Stand: 20.03.2017 10:58 Uhr

Belegte Brötchen im Test: Was steckt drin?

von David Peuyn

Brötchen mit Käse, Salami oder Schinken sind beliebte Snacks. In einer Stichprobe vergleicht Markt belegte Brötchen aus einer Aral-Tankstelle, aus der Selbstbedienungsbäckerei Backwerk sowie aus den Bäckereien von Allwörden und Steinecke. Für Markt bewertet Fernsehkoch Rainer Sass den Geschmack der Brötchen. Außerdem wird überprüft, ob die Hygienevorschriften eingehalten werden.

Belegte Brötchen im Vergleich

Fazit: Steinecke-Brötchen schmecken Fernsehkoch Sass am besten

"An der Grenze zur Ungenießbarkeit" findet Fernsehkoch Rainer Sass die Brötchen von Aral, Backwerk und von Allwörden. Zu viel Margarine oder Remoulade überdecke den Geschmack von Wurst und Käse, die Brötchen seien oft labberig. Am besten schmecken Sass die Brötchen von Steinecke: Er mag den Geschmack nach Butter und die frischen Brötchen.

Weitere Informationen

Körnerbrötchen im Test

Körnerbrötchen sind oft doppelt so teuer wie normale Brötchen. Ist der höhere Preis gerechtfertigt? Und wie gut schmecken Körnerbrötchen vom Discounter und aus Bäckereien? mehr

So schummeln Bäcker bei Vollkornbrötchen

Viele Verbraucher lieben Vollkornbrötchen. Doch die enthalten oft deutlich weniger Vollkornmehl als vorgeschrieben - so mancher Bäcker schummelt. mehr

Belegte Brötchen.

Belegte Brötchen im Test: Was steckt drin?

Markt -

Belegte Brötchen vom Bäcker oder von der Tankstelle sind beliebte Snacks. Doch welche Zutaten stecken zwischen den Hälften? Und wie gut schmecken die Brötchen?

3,31 bei 29 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Dieses Thema im Programm:

Markt | 20.03.2017 | 20:15 Uhr

Mehr Ratgeber

88:19

Die schönsten Herbergen in Mecklenburg-Vorpommern

10.12.2017 20:15 Uhr
die nordstory
26:22

Winterküche mit Jamie Oliver

09.12.2017 17:35 Uhr
NDR Fernsehen