Stand: 17.11.2016 14:09 Uhr

Grafschaft Bentheim: Tradition entdecken

Bild vergrößern
Fahrräder gehören in der Grafschaft zu den bevorzugten Verkehrsmitteln.

Sie ist die südwestlichste Region Niedersachsens, an der Grenze zu den Niederlanden und zu Nordrhein-Westfalen gelegen: die Grafschaft Bentheim. Ihre lange Geschichte lässt sich bis 1050 zurückverfolgen. Erst 1815 verlor sie ihre Eigenständigkeit und ging im Königreich Hannover auf. Heute ist die Grafschaft ein Landkreis - mit Nordhorn als größter Stadt, Verwaltungssitz und wirtschaftlichem Zentrum. Auch der Tourismus spielt in der Region eine Rolle und dabei steht das Fahrrad - oder "Fiets", wie es hier genannt wird - im Mittelpunkt: Der 2016 erneut als "fahrradfreundliche Kommune Niedersachsen" ausgezeichnete Landkreis verfügt über mehr als 1.200 Kilometer ausgeschilderter Radwege.

Heike und Bauer Harm auf dem Vechtehof. © NDR/Achim Tacke, honorarfrei

Grafschaft Bentheim

Landpartie - Im Norden unterwegs -

Moderatorin Heike Götz besucht die Grafschaft Bentheim im Süden von Niedersachsen. Dort siedelten schon in der Bronzezeit vor mehr als 3.000 Jahren Menschen.

4,23 bei 65 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Zahlreiche Tagestouren, länderübergreifende Strecken in die Niederlande wie die "kunstwegen-Vechtetalroute" oder Rundfahrten wie die 220 Kilometer lange "Grafschafter Fietsentour" bieten Vielfalt und Abwechslung. Die flache, landwirtschaftlich geprägte Region eignet sich ebenso für einen entspannten Sonntagsausflug wie für eine sportliche Mehrtagestour. Wer die Grafschaft lieber erwandern möchte, kann sich an 320 Kilometern ausgeschilderter Wege orientieren.

Schüttorfs historisches Zentrum

Bild vergrößern
Das alte Rathaus von Schüttorf mit dem Stufengiebel entstand vermutlich im 15. Jahrhundert.

Älteste Stadt der Grafschaft ist Schüttorf. Im historischen Ortskern finden sich zahlreiche gut erhaltene Gebäude, etwa das Rathaus mit seinem Stufengiebel aus Sandstein oder die Kirche St. Laurentius am Marktplatz mit dem 81 Meter hohen Turm, dem "Schüttorfer Riesen". Schüttorf liegt an der Vechte, die die Grafschaft von Süd nach Nordwest durchzieht. Bis in das 19. Jahrhundert war der Fluß ein wichtiger Wirtschaftsweg: Über die Vechte wurde Bentheimer Sandstein in das niederländische Zwolle transportiert. Heute begleitet der Radweg Vechtetalroute den Fluss.

Einkaufsbummel und Zoobesuch in Nordhorn

Bild vergrößern
Eine Bootstour zeigt Besuchern Nordhorn aus einer ungewohnten Perspektive.

In Nordhorn umschließt die Vechte das Zentrum. Fahrgastschiffe bieten Touren an, die die Stadt aus der Wasserperspektive zeigen. Im gesamten 20. Jahrhundert dominierte die Textilindustrie die wirtschaftliche Entwicklung Nordhorns. Das Stadtmuseum nutzt heute denkmalgeschützte Industriegebäude, um diesen Teil der Geschichte und den Wandel der Stadt zu einem Dienstleistungszentrum zu dokumentieren. In der Nordhorner Fußgängerzone laden zahlreiche Geschäfte zu einem Einkaufsbummel ein und unterstreichen die Bedeutung der Kreisstadt als Mittelpunkt der Region. Beliebt ist auch der Tierpark mit seinen rund 900 Bewohnern, den jedes Jahr 300.000 Menschen besuchen. Der Zoo legt einen Schwerpunkt auf den Erhalt alter Haustierrassen wie Bentheimer Landschafe oder Bunte Bentheimer Schweine. Sportliche Akzente setzt in der Stadt Handball-Zweitligist HSG Nordhorn-Lingen. Deutlich weniger Zustimmung findet der Bombenabwurfplatz der Bundeswehr, Nordhorn Range: Seit Jahren fordern Politiker und Bürgerinitiativen, das Gelände zu schließen.

Karte: Grafschaft Bentheim

Dieses Thema im Programm:

Landpartie - Im Norden unterwegs | 20.11.2016 | 20:15 Uhr

Mehr Ratgeber

29:36 min

Gulasch für die Treckerschrauber

25.06.2017 16:30 Uhr
Sass: So isst der Norden
24:13 min

Rute raus! Angeln an der Peene

24.06.2017 17:35 Uhr
Rute raus, der Spaß beginnt!
03:27 min

Ferienzeit: Sommercamp in Braunschweig

22.06.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen