Stand: 03.04.2017 14:58 Uhr

Mit dem Oldtimer von Schönberg zum Strand

Bild vergrößern
Die blaue Diesellok wurde 1960 in Kiel gebaut.

Nur wenige Hundert Meter von der Ostsee entfernt steht der stattliche Fuhrpark der Museumsbahnen Schönberger Strand. Seit 1976 sammelt der Verein Verkehrsamateure und Museumsbahnen e.V. dort historische Lokomotiven und Waggons, restauriert und pflegt sie. An Sommer-Wochenenden laden die Mitglieder zu Fahrten in das Städtchen Schönberg in Holstein ein. Durch Wiesen und Felder zuckeln die Züge dann von der Küste vier Kilometer ins hügelige Hinterland. Höhepunkte der Kleinbahn-Saison sind Fahrten mit historischen Zügen in das 26 Kilometer entfernte Kiel, die etwa zur Kieler Woche stattfinden.

.

Mit der Museumsbahn durch die Probstei

Nordtour -

Uralte Triebwagen verkehren bei Kiel auf einer landschaftlich wunderschönen Kleinbahnstrecke. Eisenbahnfreunde aus ganz Norddeutschland halten die Züge liebevoll instand.

5 bei 2 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

In diesem Jahr bestehen die Züge voraussichtlich aus Dieselloks und Wagen aus den Jahren 1898 bis 1939, da die sonst teilweise eingesetzte Dampflok repariert wird.

Fahrzeuge aus dem Regionalverkehr

Museumsbahnen Schönberger Strand

Am Schierbek 1
24217 Schönberger Strand
Tel. (04344) 2323

Strecke
Schönberger Strand - Schönberg
einige Züge fahren weiter nach Probsteierhagen

Fahrzeit
etwa 15 Minuten (eine Richtung)

Fahrpreis
(hin und zurück)
Erwachsene: 5,40 Euro
ermäßigt: 2,70 Euro
Familien: 13,50 Euro

Termine 2017
Ostern und Mitte Mai bis Ende Oktober
alle Termine auf der Website der Museumsbahn

Der Museumsbahnhof in Schönberger Strand stammt von 1914 und ist weitgehend im Originalzustand erhalten. Die Außenanlagen wurden erweitert, zahlreiche Gleise neu angelegt. Dort stehen teils noch unrestaurierte Züge, die Besucher unabhängig von den Fahrzeiten der Bahn besichtigen können. Schwerpunkt der Sammlung sind Fahrzeuge aus dem norddeutschen Nah- und Regionalverkehr der Jahre 1870 bis 1958. Dazu gehören auch eine Dampflok des Baujahrs 1920, zwei Dieselloks aus den 1930er-Jahren und ein Triebwagen von 1925. Als Dauergast aus der Großstadt steht in Schönberger Strand ein S-Bahn-Zug, der von 1940 bis 1989 in Hamburg unterwegs war.

Außerdem gehören zu der Museumsbahn zahlreiche Personen- und Güterwagen, die früher von verschiedenen Eisenbahn-Gesellschaften eingesetzt wurden.

Fahrt mit historischen Straßenbahnen

Bild vergrößern
Neben Zügen gehören auch fahrbereite historische Straßenbahnen zur Sammlung des Museums.

Auch für Freunde von Straßenbahnen aus vergangenen Zeiten ist das Museum ein spannendes Ausflugsziel. Sie können dort mehr als 30 Fahrzeuge aus Kiel, Lübeck, Hamburg, Hannover, Berlin und München besichtigen. Von Ostern bis Ende Oktober fahren die Bahnen mindestens sonntags am Bahnhof Schönberger Strand auf einem eigenen Gleisnetz mit zahlreichen Weichen. Das älteste fahrbereite Exemplar stammt von 1894: der liebevoll restaurierte Wagen 656 der Straßeneisenbahngesellschaft Hamburg.

Karte: Von Schönberg an den Strand
Weitere Museumsbahnen

Museumsbahnen: Nostalgie auf Schienen

Sie dampfen, schnaufen und quietschen: Historische Eisenbahnen begeistern Erwachsene und Kinder gleichermaßen. Ein Überblick über beliebte Museumsbahnen-Strecken im Norden. mehr

Dieses Thema im Programm:

Nordtour | 03.06.2017 | 18:00 Uhr

Mehr Ratgeber

01:52

Sortenvielfalt: Ein Verein im Dienst der Tomate

22.10.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
29:38

So isst der Norden: Küchenklassiker auf Sylt

22.10.2017 16:30 Uhr
Sass: So isst der Norden
03:23

Wanderung durchs Mönchguter Land

21.10.2017 18:00 Uhr
Nordtour