Stand: 13.02.2015 09:38 Uhr  | Archiv

Wäsche perfekt waschen - so geht's

Bild vergrößern
Mit dem richtigen Waschmittel wird Wäsche schonend sauber.

Wäsche waschen ist heutzutage fast schon eine Wissenschaft. Bevor sich die Waschtrommel dreht, müssen Verbraucher viele Entscheidungen treffen: Welches Waschmittel soll es sein? Bei welcher Temperatur wirkt es am besten? Und welches Waschprogramm ist das richtige?

Das richtige Waschmittel für jede Wäsche

Vollwaschmittel reinigt alle weißen und pflegeleichten Textilien. Als Pulver bleicht es sie dabei. So bleiben sie schön weiß. Deshalb sollte man es auch auf keinen Fall für Buntwäsche benutzen. Farbige Kleidung sollte stattdessen mit einem Color-Waschmittel gewaschen werden. Es pflegt die Farben und Fasern, verhindert, dass sich die Farbe ablöst und auf anderen Stoffen wieder absetzt. Ähnlich wie Colorwaschmittel wirken Feinwaschmittel, die das Wasser stärker schäumen lassen. Wer Wolle wäscht, kommt um ein Wollwaschmittel nicht herum. Weil Wolle dem menschlichen Haar sehr ähnelt, ist es in seiner Zusammensetzung mit Shampoo vergleichbar. Die Enzyme der herkömmlichen Waschmittel würden die Wollfasern zerstören.

Tipps für die perfekte Wäsche

  • Nie bei 90 Grad

    Temperaturen über 60 Grad verhindern, dass die Waschenzyme in den Waschmitteln von heute ihre Wirkung entfalten können - sie werden bei den hohen Temperaturen zerstört und unwirksam.

  • Temperatur so niedrig wie möglich

    Bis zu 90 Prozent der verbrauchten Energie wird dazu aufgewendet, das Wasser zu erhitzen. Auch 60 Grad ist nur nötig, wenn es im Haushalt eine ansteckende Krankheit oder besonders empfindliche Bewohner gibt. 30 Grad reichen völlig, um die meisten Keime abzutöten.

  • Länger waschen spart Energie

    Lieber einen längeren Waschgang bei niedrigerer Temperatur wählen - da wird die Wäsche genauso sauber und man spart sehr viel Energie. Drei Stunden bei 30 Grad zu waschen bringt eine ähnliche Waschleistung wie eine Stunde bei 60 Grad, spart aber die Hälfte der Energie! Das Wasser muss nicht so stark aufgeheizt werden und das Waschmittel hat genug Zeit, um zu wirken.

  • Achtung Bakterien

    Einen Nachteil hat das Waschen bei geringeren Temperaturen: In der Maschine können sich Keime bilden, die schlechte Gerüche verursachen. Um das zu verhindern, einmal im Monat eine 60 Grad Wäsche laufen lassen und - wichtig - dabei ein Vollwaschmittelpulver verwenden. Das enthält Bleichmittel und tötet Keime besonders effektiv. Außerdem das Pulverfach regelmäßig reinigen und die Tür so oft wie möglich offen stehen lassen.

  • Keine Angst vorm Schleudern!

    Baumwolle leidet kaum im Schleudergang, da die Textilien nicht gegeneinander reiben, sondern während des Schleuderns fest gegen die Trommel der Waschmaschine gedrückt werden. Und der Energieverbrauch ist beim Schleudern geringer als wenn nassere Wäsche längere Zeit im Trockner verbringen muss. Der Nachteil allerdings: Schleudern lässt Wäsche knittern.

zurück
1/4
vor

Weichspüler kann Umwelt schädigen

Weichspüler machen die Wäsche nicht nur weich, sondern sorgen für einen blumigen Duft. Beim Waschen gelangt der Weichspüler erst im letzten Spülgang an die Wäsche. Das Mittel legt sich auf die Fasern und wird nicht mehr abgespült. Dadurch trocknen Handtücher zum Beispiel hinterher schlechter. Auch im Hinblick auf die Umwelt sind Weichspüler problematisch, weil sie Gewässer belasten können. Tipp: Am besten trocknet Wäsche an der frischen Luft. Durch das Tragen wird sie automatisch weich.

Enthärter im Vollwaschmittel meist ausreichend

Auch zusätzliche Enthärter müssen meist nicht mit in die Waschmaschine. Hält man sich genau an die Dosierungsanleitung auf der Packung, reichen die im Waschmittel enthaltenen Enthärter aus. Nur bei sehr hartem Wasser kann die Verwendung sinnvoll sein. Die Wasserhärte erfährt man beim örtlichen Wasserversorger.

Weitere Informationen

Waschmittel: Füllstoffe in Jumbo-Packungen

Oft strecken Hersteller Waschmittel in scheinbar günstigen Jumbo-Verpackungen mit Füllstoffen. Dadurch kann Waschen richtig teuer werden. Markt deckt auf. mehr

Dieses Thema im Programm:

Markt | 16.02.2015 | 20:15 Uhr

Mehr Ratgeber

09:07

Alltagspsychologie: Warum wir Rituale brauchen

11.12.2017 16:20 Uhr
Mein Nachmittag
43:42

Tipps zum Schutz vor Arthrose

11.12.2017 21:00 Uhr
NDR Fernsehen
06:15

Grillpfannen im Praxistest

11.12.2017 20:15 Uhr
Markt