Stand: 27.07.2017 13:15 Uhr

Wie bedenklich ist Palmöl für die Gesundheit?

Bild vergrößern
Palmöl wird aus den Früchten der Ölpalme gewonnen.

Die Lebensmittelindustrie setzt häufig Palmöl als billiges Fett in vielen Fertigprodukten ein. Palmöl schmeckt ähnlich wie Butter und verleiht Speisen eine streichfeste, cremige Konsistenz. Experten glauben, dass Palmöl an der Entstehung von Krebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes beteiligt sein könnte. Außerdem werden für die Gewinnung von Palmöl laut WWF Wälder gerodet, Orang-Utans und Tiger aus ihrem Lebensraum verdrängt.

Palmfrüchte

Wie bedenklich ist Palmöl für die Gesundheit?

Markt -

Viele Lebensmittel enthalten Palmöl. Das billige Fett steht im Verdacht, an der Entstehung von Krankheiten beteiligt zu sein. Wie Verbraucher das Öl vermeiden können.

4,47 bei 32 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Viele Lebensmittel enthalten Palmöl

Palmöl wird bei der Herstellung von Margarine und Butter verwendet. Es steckt auch in Keksen, Babynahrung, Brotaufstrichen, Schokolade und vielen Fertiggerichten. Zum Beispiel sorgt Palmöl in Tütensuppen dafür, dass kein Pulver am Beutel klebt.

Wie Palmöl krank machen kann

Palmöl steht im Verdacht, an der Entstehung von Krankheiten beteiligt zu sein:

  • Beim starken Erhitzen von Palmöl können sogenannte Fettsäureester wie Glycidyl und 3-MCPD entstehen, die nach Auskunft des Bundesinstituts für Risikobewertung als krebserregend gelten. Die Substanz löse im Tierversuch ab einer bestimmten Dosierung Tumore aus.
  • Der relativ hohe Gehalt an gesättigten Fettsäuren in Palmöl kann nach Ansicht von Medizinern zu einer Verschlechterung der Blutfette führen. Dadurch steige das Risiko für Gefäßverkalkung und Diabetes.

Als besser für die Gesundheit gelten Pflanzenöle mit einem hohen Gehalt an ungesättigten Fettsäuren, zum Beispiel Walnussöl oder Leinöl.

So können Verbraucher Palmöl meiden

Wer auf Palmöl verzichten möchte, kann sich an der Zutatenliste der Lebensmittel orientieren. Dort ist es entweder wörtlich oder als "pflanzliches Fett (Ölpalme)" aufgeführt. Für einige Fertiglebensmittel gibt es Alternativen ohne Palmöl.

Weitere Informationen
mit Video

Ernährung: Diese Fette sind gesund

Fett gilt als ungesund. Doch während gesättigte Fette und Transfette dem Körper schaden können, sind ungesättigte Fette lebenswichtig. In welchen Lebensmitteln stecken sie? mehr

So gesund sind teure Speiseöle

Öle aus Kürbiskernen, Leinsamen, Traubenkernen und Walnüssen gibt es in fast jedem Supermarkt. Wie gesund sind die teuren Öle? Und wie setzt man sie beim Kochen ein? mehr

Dieses Thema im Programm:

Markt | 31.07.2017 | 20:15 Uhr

Mehr Ratgeber

00:51

Vogelfutter-Plätzchen aus Fonduefett

14.12.2017 16:00 Uhr
Mein Nachmittag
09:47

Linsen-Gemüse mit gebratenem Saibling

11.12.2017 16:20 Uhr
Mein Nachmittag
06:45

Wasserschaden im Auto: Wer zahlt?

11.12.2017 20:15 Uhr
Markt