Sendedatum: 03.05.2016 09:29 Uhr  | Archiv

Hannover: Hier geht's zu Leibniz

Hier hat er lange gelebt, hier ist er gestorben: Gottfried Wilhelm Leibniz ist eng mit Hannover verbunden. Die Stadt erinnert gerne an das Genie, das häufig als letzter Universalgelehrter bezeichnet wird. Am 14. November jährt sich sein Todestag zum 300. Mal. Und vor 370 Jahren, am 21. Juni 1646, kam der Sohn eines Professors in Leipzig zur Welt. Nach Stationen in Jena, Mainz und Paris ließ sich Leibniz 1676 als Hofrat und Bibliothekar von Herzog Johann Friedrich in Hannover nieder. Auch nach 300 Jahren finden sich in der Stadt viele Spuren des Mannes, der als begnadeter Denker und Erfinder gilt.

Mit Leibniz durch Hannover

Weitere Informationen

Hannover feiert Leibniz-Jahr

Im November 1716, also vor 300 Jahren, starb Gottfried Wilhelm Leibniz. Und es gibt noch weitere Jubiläen rund um den Universalgelehrten. Anlass für viele Veranstaltungen in Hannover. mehr

Hannovers schönste Seiten

Provinzmetropole oder grüne Stadt mit weltbekannten Gärten? Am Image Hannovers scheiden sich die Geister. Tipps für einen Besuch und ein Blick auf die schönen Seiten. mehr

Karte: Leibniz in Hannover

Dieses Thema im Programm:

NDR Fernsehen / Nordtour / 07.05.2016 / 18:00 Uhr

Mehr Ratgeber

11:45

Herbstbepflanzung für den Balkon

19.10.2017 16:20 Uhr
Mein Nachmittag
05:11

Heiße Gewürzschokolade für kalte Tage

19.10.2017 16:20 Uhr
Mein Nachmittag
03:33

Wie legt man eine Streuobstwiese an?

18.10.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin