Stand: 15.06.2017 15:30 Uhr

Auf der blauen Acht um den Schweriner See

Bild vergrößern
Mit 62 Quadratkilometern Fläche ist der Schweriner See einer der größten in Deutschland.

Der Schweriner See ist nach der Müritz der zweitgrößte Binnensee in Norddeutschland. An seinem Ufer liegen Städte wie Schwerin und Bad Kleinen, aber auch viel unberührte Natur mit Vogelschutzgebieten und Mooren. Entsprechend abwechslungsreich ist eine Radtour um den See. Mit rund 65 Kilometern in sanft hügeligem Gelände eignet sich die Strecke als Tagestour für fitte Radler. Für weniger trainierte Ausflügler gibt es zwei Alternativen: Sie können entweder den Innensee auf einer 32-Kilometer-Tour umrunden oder 37 Kilometer um den Außensee radeln. Möglich macht das der Paulsdamm, eine Straßenverbindung zwischen Ost- und Westufer, die den Schweriner See seit 1842 in zwei Hälften teilt. Die gesamte Strecke wird daher auch als blaue Acht bezeichnet.

Radtour am See.

Radtour um den Schweriner See: Die Blaue Acht

Nordtour -

Viel Natur sowie kulturelle und geschichtliche Höhepunkte bietet die Radtour Blaue Acht rund um den Schweriner See. Knapp 65 Kilometer ist die Strecke lang.

4,6 bei 5 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Von Schwerin um das Südufer

Bild vergrößern
Je nach persönlicher Kondition bieten sich gleich mehrere Möglichkeiten für Touren an.

Wir stellen eine Rundtour vor, die am markanten Schweriner Schloss beginnt und gegen den Uhrzeigersinn verläuft. Zunächst geht es in südlicher Richtung am See entlang zum Schweriner Zoo und weiter direkt am Ufer zum Zippendorfer Strand. Nach zehn Kilometern ist bei Raben Steinfeld der südlichste Punkt der Runde erreicht und die Strecke führt am Ostufer des Sees in Richtung Norden. Die nächsten sechs Kilometer führen stetig leicht bergauf, dabei entfernt sich der Radweg ein gutes Stück vom Wasser. Auf einer kleinen Landstraße geht es durch Felder zum Örtchen Leezen und weiter mal bergauf, mal bergab nach Rampe an der Bundesstraße 104.

Abkürzung über den Damm

Die Tour im Überblick

Länge:
Runde um gesamten See: 65 Kilometer
Runde um den Innensee: 32 Kilometer
Runde um den Außensee: 37 Kilometer
Start und Ziel: Schweriner Schloss (Rundtour)
Markierung: keine durchgängige Beschilderung, aber Wegweiser mit Ortsangaben
Besonderheit: Bahnhöfe am Westufer

In Rampe können sich Radler nach nun 20 Kilometern entscheiden, ob sie die große Runde um den Außensee fahren wollen oder über den Paulsdamm zurück nach Schwerin. Die kleine Runde führt auf einem Radweg parallel zur Bundesstraße 104 über den Damm, teils durch dichten Wald, teils mit Blick auf das Wasser. Nach fünf Kilometern ist das Westufer erreicht. Die Route verlässt die Bundesstraße und den Schweriner See bergan auf einer schmalen Straße in Richtung Wickendorf. So schließt die Runde den Ziegelsee im Norden Schwerins mit ein. In Wickendorf knickt die Strecke nach Süden ab und führt weiter nach Meldewege. Die letzten vier Kilometer geht es auf einem Radweg an der Bundesstraße 104 zurück nach Schwerin.

Die Runde um den Außensee

Bild vergrößern
Die hügelige Landschaft wie hier bei Retgendorf bietet immer wieder Ausblicke auf den See.

