St. Pauli - Hamburgs bunte Meile

Reeperbahn und Rotlichtmilieu, Fischmarkt und Fußball, Musikclubs und -festivals: Dafür ist der Hamburger Stadtteil St. Pauli weit über die Grenzen der Hansestadt bekannt. Im 17. Jahrhundert unter dem Namen Hamburger Berg gegründet, etabliert sich in dem Viertel vor den Stadtmauern schon früh eine Amüsiermeile mit Lokalen und Tanzsälen. Später wird das Gebiet nach der gleichnamigen Kirche in St. Pauli umbenannt und 1894 eingemeindet. Kult-Schauspieler Hans Albers trägt mit dem Film "Große Freiheit Nr. 7" (1944) und dem Schlager "Auf der Reeperbahn nachts um halb eins" den Mythos St. Pauli in die Welt. Prägen in den 1970er-Jahren noch Eroscenter und Stripbars das Bild von St. Pauli, hält Ende der 80er-Jahre die Kultur Einzug auf dem Kiez. Heute gibt es dort sieben Bühnen.

Seit einigen Jahren verändert sich der Stadtteil. Investoren haben St. Pauli für sich entdeckt. Die Mieten steigen, alte Häuser werden abgerissen. Sie weichen Luxuswohnungen und modernen Bürogebäuden wie den Tanzenden Türmen. Alteingesessene Anwohner fürchten, aus ihrem Umfeld vertrieben zu werden - und dass der Charakter des Viertels verloren geht.

Der Kiez im Film

Beleuchtete Reklameschilder werben für Kiez-Betriebe: Nachtaufnahme der Großen Freiheit im Hamburger Stadtteil St. Pauli.  Fotograf: Philipp Szyza
 

Aus für "Safari": Kiez jetzt ohne Live-Sex-Show

Mit der Schließung des Erotik-Theaters "Safari" endet eine Ära auf der Großen Freiheit in Hamburg. Millionen Kiez-Besucher sahen die Shows mit Live-Sex. 1964 fing alles an. mehr

Die Davidwache, aufgenommen am 29.12.2007, zur blauen Stunde. © dpa-Report
 

Die Reeperbahn - Hamburgs Amüsiermeile

Als "Geile Meile" hat Udo Lindenberg sie besungen. Unzählige Bars, Clubs und Theater ziehen Besucher auf die Reeperbahn nach St. Pauli. Einst war sie das Armenhaus der Stadt. mehr

Die Beatles 1960 bei einem Konzert © picture-alliance / maxppp
 

Auf den Spuren der Beatles

Am 17. August 1960 geben die Beatles ihr erstes Hamburger Konzert - im Kiez-Club Indra. Viele Orte erinnern an die Anfänge der Band. Ein Spaziergang rund um die Reeperbahn. mehr

Die norwegische Band Dråpe sitzt vor der Astra Stube in Hamburg. Im Hintergrund ist das Schild "Molotow muss bleiben" zu sehen. © NDR Fotograf: Heiko Block
 

Molotow auf Tour - aber wohin geht die Reise?

Das Molotow ist auf Reisen. Der Hamburger Club, der wegen des geplanten Abrisses der "Esso-Häuser" schließen musste, verlegt Konzerte in andere Locations. Ein Ausweichquartier ist in Sicht. mehr

Jubel bei St. Paulis Markus Thorandt, Fabian Boll und Max Kruse (v.l.) © fishing4
 

FC St. Pauli: Braun-weiße Sympathieträger

Dem FC St. Pauli haftet seit Jahr und Tag das Etikett des Außergewöhnlichen an. Der Hamburger Stadtteilclub ist ein Sympathieträger, allen sportlichen und vereinsinternen Kapriolen zum Trotz. mehr

Quiz
Bunte Zettel mit Fragezeichensymbol © Fotolia Fotograf: Marek
 
Quiz

St. Pauli-Quiz: Kennen Sie den Kult-Kiez?

Testen Sie Ihr Wissen rund um Hamburgs legendären Stadtteil!

Quiz starten
Links

Der Verein bietet verschiedene Führungen auf dem Kiez an.

Link in neuem Fenster öffnen

Ein kurzer Überblick auf den Seiten des Theaters Schmidt Tivoli.

Link in neuem Fenster öffnen