Archiv

Die Flensburger Förde - Paradies am Wasser

Der Ostseearm zwischen Deutschland und Dänemark schlängelt sich über 40 Kilometer weit ins Schleswiger Land. Mit seinen Sandstränden, den vielen kleinen Jachthäfen und der Stadt Flensburg ist die Flensburger Förde eines der schönsten Segelreviere Europas. An Land finden Naturliebhaber mit der Geltinger Birk und der Halbinsel Holnis schöne Ausflugsziele. Insgesamt laden rund 200 Kilometer Rad- und Wanderwege zur Entdeckertour rund um die Förde ein.

Zauberlandschaft an der Förde: Die Geltinger Birk

Das Naturschutzgebiet am östlichen Ende der Flensburger Förde bietet Lebensraum für etwa 200 Vogelarten, Wildpferde und Hochlandrinder. Vier Wanderwege führen hindurch. mehr

Ausflugsziele

Glücksburg: Vielseitiges Ostseebad an der Förde

Glücksburg ist vor allem für sein Schloss bekannt. Doch auch rund um die Stadt gibt es viel zu entdecken: Wälder, Kliffs und Strände säumen den viele Kilometer langen Fördesteig. mehr

Flensburg - Hübsche Stadt an der Förde

Seefahrt, Rumhandel und dänisches Erbe prägen bis heute die nördlichste Stadt Deutschlands. Flensburgs Altstadt und Hafen bieten Geschichte, Geschäfte und lebendiges maritimes Leben. mehr

Unewatt: Ein Museum mit Dorf

Ein Spaziergang durch das Landschaftsmuseum Angeln in Unewatt zeigt, wie ländliches Leben und Arbeiten früher aussahen. Die Grenzen zwischen Dorf und Museum verschwimmen dabei. mehr