Stand: 02.02.2016 12:46 Uhr

Bei Haushaltsgeräten viel Geld und Strom sparen

Bild vergrößern
Die Auswahl ist riesig - aber welcher Kauf ist sinnvoll?

Wenn Waschmaschine oder Kühlschrank ihren Dienst quittieren, muss meist schnell Ersatz her. Doch die Auswahl ist riesig, Typbezeichnungen verwirrend und der Markt kaum zu überblicken. Die Verbraucherzentrale Hamburg bietet mit der Broschüre "Besonders sparsame Haushaltsgeräte" Rat und Hilfe. Sie listet Kühl- und Gefriergeräte, Wäschetrockner sowie Wasch- und Geschirrspülmaschinen auf, die möglichst wenig Energie verbrauchen. In übersichtlichen Tabellen finden Kaufinteressenten nicht nur Angaben zum Stromverbrauch und den Gesamtkosten in 15 Betriebsjahren, sondern auch die Maße von Dutzenden Geräten. Die ungefähren Verkaufspreise werden allerdings nicht genannt.

Neukauf lohnt sich

Die Verbraucherschützer rechnen vor, dass sich der Kauf eines sparsamen Gerätes finanziell lohnt. So verbrauche ein alter Kühlschrank rund 250 Kilowattstunden pro Jahr, ein moderner dagegen nur etwa 65. Die Differenz der Stromkosten beträgt im Jahr fast 50 Euro, bei einer Lebensdauer von 15 Jahren also rund 700 Euro. Solche sparsamen Geräte biete der Handel schon für rund 400 Euro an, erklärt die Verbraucherzentrale.

Tipps zum Energielabel

Die Broschüre, die jetzt in komplett aktualisierter Form vorliegt, enthält außerdem Hinweise, welche Informationen das Energie-Effizienzlabel bietet und was bei der Wahl des passenden Kühl- und Gefrierschranks zu beachten ist. Interessenten erhalten das 23 Seiten umfassende Heft kostenlos als Download auf der Website der Verbraucherzentrale oder im Infozentrum Hamburg, Kirchenallee 22.

Weitere Informationen

Energielabel: Was hinter A+++ steckt

Ob Kühlschrank oder Geschirrspüler, zu jedem neuen Haushaltsgerät gehört ein EU-Energielabel. Hinter den Buchstaben und Balken verbergen sich wichtige Informationen. mehr

Video
04:36 min

Stromverbrauch: Wie zuverlässig sind Energielabel?

07.12.2015 20:15 Uhr
Markt

Wer Strom sparen will, kann beim Kauf von Haushaltsgeräten auf das Energielabel achten. Doch Angaben zum Stromverbrauch wie "A+" sind oft alles andere als hilfreich. Video (04:36 min)