Stand: 30.03.2017 10:53 Uhr

Volldampf an der Mittelweser

Die Schmalspurbahn zwischen Bruchhausen-Vilsen und Asendorf südlich von Bremen ist die älteste Museumseisenbahn Deutschlands. Seit 1966 fahren historische Züge auf der knapp acht Kilometer langen Strecke mit acht Bahnhöfen oder Haltepunkten.

Unterwegs mit der Museumsbahn Bruchhausen-Vilsen

Ein Museum mit 100 Fahrzeugen

Der Deutschen Eisenbahn-Verein als Betreiber der Museumsbahn hat einen beachtlichen Bestand von rund 100 Kleinbahn-Fahrzeugen mit einem Meter Spurweite gesammelt: sieben Dampfloks, fünf Dieselloks, sechs Triebwagen, rund 70 Personen- oder Güterwagen und einige Dienstfahrzeuge. Fast alle Fahrzeuge wurden sorgfältig restauriert und sind betriebsbereit. Die älteste Dampflok "Franzburg" stammt aus dem Jahr 1894 und fährt seit 1982 für die Museumsbahn.

Hochzeit im Salonwagen

Deutscher Eisenbahn-Verein

Bahnhof 1
27305 Bruchhausen-Vilsen
Tel. (04252) 930 00

Strecke
Bruchhausen-Vilsen - Asendorf

Fahrzeit
etwa 35 Minuten (eine Richtung)

Termine 2017
1. Mai bis 3. Oktober jeweils sonnabends, sonntags und an Feiertagen,
außerdem Osterfahrten und Nikolausfahrten an den Adventswochenenden
Charterfahrten auf Anfrage

Fahrpreis
(hin und zurück)
Erwachsene: 10 Euro
Kinder (6-14 Jahre): 5 Euro
Familienkarte (zwei Erwachsene und eigene Kinder bis 14 Jahre): 22 Euro
Teilstrecken möglich

Von Anfang Mai bis Anfang Oktober schnaufen die Oldtimer regelmäßig sonnabends, sonntags und an Feiertagen jeweils mehrfach mit Tempo 20 über ihre Hausstrecke. Die Schmalspurgleise liegen dort seit mehr als 100 Jahren. In vielen Zügen können Passagiere Fahrräder mitnehmen. Auch für besondere Anlässe stellt das Museum seine Fahrzeuge zur Verfügung. So traut der Standesbeamte aus Bruchhausen-Vilsen gelegentlich Paare während der Fahrt in einem aufwendig restaurierten Salonwagen.

Auf dem Gelände des Museums in Bruchhausen-Vilsen können Besucher an Betriebstagen der Bahn die Fahrzeugsammlung und die Werkstatt besichtigen.

Anschluss mit dem "Kaffkieker"

Bild vergrößern
Ein Bild wie aus vergangenen Zeiten: die Dampflok Hoya schnauft durch Vilsen.

Die Verkehrsbetriebe Grafschaft Hoya ergänzen die Museumsbahn ab Bruchhausen-Vilsen mit dem historischen Triebwagen "Kaffkieker". Er fährt von Mai bis zum 3. Oktober an jedem 1. und 3. Sonntag im Monat auf der Strecke Syke - Bruchhausen-Vilsen - Hoya - Eystrup, die auch Bahnen des öffentlichen Nahverkehrs nutzen. Das Kleinbahn-Museum selbst besitzt nur wenige Fahrzeuge für diese Gleise mit normaler Spurbreite.

Ein Lokführer.

Museumsbahn lädt zu Nikolausfahrten ein

Hallo Niedersachsen -

Viele Eisenbahnromantiker lockt es an Adventswochenenden nach Bruchhausen-Vilsen für eine Fahrt mit der 106 Jahre alten Lok "Hermann" - und der Nikolaus schaut auch vorbei.

4,5 bei 4 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Karte: Schmalspurbahn Bruchhausen-Vilsen
Mehr Museumsbahnen

Museumsbahnen: Nostalgie auf Schienen

Sie dampfen, schnaufen und quietschen: Historische Eisenbahnen begeistern Erwachsene und Kinder gleichermaßen. Ein Überblick über beliebte Museumsbahnen-Strecken im Norden. mehr

Dieses Thema im Programm:

Lust auf Norden | 03.12.2017 | 19:30 Uhr

Mehr Ratgeber

00:51

Vogelfutter-Plätzchen aus Fonduefett

14.12.2017 16:00 Uhr
Mein Nachmittag
09:47

Linsen-Gemüse mit gebratenem Saibling

11.12.2017 16:20 Uhr
Mein Nachmittag
06:45

Wasserschaden im Auto: Wer zahlt?

11.12.2017 20:15 Uhr
Markt