Stand: 26.05.2017 10:17 Uhr

Fährmann, hol über!

Flüsse verbinden, aber sie trennen auch. Selbst wenige Meter von einem Ufer zum anderen werden zu einer unüberwindbaren Entfernung. Seit Jahrhunderten pendeln daher Fähren als preiswerte Alternative zum Bau von Brücken. Noch immer bestehen viele Verbindungen auf dem Wasser, im Norden besonders an Elbe und Weser. Von Anliegern, Radtouristen und Autofahrern werden sie geschätzt und gern genutzt. Außerdem sind die gemächlichen Transporter beliebte Ausflugsziele.

Übersetzen wie damals

Flexibel und umweltfreundlich

Einen festen Fahrplan kennen die meisten Fähren nicht. Der Fährmann wartet auf der Seite des Flusses, an der er zuletzt Passagiere abgesetzt hat. Kommt am anderen Ufer Kundschaft, genügt ein Wink und die Fähre setzt sich in Bewegung - bei vielen kleinen Fähren fast lautlos, ohne Motor, nur mit der Kraft des Wassers. Die kurze Fahrt an Bord kostet wenig, ein Plausch mit dem Fährmann und anderen Reisenden gibt es meist gratis dazu.

Eine seltene Besonderheit: Die Schwebefähre Osten-Hemmoor ist eine von weltweit nur noch acht erhaltenen Schwebefähren. © NDR/erdmanns Filmproduktion/Karoline Grothe, honorarfrei

Fähren in Niedersachsen

die nordstory -

Ohne Fähren geht es nicht an vielen Stellen in Niedersachsen, denn Pendler, Landwirte und Urlauber sind auf das Verkehrsmittel angewiesen.

4,59 bei 56 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Weitere Informationen

Die kleinste Fähre Deutschlands

Ein Ausflugsziel für Fahrradfahrer: Am Elberadweg bringt ein Fährkahn bei Kronsnest Fußgänger und Fahrräder über die Krückau - und erspart ihnen so rund 20 Kilometer Strecke. mehr

Hemmoor: Hier schwebt die Fähre

Ein Oldtimer der Ingenieurskunst lockt Besucher nach Hemmoor im Cuxhavener Land: Die Schwebefähre über die Oste. Bekannt wurde der Ort einst wegen seiner Zementfabrik. mehr

Harriersand - Inselidylle mitten in der Weser

Eine Straße, nur wenige Bewohner und ein naturbelassener Sandstrand: Deutschlands längste Flussinsel liegt in der Unterweser. Am besten lässt sich Harriersand mit dem Rad erkunden. mehr

mit Video

Immer am Wasser entlang: Der Weser-Radweg

Vom Weserstein in Hann. Münden bis an die Nordseeküste verläuft einer der beliebtesten deutschen Radfernwege. Auf 500 Kilometern geht es an der Weser durch Niedersachsen. mehr

Dieses Thema im Programm:

die nordstory | 19.09.2017 | 15:00 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/ratgeber/reise/Faehren-an-der-Weser-,faehren126.html

Mehr Ratgeber

11:37

Saiblingsfilet auf Mandel-Basmatireis

18.10.2017 16:20 Uhr
Mein Nachmittag
03:33

Wie legt man eine Streuobstwiese an?

18.10.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
43:29

Amrum... mit Judith Rakers

18.10.2017 21:00 Uhr
NDR Fernsehen