Archiv

Wahrzeichen und Originale

Das Glockenspiel in Hameln

"Anno 1284 - Dorch Einen Piper mit Allerley Farve Bekledet gewesen 130 Kinder verledet binnen Hameln geboten". So steht es in einer Hausinschrift in der Altstadt von Hameln. Der Rattenfänger von Hameln, eine der bekanntesten Sagen der Welt, erzählt die Geschichte eines wunderlichen Mannes mit Flöte, der die Stadt erst von ihrer Rattenplage befreite und dann, als man ihm den Lohn schuldig blieb, sämtliche Kinder aus dem Ort lockte.

Figurenspiel des Rattenfänger von Hameln © Hameln Marketing und Tourismus GmbH Fotograf: Hameln Marketing und Tourismus GmbH

Hameln: Das Glockenspiel

NDR Kultur

So klingt Hameln: Das Glockenspiel am Hochzeitshaus.

2,5 bei 2 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Musik

Der Klang der Läuteglocke wurde unterlegt mit Eric Whitacre: "Lux Aurumque".

Dreimal täglich wird die Sage aufgeführt. Dann öffnen sich langsam die Bronzetüren am Hochzeitshaus in Hameln, eine halbrunde Bühne fährt vor und begleitet von den 37 Glocken treten die Figuren hinaus: Ratten, Kinder und der Rattenfänger. Für Touristen ist das Gockenspiel eine Attraktion, für die Hamelnerinnen und Hamelner gehört es zum Klang ihrer Stadt.

Hameln: Glockenspiel