Stand: 05.04.2012 14:18 Uhr  | Archiv

Die Geheimnisse niedersächsischer Klöster

Sie sind viele Hundert Jahre alt, haben dicke Mauern und eine wechselvolle Geschichte: die Klöster in Niedersachsen. Auf den ersten Blick wirken die imposanten Gebäude friedlich - es sind Orte der inneren Einkehr und Besinnung auf den Glauben. Doch nicht immer verlief das Leben hier ruhig. Manch ein Kloster birgt ein teils dunkles Geheimnis. Eine Spurensuche.

Mord im Kloster Walkenried

Das fast 900 Jahre alte Kloster am südlichen Harzrand bietet Besuchern eine Reise ins Mittelalter. Dabei gibt es auch dunkle Geheimnisse wie einen Mord preis. mehr

mit Video

Das Kloster Walsrode und sein Schatz

Ein Brand und die Truppen Napoleons haben dem Kloster in der Lüneburger Heide zugesetzt. Dennoch beherbergt es einen einzigartigen Schatz aus dem Mittelalter. mehr

Wöltingerode: Edle Tropfen aus dem Kloster

Die Reformation brachte Kloster Wöltingerode in Not, dann brannte es 1676 fast vollständig ab. Doch findige Nonnen finanzierten den Wiederaufbau mit dem Verkauf von Spirituosen. mehr

Die schwarze Madonna von Wennigsen

Einst war das Kloster wegen seiner dunklen Marienstatue ein Wallfahrtsort. Nach der Reformation war die Madonnenfigur verschollen und tauchte erst 1908 wieder auf. mehr

Der verborgene Garten des Klosters Isenhagen

Das mittelalterliche Heidekloster bei Hankensbüttel hat ein grünes Geheimnis: Verborgen hinter der Kirche liegt ein idyllischer Garten mit Obstbäumen, Blumen und Gemüse. mehr

Mehr Ratgeber

29:36 min

Gulasch für die Treckerschrauber

25.06.2017 16:30 Uhr
Sass: So isst der Norden
24:13 min

Rute raus! Angeln an der Peene

24.06.2017 17:35 Uhr
Rute raus, der Spaß beginnt!
03:27 min

Ferienzeit: Sommercamp in Braunschweig

22.06.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen