Stand: 01.09.2017 11:02 Uhr

Günstige und teure Multitools im Test

von Thilo Eckoldt

Multitools sind Werkzeuge mit verschiedenen Aufsätzen, etwa zum Sägen, Schleifen und Kratzen. Die Geräte bringen die Aufsätze mit bis zu 20.000 Umdrehungen pro Minute in Schwingung. Sie sind klein und handlich, sollen sich auch auf engem Raum gut verwenden lassen. In einer Stichprobe vergleicht Markt vier Geräte, die im Baumarkt oder im Internet gekauft wurden, in der gelieferten Ausstattung:

  • Einhell classic TC-MG 2002E für 28,48 Euro
  • Skil multitool 250 Watt Multimaster für 59 Euro
  • Bosch PMF 220 CE für 75 Euro
  • Fein MultiTalent Start FTM 250 für 139 Euro

Getestet wurden die Multitools von Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Nüchel: Die Tester sollten Autolack von einem Kotflügel abschleifen und mit der Tauchsäge aus einer 40 Millimeter dicken Spanplatte ein Rechteck ausschneiden. Außerdem hat Professor Sven Matthiesen vom Institut für Produktentwicklung in Karlsruhe die Multitools untersucht und ausprobiert.

Multitools im Vergleich

Ausstattung der Multitools

Die im Lieferumfang der getesteten Geräte enthaltene Ausstattung ist ähnlich: Alle Geräte haben einen Schleifaufsatz und eine Tauchsäge. Beim Multitool von Einhell wird zusätzlich ein Schaber mitgeliefert, bei den Geräten von Bosch und Skill eine Segmentsäge. Alle Hersteller bieten ein großes Sortiment von zusätzlichen Aufsätzen an.

Praxistest: Schleifen und Sägen

Im Praxistest der Feuerwehr fielen folgende Punkte auf:

  • Beim Schleiftest ließ sich der Schleifaufsatz von Einhell vergleichsweise schwer montieren. Das geht bei den anderen Geräten bedeutend einfacher. Das Schleifpapier von Einhell löste sich während des Schleifens relativ schnell ab. Da  nur ein Papier mitgeliefert wurde, war der Schleiftest schnell beendet. Die anderen Geräte arbeiteten gut.
  • Beim Sägetest waren die Geräte von Bosch und Fein am schnellsten und arbeiteten am effektivsten. Das Gerät von Skil war deutlich langsamer, vermutlich weil das Sägeblatt vergleichsweise schmal ist. Der Gerätekopf am Multitool von Einhell wurde so heiß, dass er ohne Arbeitshandschuhe nicht berührt werden konnte. Einhell erklärte dazu, dass der Gerätekopf nicht als Griff gedacht sei.

Labortest: Sägen mit Segmentblatt

Im Institut für Produktentwicklung testete Professor Matthiesen die Geräte beim Sägen eines Metallrohres mithilfe eines Segmentsägeblatts. Fein und Bosch arbeiteten schnell und sauber. Skil brauchte etwas länger. Mit dem Gerät von Einhell gab es aufgrund der starken Eigenvibration Schwierigkeiten, den Schnitt sauber anzusetzen. Das Schneiden dauerte dann relativ lange.

Experte: Teures Multitool besser verarbeitet

Zwischen günstigsten Gerät im Vergleich von Einhell und dem teuersten Gerät von Fein liegt ein Preisunterschied von mehr als 100 Euro. Um Unterschiede bei der Verarbeitung herauszufinden, vergleicht Professor Matthiesen das Innenleben der beiden Multitools:

  • Die Kontakte sind beim Fein-Multitool solide konstruiert, beim Einhell-Gerät dürften sie aufgrund der "leichten Bauweise" eine kürzere Lebensdauer haben. Auf Anfrage von Markt verneint Einhell die Vermutung und verweist auf eigene Tests.
  • Der Gerätekopf am Multitool von Fein ist nach Ansicht von Professor Matthiesen aufwendig nachbearbeitet. Durch die höhere Passgenauigkeit sei präziseres und effektiveres Arbeiten möglich. Beim Einhell-Multitool ist der Druckguss laut Professor Matthiesen nicht bearbeitet.

Fazit: Tester finden teurere Multitools am besten

Der Wissenschaftler und die Tester der Feuerwehr kommen zum gleichen Ergebnis: Die teureren Multitools von Bosch und Fein bieten deutlich mehr Leistungsfähigkeit und Qualität als die günstigeren Geräte. Das Multitool von Skil wurde im Praxistest als durchaus brauchbar für Heimwerker bewertet. Mit dem Einhell-Multitool waren die Tester der Feuerwehr nicht zufrieden.

Multitool-Set in einer Box.

Günstige und teure Multitools im Test

Markt -

Multitools sind Werkzeuge mit verschiedenen Aufsätzen, etwa zum Sägen, Schleifen, Kratzen und Schaben. Wie gut sind Modelle zwischen 30 und 140 Euro?

3,71 bei 7 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download
Weitere Informationen

Günstige und teure Werkzeugkoffer im Test

Wie gut sind Werkzeugkoffer von Lidl, Bauhaus und Obi? Markt macht den Praxistest mit Schraubenziehern, Sägen, Zangen und Schraubenschlüsseln. Nur ein Koffer überzeugte. mehr

Günstige Gartengeräte im Praxistest 

Was taugen günstige Gartengeräte von Aldi, Lidl und Obi? Markt vergleicht Gärtnerspaten, Astscheren und Rosenscheren. Nicht alle Werkzeuge überzeugten im Praxistest. mehr

Tipps: Das richtige Werkzeug kaufen

Im Baumarkt gibt es Werkzeug oft günstig im Sonderangebot. Doch nicht immer stimmt die Qualität. Markt gibt praktische Tipps zum Kauf von Hammer, Zange und Co. mehr

Fahrrad-Check: Welches Werkzeug taugt was?

Bei Pannen am Fahrrad versprechen Reparatursets schnelle Hilfe. Markt macht den Praxistest mit günstigen Werkzeugen und gibt Tipps für sichere Räder. mehr

Dieses Thema im Programm:

Markt | 04.09.2017 | 20:15 Uhr

Mehr Ratgeber

28:59

Iss besser!: Gesundes vor der Haustür

19.11.2017 16:30 Uhr
Iss besser!
02:51

Handzahme Eichhörnchen aus der Nähe erleben

19.11.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
05:58

Mit Sport gegen den Krebs

15.11.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin