Stand: 08.06.2017 18:09 Uhr

Vogelpark Walsrode: Welt der bunten Federn

Bild vergrößern
Tukane beeindrucken durch ihre intensive Färbung und Riesenschnäbel.

Mehr als 4.000 Vögel aus allen Kontinenten und vielen Klimazonen leben am Rand der Lüneburger Heide im Weltvogelpark Walsrode. Die mehr als 650 Arten - darunter auch viele bedrohte wie Schneekranich und Riesenseeadler - bieten Tierfreunden einen interessanten und teils farbenprächtige Überblick über die Welt der Vögel. Exoten wie Papageien, Kolibris oder Andenkondor sind dort ebenso anzutreffen wie heimische Raubvögel.

Das Gelände mit seiner vielfältigen Vegetation schafft neben den Vögeln einen zusätzlichen Anreiz für einen Besuch. In einer 24 Hektar großen Parklandschaft mit zahlreichen verschiedenen Sträuchern und Blumen spazieren Besucher durch Themenhäuser und begehbare Innengehege oder beobachten die Tiere in Flugvolieren im Freien. Von Krokussen im Frühjahr bis zu Herbststauden gibt es stets blühende Inseln.

Eine Besonderheit des Parks ist eine zwölf Meter hohe Halle mit Wasserfall und Meeresbrandung, in der Besucher tropische Großvögel im Flug beobachten können. Eulen und Käuze haben in einer nachgebauten Burgruine ihre Heimat gefunden, im Kolibri-Haus zeigen die kleinsten Vögel der Welt, was sie so faszinierend macht.

Flugshow mit Filmszenen

Bild vergrößern
Bereit zum Abflug: Tiertrainer Lech Bretschek mit Gaukler Nelson.

Größte Attraktion ist die Flugshow, bei denen neben Greifvögeln auch Ibisse und Papageien ihr Können zeigen. Ergänzend zu den Erklärungen der Tiertrainer werden auf einer Leinwand kurze Filme über die verschiedenen Vogelarten gezeigt, die deren Heimat vorstellen. Die Vorstellungen finden zweimal täglich statt.

Spielplätze für junge Besucher

Weltvogelpark Walsrode

Am Vogelpark
29664 Walsrode
Tel. (05161) 604 40

Der Park hat im Winter geschlossen. Aktuelle Öffnungszeiten und Eintrittspreise auf der Website des Parks.

Hunde dürfen nicht auf das Gelände.

Für Kinder bietet der Park mehrere Spielplätze, die über das gesamte Gelände verteilt sind. Dazu gehören ein Abenteuer-Spielplatz mit Klettertürmen, Seilbahnen und Schaukeln, ein Wasser-Spielplatz sowie ein Baumhausdorf mit Turm, Klettergerüsten und Wippen.

Der Vogelpark Walsrode ist nach eigenen Angaben die weltweit größte Anlage dieser Art. Mit einem Zuchtprogramm sorgen die Betreiber für Nachwuchs bei den teilweise seltenen Tieren. Besucher können auch diesen Bereich besichtigen und Eier oder Jungvögel aus der Nähe beobachten.

Ein Kolibri.

Artenschutz: Vogelpark Walsrode bildet aus

Hallo Niedersachsen -

Immer wieder kommen Tierschützer aus dem Ausland in den Vogelpark Walsrode, um mehr über die bedrohten Arten in ihrer Heimat zu lernen.

4,5 bei 6 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Weitere Informationen
5 Bilder

Winziger Falken-Nachwuchs in Walsrode

Im Weltvogelpark Walsrode haben die Halsband-Zwergfalken Nachwuchs bekommen. Die afrikanischen Greifvögel gehören zu den kleinsten weltweit. Bildergalerie

"Söckchen" lebt mit Prothese aus 3D-Drucker

Nach Storch "Fee" jetzt auch Sekretär "Söckchen": Der Greifvogel im Vogelpark Walsrode hatte sich ein Bein gebrochen. Nun hat er eine Prothese und stakst wieder über die Wiese. mehr

Das große Zählen und Messen hat begonnen

Rund 4.000 Vögel wollen gezählt werden. Und vermessen, gewogen, untersucht. Viel Arbeit für die Mitarbeiter im Vogelpark Walsrode. Doch für die Inventur bleiben noch sechs Wochen Zeit. mehr

mit Video

Walsrode: Heidestädtchen mit Tradition

Der Vogelpark hat Walsrode bekannt gemacht. Wer sich für Kultur interessiert, findet dort ein uraltes Kloster und ein Heidemuseum, das auch an Hermann Löns erinnert. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Fernsehen | Hallo Niedersachsen | 11.02.2017 |19:30 Uhr

Mehr Ratgeber

09:07

Alltagspsychologie: Warum wir Rituale brauchen

11.12.2017 16:20 Uhr
Mein Nachmittag
43:42

Tipps zum Schutz vor Arthrose

11.12.2017 21:00 Uhr
NDR Fernsehen
06:15

Grillpfannen im Praxistest

11.12.2017 20:15 Uhr
Markt