Wer in Rampe entschieden hat, auch die nördliche Runde um den Schweriner Außensee zu fahren, bleibt am Ostufer. Man wird zunächst mit einem flachen Abschnitt direkt am Ufer belohnt. Der kleine Ort Retgendorf liegt etwas erhöht, bedeutet also eine kleine Steigung, bevor es durch ein Waldstück wieder am Wasser weiter nach Flesenow geht. Mehrere Badestellen laden auf diesem Abschnitt zu einer Rast ein. In Flesenow wendet sich der Weg nach Nordosten, vorbei am Langen See in das Naturschutzgebiet Döpe. In diesem verlandeten Teil des Schweriner Sees wechseln sich sandige Flächen mit Wiesen und Wäldern ab. Nach 16 Kilometern auf der Nordrunde ist in Hohen Viecheln der nördlichste Punkt erreicht. Kulturfreunde können einen kurzen Abstecher zur frühgotischen Dorfkirche unternehmen, einem Backsteinbau aus dem frühen 14. Jahrhundert.

Von Bad Kleinen zum Schloss Wiligrad

Bild vergrößern
Bei Schloss Wiligrad ist der höchste Punkt der Tour erreicht.

Von dort geht es flott bergab nach Bad Kleinen, dem mit rund 3.500 Einwohnern größten Ort am Außensee. Unterwegs lohnt sich ein kurzer Stopp an der Schwedenschanze, einem Rast- und Aussichtspunkt mit weitem Blick über den See. Wer sich zu viel zugetraut hat und die Tour in Bad Kleinen (nach 42 Kilometern ab Schwerin) beenden möchte, kann mit einem Regionalzug zurück in die Landeshauptstadt fahren. Für alle anderen beginnt nun der anspruchsvollste Teil der Seerunde: Der gut drei Kilometer lange Anstieg vom Ufer durch dichten Wald nach Schloss Wiligrad hoch über dem Schweriner See. In dem Schloss mit einem schönen Garten präsentiert ein Kunstverein Ausstellungen. Außerdem gibt es auf dem Gelände ein Café. Weiter geht es bergab nach Lübstorf, ebenfalls mit Bahnhof, und dann auf einer erhöhten kleinen Straße entlang mit schönem Blick auf das Wasser nach Wickendorf. Dort trifft die Nordrunde um den Außensee nach 33 Kilometern (ab Rampe) wieder auf die kleine Runde um den Schweriner Innensee.

Weitere Informationen zu den Touren bieten die Seiten des Tourismusvereins Schweriner Seenland und des Portals outdooractive.

Karte: Radtouren am Schweriner See
Weitere Informationen
38:35

Schwerin für Entdecker

04.06.2017 13:00 Uhr
NDR Fernsehen

Schafft es das Schweriner Residenzensemble auf die Vorschlagsliste zum UNESCO-Weltkulturerbe? Sibylle Rothe begleitet die Gestalter von Schwerin und stellt Tourismusangebote vor. Video (38:35 min)

Baden mit Schlossblick am Schweriner See

Die Badestelle Am Reppin am Schweriner See ist ein echter Geheimtipp. Dort locken große Liegewiese, Schatten spendende Bäumen und ein wunderschöner Blick auf Schwerin. mehr

Schwerins Märchenschloss am See

Einst war es Sitz der Fürsten, heute ist dort der Landtag zu Hause: Das Schweriner Schloss gehört zu den schönsten in Deutschland. Besucher können die prunkvollen Räume besichtigen. mehr

Dieses Thema im Programm:

Nordtour | 17.06.2017 | 18:00 Uhr

Mehr Ratgeber

07:21

Weihnachtsbaum im Kleinformat

07.12.2017 16:20 Uhr
NDR Fernsehen
07:43

Elegante Mode zum Weihnachtsfest

07.12.2017 16:20 Uhr
Mein Nachmittag
01:02

Winter-Deko: Weidenzaun selbst flechten

07.12.2017 16:20 Uhr
Mein Nachmittag