EINE KOOPERATION MIT
Radio Bremen
Linkliste
Hand greift nach PC-Maus © picture-alliance/ dpa Fotograf: Kitty Kleist-Heinrich
 

Rechtsextremismus: Diese Websites klären auf

Etliche Websites decken Propaganda auf und geben Tipps, was man im Alltag gegen Neonazis tun kann. mehr

 

Nach Anschlag: Mann im Visier der Fahnder

Rechtsextreme gehen in Bad Nenndorf im Landkreis Schaumburg beim so genannten Trauermarsch zum Wincklerbad an Gegendemonstranten vorbei, die ein Transparent mit der Aufschrift "Bad Nenndorf wehrt sich!" halten. © dapd Fotograf: Klaus Hecht Detailansicht des Bildes Am Sonnabend marschieren wieder Neonazis durch Bad Nenndorf. Schon im Vorfeld gab es einen Anschlag. (Archivbild) Nur dem Zufall ist es zu verdanken, dass die Frau nicht getroffen und schwer verletzt wurde: Unbekannte hatten am Montag einen kiloschweren Stein auf das Haus der stellvertretenden Vorsitzenden des Bündnisses "Bad Nenndorf ist bunt" geworfen. Das Wurfgeschoss landete im Schlafzimmer. Die Polizei hat nun offenbar einen Verdächtigen im Visier: In der Tatnacht sei ein Wagen mit zwei Personen in der Nähe des Hauses gesehen worden. Zeugen hätten als Verdächtigen einen Mann genannt, der als rechtsgerichtet eingestuft werde. Das berichten die "Schaumburger Nachrichten".

Zwei Demonstrationen am selben Tag geplant

Das Bündnis "Bad Nenndorf ist bunt" organisiert seit Jahren Bürgerproteste gegen den Neonazi-Marsch. Für Sonnabend ist ein Aufmarsch der Rechten im Kurort geplant. In diesem Jahr wollten die Rechtsextremen am selben Tag auch durch die Innenstadt von Hannover marschieren - offenbar eine Strategie, mit der sie versuchen wollen, die Sicherheitskräfte zu überfordern. Allein die Demonstration in Bad Nenndorf wird vom Einsatzleiter als "größter niedersächsischer Polizeieinsatz des Jahres" bezeichnet. Die Demonstration in Hannover wird nun nicht wie geplant als Marsch durch die Landeshauptstadt statffinden: Die Polizei hat am Dienstag lediglich eine stationäre Kundgebung genehmigt.

Weitere Informationen
Rechtsextreme Demonstranten © imago/Müller-Stauffenberg
 

Neonazi- Kundgebung in Hannover abgesagt

Die für den Abend in Hannover geplante Neonazi-Kundgebung ist von den Veranstalter bei der Polizei abgesagt worden. Zuvor war ein Aufmarsch durch die Stadt verboten worden. mehr

Naziaufmarsch in Bad Nenndorf am 14.08.2010 © dpa Fotograf: Bernd von Jutrczenka
 

Das linke Trauerspiel in Bad Nenndorf

Zwei Bündnissen aus Hannover und Bremen geht der friedliche Protest der Bad Nenndorfer nicht weit genug. Der Verfassungsschutz befürchtet eine "neue Stufe der Eskalation". (22.07.2012) mehr

Der Norden schaut hin
Weitere Informationen
Gegendemonstranten protestieren in Bad Nenndorf (Landkreis Schaumburg) gegen einen Aufmarsch von Neonazis und Anhängern der rechtsextremen Szene. © dpa picture alliance
 

Anschlag auf Nazi-Gegnerin in Bad Nenndorf

Bei einer Neonazi-Gegnerin wurde ein Stein durchs Fenster geworfen. (31.07.2012) mehr


Bad Nenndorf wehrt sich gegen rechts

Seit 2006 ist die kleine Kurstadt Schauplatz rechtsextremer "Trauermärsche". (23.07.2012) mehr


Bad Nenndorf rüstet sich gegen Nazi-Aufmarsch

Die Menschen in der Kurstadt wollen zeigen: Bad Nenndorf ist bunt! mehr

NDR Info
Andreas Molau © NDR.de Fotograf: Stefan Schölermann
 
Video

Rechter Vordenker kehrt Szene den Rücken

Andreas Molau will einen Schlussstrich unter seine Vergangenheit ziehen. (30.07.2012) mehr