Stand: 11.03.2016 16:28 Uhr

Agathenburg: Ein Schloss mit Historie und Kultur

Bild vergrößern
Einst Adelssitz, heute Kulturzentrum: Schloss Agathenburg.

Ein Name, ein Schloss, ein ganzer Ort. Die Geschichte von Schloss Agathenburg im Alten Land an der Elbe reicht in das 17. Jahrhundert zurück. Graf Hans Christoph von Königsmarck, ein deutscher Adliger und Feldherr, hatte sich während des Dreißigjährigen Krieges im Dienst der Schweden wacker geschlagen. 1655, nach Ende des Gemetzels, ließ er sich im Dörfchen Lieth nieder, nahe der Residenz in Stade. Er kaufte ein altes Gut und ließ dort ein Landschloss errichten. Nach seiner Gattin benannte es der Graf Agathenburg und prägte damit auch den noch immer gültigen Namen des ganzen Ortes. Das Schloss selbst hat seit dieser Zeit einiges erlebt und steht Besuchern heute als Kulturzentrum und Museum offen.

Wie gewonnen, so zerronnen

Bild vergrößern
Vom ehemals großen Schlosspark sind nur noch kleine aber lauschige Reste erhalten.

Die Königsmarcks bewohnten das dreigeschossige Backsteingebäude mit dem achteckigen Treppenturm nur drei Generationen lang. Als dann ein Nachfolger fehlte, griff das Kurfürstentum Hannover zu. Schließlich wurde das Schloss versteigert, gehörte einem Landwirt und wurde bei einem Brand 1921 bis auf die Außenmauern zerstört. Aus dem einstigen großen Barockgarten wurde Weideland.

Ein Kulturzentrum zieht ein

Bild vergrößern
Die Ausstellung im Schlossmuseum wurde 2011 neu gestaltet.

Dass Besucher heute vor einem schmucken Landschloss stehen, verdanken sie dem umgehenden Wiederaufbau durch die damaligen Schlossherren Hans und Sophie zum Felde. Sophie bestimmte in ihrem Testament, dass das Anwesen ein Kulturzentrum werden solle und ebnete so den Weg für die heutige Kulturstiftung Schloss Agathenburg als Trägerin des Anwesens. Sie nutzt das Schloss als Veranstaltungsort, an dem Konzerte, Lesungen, Ausstellungen und vieles mehr stattfinden. Wer sich für Details der wechselhaften Geschichte des Landsitzes interessiert, findet im Schlossmuseum mit der Königsmarck-Ausstellung eine unterhaltsam aufbereitete Historie. Da das Haus auf einem Geestrücken steht, können Besucher einen weiten Blick über das Elbtal genießen.

Schloss Agathenburg

Kulturstiftung
Hauptstraße, 21684 Agathenburg
Tel. (04141) 640 11

Öffnungszeit Museum
1. März bis 3. Advent

aktuelle Veranstaltungen und Eintrittspreise auf der Website der Stiftung

Karte: Schloss Agathenburg
Weitere Informationen

Auf Schlösser-Tour durch Niedersachsen

Viele Schlösser sind nicht nur steinerne Zeugen vergangener Macht, sondern mit Museen, Cafés oder Landschaftsgärten auch lohnenswerte Ausflugsziele. Eine Auswahl. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Jazz | 12.11.2016 | 20:05 Uhr

Mehr Ratgeber

11:45

Herbstbepflanzung für den Balkon

19.10.2017 16:20 Uhr
Mein Nachmittag
05:11

Heiße Gewürzschokolade für kalte Tage

19.10.2017 16:20 Uhr
Mein Nachmittag
03:33

Wie legt man eine Streuobstwiese an?

18.10.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin