Stand: 19.12.2016 10:09 Uhr

Reisegepäck: Wer haftet bei Schaden?

Auf Flugreisen sorgt häufig das Gepäck für Ärger. Ist es zu schwer, verlangen viele Fluggesellschaften hohe Zusatzgebühren. Noch schlimmer: Verschwindet ein Koffer auf der Reise, ist es meist vorbei mit dem Urlaubsspaß. Denn am Urlaubsort ist es oft mühsam und teuer, alles neu zu beschaffen. Für diese Fälle sollten Flugreisende ihre Rechte kennen.

Lufthansa

Reisegepäck: Wer haftet bei Schaden?

Markt -

Nach einem Flug mit Lufthansa ist der Rollstuhl von Carsten B. kaputt. Doch für den Schaden will die Fluggesellschaft nicht aufkommen. Markt mischt sich ein.

5 bei 10 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Wie verhalte ich mich, wenn ein Koffer nicht ankommt?

Melden Sie sofort den Verlust. Wenn Sie den Flug selbst gebucht haben, ist die Fluggesellschaft der richtige Ansprechpartner. Bei Pauschalreisen wenden Sie sich an den Reiseveranstalter. Wichtig: Die mündliche Mitteilung am Schalter reicht ebenso wenig als Beweis wie eine schriftliche Bestätigung der Reiseleitung. Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen rät, den Schaden zu melden und gleichzeitig ein Einschreiben mit Rückschein an die Fluggesellschaft beziehungsweise an den Reiseveranstalter zu schicken.

Welche Ansprüche habe ich bei Gepäckverlust?

Nach Auskunft der Verbraucherzentrale können Reisende Schadenersatz verlangen und bei Pauschalreisen zusätzlich einen Teil des Reisepreises zurückfordern. Der Schadenersatz für den Verlust eines Koffers ist auf ca. 1.300 Euro pro Person begrenzt. Fehlt das Gepäck während des gesamten Urlaubs, muss der Reiseveranstalter nach gängiger Rechtsprechung bis zu 50 Prozent des Reisepreises erstatten, so die Verbraucherzentrale. Als verschwunden gelten Taschen und Koffer nach 100 Tagen.

Welche Kosten werden bei verspätetem Gepäck erstattet?

Die Fluggesellschaft beziehungsweise der Reiseveranstalter müssen Einkäufe am Urlaubsort bezahlen, die durch die Verspätung erforderlich sind. Passagiere sollten nur das Nötigste kaufen und Quittungen aufbewahren. Einige Anbieter zahlen einen Vorschuss.

Wie komme ich an verspätetes Gepäck?

In der Regel werden verspätete Koffer direkt in die Unterkunft gebracht. Müssen Passagiere das Gepäck am Flughafen abholen, können sie der Fluggesellschaft die Fahrtkosten in Rechnung stellen.

Wie sinnvoll ist eine Reisegepäckversicherung?

Viele Experten halten Reisegepäckversicherungen für überflüssig, weil die Fluggesellschaft beziehungsweise der Reiseveranstalter für verlorenes oder beschädigtes Gepäck haftet. Eine Versicherung lohnt sich in der Regel nur dann, wenn der tatsächliche Wert des Gepäcks über der Haftungsobergrenze von rund 1.300 Euro liegt.

Auf welchen Flügen gelten die Passagierrechte?

Die Rechte gelten auf Reisen in oder aus Ländern, die das sogenannte Montrealer Abkommen unterzeichnet haben. Dazu zählen beispielsweise die EU, die USA und Japan. Auch wer mit einer EU-Fluggesellschaft in ein Land reist, das dem Abkommen nicht beigetreten ist, fällt unter die Regelung.

So verhindern Sie Gepäck-Ärger

  • Flugbedingungen lesen

    Kontrollieren Sie in den Reiseunterlagen die Bestimmungen zum Freigepäck. Die Regeln und Gebühren ändern sich von Zeit zu Zeit.

  • Nur das Nötigste mitnehmen

    Die Kilo-Grenzen für Freigepäck sind bei einigen Fluggesellschaften sehr niedrig. Nehmen Sie nur Gepäck mit, das Sie wirklich brauchen.

  • Koffer wiegen

    Stellen Sie Ihren Koffer vor der Reise auf die Waage. Vergleichen Sie das Gewicht mit der Freigepäcksgrenze in den Reiseunterlagen. Sortieren Sie weniger wichtiges Gepäck aus oder nutzen Sie dafür das Handgepäck.

  • Direktflüge buchen

    Je häufiger Sie umsteigen, umso größer ist das Risiko, dass Ihr Gepäck auf der Strecke bleibt. Falls möglich, buchen Sie einen Non-Stop-Flug.

  • Wertsachen ins Handgepäck

    Die Haftung für verlorenes Gepäck ist pro Person auf circa 1.300 Euro begrenzt. Wertsachen wie Notebook, Smartphone oder Schmuck gehören deshalb ins Handgepäck.

zurück
1/4
vor

 

Dieses Thema im Programm:

Markt | 19.12.2016 | 20:15 Uhr

Flug verspätet: So gibt es Geld zurück

Ist der Flug verspätet, haben Reisende oft Anspruch auf Entschädigung. Doch viele Fluggesellschaften verweigern die Zahlung. Wie kommen Passagiere zu ihrem Recht? mehr

Informationen zur Sendung

06:14

Reisegepäck: Wer haftet bei Schaden?

19.12.2016 20:15 Uhr
Markt

Nach einem Flug mit Lufthansa ist der Rollstuhl von Carsten B. kaputt. Doch für den Schaden will die Fluggesellschaft nicht aufkommen. Markt mischt sich ein. Video (06:14 min)

Mehr Ratgeber

00:51

Vogelfutter-Plätzchen aus Fonduefett

14.12.2017 16:00 Uhr
Mein Nachmittag
09:47

Linsen-Gemüse mit gebratenem Saibling

11.12.2017 16:20 Uhr
Mein Nachmittag
06:45

Wasserschaden im Auto: Wer zahlt?

11.12.2017 20:15 Uhr
Markt