Kokos-Garnelen-Suppe

Zutaten (für 2 Personen):

Ingwer und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Vom Zitronengras die welken Außenblätter und die obere, trockene Hälfte entfernen, die untere Hälfte waschen und fein hacken bzw. der Länge nach halbieren. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in dünne Ringe schneiden.

Das Öl (z. B. Rapsöl) in einer Pfanne erhitzen und Ingwer, Knoblauch, Zitronengras und Frühlingszwiebeln darin kurz andünsten. Dann Kokosmilch, rote Thai-Currypaste und die passierten Tomaten hinzufügen. Alles aufkochen, die Brühe dazugießen und die Suppe zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 5 Minuten köcheln lassen.

Inzwischen die küchenfertigen Garnelen waschen und trocken tupfen. Das Kokosfett in einer Pfanne erhitzen und die Garnelen darin rundum 2 bis 3 Minuten scharf anbraten. Herausnehmen und beiseite stellen.

Falls nötig, das Zitronengras aus der Suppe entfernen. Die Suppe mit einem Stabmixer fein pürieren und mit Limettensaft und 1 Prise Palmzucker abschmecken. Die Garnelen in die Suppe geben und alles auf der Nachwärme der Herdplatte noch etwa 15 Minuten ziehen lassen. Anschließend in Schalen oder tiefen Tellern servieren.

Nährwerte (pro Portion):
290 kcal, 16 g Eiweiß, 18 g Fett, 13 g Kohlenhydrate, 4 g Ballaststoffe

Empfehlenswert bei:

Adipositas
Arthrose
COPD
Diabetes
Fettleber
Fettstoffwechselstörungen
Morbus Bechterew
Multipler Sklerose
Rheuma
Schuppenflechte
Untergewicht
Wechseljahresbeschwerden

Letzter Sendetermin: 31.07.2017