Stand: 06.05.2013 20:58 Uhr  | Archiv

Junggesellen-Poolparty mit "Nuka" und "Dinka"

"Nuka" und "Dinkar" stiegen am Montagmorgen in Hannover in die Transportboxen und starteten ihren Zoo-Umzug. Die Asiatischen Elefantenbullen sind drei Jahre alt, knapp 1,80 Meter groß und mehr als 1.000 Kilogramm schwer. Etwa drei Stunden später waren die Beiden dann im Zoo Osnabrück. Kaum angekommen, konnten sie auch schon ihr neues Außengehege begutachten.

Im Pool mit "Nuka" und "Dinkar"

Zwei bis drei weitere Jungbullen folgen noch

Wochenlang hat sich das Team um Revierleiter Detlef Niebler auf diesen Moment vorbereitet, die letzten Bauarbeiten sind abgeschlossen. "Die beiden werden sich in unserer Anlage mit Badebecken, Schlammsuhle und Sandberg sicherlich wohl fühlen", so Niebler.

"Wir freuen uns wirklich sehr, dass 'Nuka' und 'Dinkar' zu uns kommen. Die beiden sind zwei tolle Jungbullen und werden richtig Leben an den Schölerberg bringen", ist Osnabrücks Zoodirektor Michael Böer überzeugt. Zwei bis drei weitere Jungbullen sollen noch folgen.

Neue Herausforderung

Nachdem eine Gruppe Asiatischer Elefanten aus dem niederländischen Emmen aus Gesundheitsgründen nicht wie geplant nach Osnabrück kommen konnte, habe man in Osnabrück entschieden, vorerst eine Jungbullen-Gruppe aufzubauen, so Böer weiter. Eine wichtige Arbeit, denn in Elefantenfamilien würden junge Bullen nach einer gewissen Zeit nicht mehr geduldet. Für den langjährigen Revierleiter Niebler ist eine Bullengruppe eine besondere Herausforderung. Mit Bullen müsse man anders umgehen als mit Elefantenkühen, so Niebler. "Elefantenbullen begegnen einem nur mit Respekt, wenn man sie auch sehr respektvoll behandelt."

Langfristiges Ziel bleibt eine Zuchtgruppe

Langfristiges Ziel des Zoos Osnabrück bleibe eine intakte Zuchtgruppe. Sobald eine passende Elefantenkuh mit Tochter oder Nichte gefunden sei, würden diese an den Schölerberg ziehen und mit dem ausgewachsenen Elefantenbullen "Luca" eine neue Familie gründen, so Böer. Das könne zwischen einem und drei Jahren dauern.

Weitere Informationen

Zoocheck: Ungewöhnliche Einblicke in Osnabrück

Von der Tierwelt des Nordens bis nach Afrika: Im Zoo Osnabrück können Besucher ganz unterschiedliche Tiere kennenlernen. Dazu gehören auch Hybridbären und Nacktmullen. mehr

Erlebnis-Welten im Zoo Hannover besuchen

Eine afrikanische Flusslandschaft, indische Tempelanlagen und ein Goldgräberdorf in Alaska: Im Zoo Hannover erleben die Besucher etwa 2.000 Tiere in exotischen Kulissen. mehr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/ratgeber/reise/tierparks/elefanten211.html