, wie das halbe Jahr verlaufen ist." Kerber war bei den Australian Open als Titelverteidigerin im Achtelfinale ausgeschieden und auf Platz zwei der Weltrangliste abgerutscht. | 19.02.2017 10:52

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/sport/Becker-sieht-keine-Kerber-Krise,kurzmeldungsport103.html